Äthiopien Gesundheit

Medizinische Versorgung in Äthiopien

MEDIZINISCHE VERSORGUNG

Informationen zur Gesundheitsvorsorge

Welche Impfungen benötige ich?

Grundsätzlich gibt es keine Pflichtimpfungen für Äthiopien. Wir empfehlen jedoch die folgenden Impfungen, für die die Kosten in den meisten Fällen von den Krankenkassen übernommen werden:

Standardimpfungen für Erwachsene; gegebenenfalls auffrischen:
Polio
Tetanus
Diphterie
Äthiopienspezifisch:
Hepatitis A
Hepatitis B
Typuhs
Meningitis ACWY
Tollwut
Gelbfieber (bei Tropenarzt)
Weitere Informationen findest du unter: https://www.fit-for-travel.de/reiseziel/aethiopien/

Bestehen gesundheitliche Risiken?

Grundsätzlich solltest du dich in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden. Für spezielle Reisewünsche aufgrund körperlicher Beschwerden stellen wir dir gerne ein individuelles Programm zusammen. Wir raten dir, dich an die Impfempfehlungen zu halten, um Risiken potentieller Erkrankungen sicher auszuschließen.

Die häufigste Erkrankung auf Reisen in die Tropen ist der Reisedurchfall. Meist wird er durch nicht ganz sauberes Wasser oder verunreinigte Lebensmittel verursacht. Um Durchfallerkrankungen vorzubeugen, empfiehlt es sich, Wasser nur aus vorher verschlossenen Flaschen zu trinken, ungeschältes Obst und Eiswürfel zu meiden und besonders zu Reisebeginn keinen oder nur wenig Salat zu essen, da dieser meist mit unbehandeltem Wasser gewaschen wird.

Teile Äthiopiens gehören zum Risikogebiet für Malaria. Die Krankheit wird hauptsächlich über die Stechmücke übertragen, das Hauptsymptom sind Fieberschübe. Die Erkrankung kann medizinisch meist problemlos behandelt werden. Ein konsequenter Mückenschutz in den Abend- und Nachtstunden verringert das Malariarisiko erheblich. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören abends und nachts das Tragen körperbedeckender Kleidung sowie die Anwendung von Insektenschutzmitteln. Auch eine vorbeugende Malariaprophylaxe oder die Mitnahme eines Stand-by- Malariamedikaments zur Einnahme bei Krankheitsausbruch empfiehlt sich. Solltest du nach deiner Reise grippeähnliche Symptome verspüren, suche bitte einen Arzt auf.

In einigen stehenden oder schwach strömenden Gewässern Äthiopiens ist die Bilharziose verbreitet. Daher sollten Sie auf das Baden in unbekannten Gewässern verzichten.

Was gehört in die Reiseapotheke?

    Neben eventuell regelmäßig einzunehmenden Medikamenten empfehlen wir für deine Reiseapotheke:
    Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden, Reisekrankheit, Fieber, Schmerzen
    Wunddesinfektionsmittel
    Insekten- und Sonnenschutzmittel
    Salbe für Insektenstiche und andere Hautreizungen
    Fieberthermometer
    Verbandsmaterial
    Eventuell Stand-by Malariamedikament

Wie ist die medizinische Versorgung?

Eine grundsätzliche medizinische Versorgung in touristischen Gebieten ist gesichert. Die Städte verfügen über vernünftig ausgestattete Krankenhäuser, häufig mit Englisch sprechenden Ärzten. In der Hauptstadt Addis Abeba gibt es einige private Kliniken mit sehr guten Standards.

Solltest du regelmäßige Zahnbeschwerden haben, empfehlen wir dir vor der Reise einen Zahnarztbesuch, da eine zahnärztliche Versorgung nach europäischen Standards vor Ort schwierig ist.

Benötige ich eine Auslandskrankenversicherung?

Eine Auslandskrankenversicherung ist keine Pflicht. Dennoch raten wir dir unbedingt dazu, um eventuell auftretende Komplikationen zu vermeiden. Gerne sind wir dir bei der Auswahl der richtigen Versicherung behilflich.