Nach oben

Küste Sardinien

Slow Travel Italien: Drei Herbsttipps für Genießer

Blog

SLOW TRAVEL IN ITALIEN

Möchten Sie im Herbst eine aktive Reise unternehmen? Wie wäre es damit, sich eine Weile in der warmen mediterranen Sonne zu sonnen und die köstliche italienische Küche zu genießen? Unsere ruhigen Radtouren und Wanderungen in Italien stehen ganz im Zeichen der Freiheit. Ob in der Toskana, den Dolomiten, Apulien, Cilento & Amalfi, Sardinien und natürlich auch im Piemont, Italien bietet viele Möglichkeiten den Sommer zu verlängern.

Ich persönlich habe die Art des Slow Travels selbst erlebt und möchte seitdem nichts anderes mehr. Ich schätze die Freiheit des Programms, kombiniert mit sorgfältig ausgewählten, stilvollen Unterkünften, oft in wunderschönen und vor allem ruhigen Lagen. Das erlebe-aktiv-Reisepaket steckt voller Tipps für kurze Rundwanderungen oder Radreisen in Italien. Und wenn Sie an einem Tag keine Lust auf Aktivitäten haben, planen Sie einen Ruhetag ein und entspannen sich einfach in einem bequemen Gartenstuhl und lesen Sie ein gutes Buch. Ich möchte Ihnen drei Tipps aus meiner eigenen Erfahrung geben.

Autorin Sina
Sina von erlebe-aktiv hat die Art des Slow Travels selbst erlebt.

Kleines Dorf an Meeresschlucht

Amalfiküste

Vor Kurzem unternahm ich eine Reise im Rahmen des „Slow-Travel“-Konzepts an die Amalfiküste. Ein bequemer Direktflug mit Lufthansa brachte mich rasch nach Neapel, von dort aus setzte ich meine Reise mit dem Bus zur Amalfiküste fort. Nach nur wenigen Stunden Fahrt erreichte ich meine erste Unterkunft im Herzen von Angerola. Hier hatte ich die Gelegenheit, mich vollständig von der Natur hinzugeben, ohne einen einzigen anderen Touristen in Sicht. Diese Region verkörpert wahrhaftig das Klischee „hier ist die Zeit stehen geblieben“. Die Städte am Fuße dieser beeindruckenden Kalksteinklippe werden täglich von Hunderten von (Kreuzfahrt-)Touristen überflutet. Ich fand jedoch meine Unterkunft in einem einfachen, ländlichen Agriturismo auf dem Plateau, wo mich eine herzliche Bauernfamilie mit offenen Armen empfing. Ich genoss die Ruhe und die Authentizität dieser besonderen Region, weit weg von Massentourismus und Trubel. Hier konnte ich wirklich in die lokale Kultur eintauchen und die wahre Schönheit der Amalfiküste auf meine eigene, ganz persönliche Weise erleben.

Was bedeutet Slow Travel?
Der Begriff Slow Travel meint das langsame, bewusste Reisen. Es ist die innere Einstellung, die eine Reise weniger durch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, sondern durch neue Erfahrungen bereichert. Es betont die Idee, dass Reisen nicht nur dazu dient, Orte abzuhaken, sondern eine Gelegenheit bietet, tiefer in die Kultur, die Umgebung und die Menschen eines Ortes einzutauchen. Slow Travel bedeutet, mit offenen Sinnen zu reisen, sich auf Menschen und Orte einzulassen und sich Zeit zu nehmen.

Apulien

Weit im Süden, den Absatz des italienischen Stiefels formend, erstreckt sich die zauberhafte Region Apulien. Im vergangenen Oktober hatte ich das Privileg, eine neue Trekkingtour entlang des Adriatico auzuprobieren und ich war sofort von diesem aufstrebenden Reiseziel fasziniert. Apulien bietet auch hervorragende Low-Cost-Verbindungen, die es Ihnen ermöglichen, kostengünstig und bequem direkt nach Brindisi oder Bari zu fliegen. Von dort aus setzen Sie Ihre Reise fort und gelangen zu den sorgfältig ausgewählten Unterkünften Ihrer erlebe-aktiv Reise. Meine Höhepunkte dieser Reise sind die atemberaubenden Küstenwanderungen bei Otranto und die barocke Pracht der Universitätsstadt Lecce. Apulien überrascht mich mit einer bemerkenswerten Vielfalt an malerischen Landschaften, die von uralten Olivenhainen bis zu einer unberührten Küstenlinie reichen. Hier kann die Schönheit der Natur noch in ihrer reinsten Form erlebt und unvergessliche Erinnerungen geschaffen werden. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Schätze Apuliens auf eine einzigartige Weise zu entdecken und sich von seiner Magie verzaubern zu lassen.

Oliven Hain in Apulien Italien
Frau beim Wandern in Italien

Sardinien

Eine der besten „Geheimtipps“ für den Herbst in Italien sind zweifelsohne die beiden Rundreisen auf der zauberhaften Insel Sardinien. Hier vereint sich alles, was Italien so großartig macht: eine atemberaubende Landschaft, ein einzigartiger Geschmack und eine herzliche Bevölkerung. In den letzten 15 Jahren hat sich das sardische Landesinnere dank europäischer Fördermittel erheblich weiterentwickelt, wodurch zahlreiche charmante Agriturismi und komfortable Hotels entstanden sind, die ideale Übernachtungsmöglichkeiten bieten. In Bezug auf die Wanderungen stellt Sardinien eine gewisse Herausforderung dar, da das Gelände anspruchsvoll sein kann. Dennoch ist es uns gelungen, ein abwechslungsreiches Angebot an Rundwanderungen für Sie zusammenzustellen. Für diese Rundreise auf Sardinien stehen Ihnen mehrere kostengünstige Direktflüge mit Ryanair und Easyjet nach Cagliari und Olbia zur Verfügung. Kurz gesagt, dies ist die perfekte Option für einen unvergesslichen Herbstausflug, der Sie in die faszinierende Welt Sardiniens entführt.

ENTDECKEN SIE EUROPA
background-pattern