Menu background

Nach oben

Kroatien Reise zu den Nationalparks

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise mit dem (Miet)Wagen
  • Reisedauer:
    8 Tage / 7 Nächte
  • Starttage:
    täglich
  • Reiseroute:
    Zadar mit Paklenica Nationalpark – Plitvicer Nationalpark – Sibenik mit Krka Nationalpark
  • Reisepreis:
    ab € 795,- p.P. bei 2 Personen
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Highlights:
    Erkundungstouren durch den Paklenica Nationalpark, den Plitvicer Nationalpark und den Krka Nationalpark
  • Zeit für die charmanten, mittelalterlichen Städte Zadar und Sibenik
  • Kajaktour auf dem Fluss Zrmanja

Tag 1 – Start Ihrer Kroatien Reise zu den Nationalparks

✓ Ankunft
✓ Entgegennahme des Mietwagens und Fahrt nach Zadar
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung:
Sie machen entweder einen Roadtrip nach Kroatien und reisen an der Küste entlang nach Zadar oder Sie fliegen nach Split. In dem Fall organisieren wir für Sie einen Mietagen, den Sie am Flughafen entgegennehmen können. Von Split erreichen Sie in weniger als zwei Stunden den Ort Zadar. Hier wohnen Sie in einem komfortablen B&B mit Pool, das in einer weitläufigen und grünen Wohngegend gelegen ist. Bis zur Altstadt und zum Meer sind es nur wenige Kilometer.

Tag 2 & 3 – Aufenthalt in Zadar und Wandern im Paklenica Nationalpark

✓ Frühstück
✓ Erkundung des Paklenica Nationalpark auf eigene Faust
✓ Übernachtungen

Tagesbeschreibung
Wir haben bewusst zwei volle Tage in Zadar eingeplant, so dass Sie Zeit haben, die stimmungsvolle Stadt und das Umland zu erkunden sowie den Paklenica Nationalpark zu besuchen.

Die historische Altstadt von Zadar liegt auf einer kleinen Halbinsel und überzeugt durch eine tolle Mischung aus mittelalterlichen Kirchen, Habsburger Eleganz und kosmopolitischen Cafés. Ein toller Ort für den Sonnenuntergang ist an der Meeresorgel – lauschen Sie den Tönen, während die Sonne im Meer versinkt. Möchten Sie noch mehr Urlaubsstimmung? Von Zadar aus können Sie zum Beispiel mit der Personenfähre nach Dugi Otok, der siebtgrößten Insel der Adria, fahren. Die westliche Küste der Insel ist geprägt durch Felsen und Klippen, weshalb sich die Städte eher an der Ostküste befinden. Auf der Insel gibt es viele besondere Strände, wobei der Strand Sakarun im Norden der bekannteste ist.

Während Ihres Aufenthalts in Zadar haben Sie Zeit, auf eigene Faust und in Ihrem eigenen Tempo den Paklenica Nationalpark mit seinen Schluchten, Höhlen und Kalksteinbergen zu erkunden. Von Zadar benötigen Sie etwa eine Stunde mit dem Auto zum Park. Die Höhepunkte des Parks sind die Schluchten von Vela Paklenica und Mala Paklenica. Beide Schluchten bilden mit ihren steilen Kalksteinwänden den natürlichen Eingang zu den hohen Nadelwäldern und Bergwiesen des Velebit-Gebirges. Sie können kürzere Spaziergänge oder längere Wanderungen unternehmen und so die Bergwelt des Balkans kennenlernen. Die Schluchten sind auch bei Kletterern beliebt und die vielen Höhlen des Massivs ziehen Höhlenforscher aus ganz Europa an.

Tag 4 – Weiterreise nach Plitvice über die Zrmanja Schlucht

✓ Frühstück
✓ Kajaktour auf dem Zrmanja
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute reisen Sie weiter zur vielleicht schönsten Naturattraktion Kroatiens: Bewaldete Berge, türkisblaue Seen und eine Vielzahl atemberaubender Wasserfälle bilden den Plitvicer Seen Nationalpark.

Auf dem Weg zum Plitvicer Nationalpark lohnt sich ein Abstecher zu dem Zrmanja Canyon. Das azurblaue Wasser des Flusses Zrmanja hat eine tiefe Schlucht in die karge, trockene Kreidelandschaft gehöhlt. Hier unternehmen Sie eine erlebnisreiche Kajaktour. Ihre Guides werden Ihnen bei den Vorbereitungen helfen, Sie mit Schwimmweste, Helm und Paddel ausstatten und die notwendigen Sicherheitshinweise geben. Es erwarten Sie ruhige Abschnitte vor dem Mittagessen, damit Sie sich ein wenig an das Paddeln gewöhnen können. Nach dem selbst mitgebrachten Picknick am Mittag startet das Abenteuer so richtig. Sie werden durch spannende Stromschnellen paddeln, Wasserfälle herunterfahren, entspannt schwimmen gehen und die Schönheit der Natur vollkommen auskosten können. Der Ausflug endet in Muskovci und Sie werden zurück zum Startpunkt gebracht.

Am frühen Abend kommen Sie am Plitvicer Seen Nationalpark an. Wir buchen für Sie eine Unterkunft in der Nähe des Parks. Es ist ein kleines Gästehaus mit ländlicher Atmosphäre und vielen Holzdetails, etwa 20 Autominuten vom Eingang entfernt.

Tag 5 – Erkundung des Plitvicer Seen Nationalparks

✓ Frühstück
✓ Wanderung oder Bootstour (in Eigenregie) im Plitvicer Seen Nationalpark
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Der Nationalpark Plitvice ist einer der ältesten in Europa. Die Landschaft sieht ganz anders aus als die an der Küste: Das Mittelmeer scheint inmitten dieser typischen mitteleuropäischen Laubwälder weit weg zu sein. Der Park besteht aus einer Reihe größerer und kleinerer Seen deren Wasser in Farben von tiefblau bis dunkelgrün reicht. Die natürlichen Stauseen sind von moosigen Böschungen und Kalktuff in wechselnden Formationen eingerahmt, über die das Wasser je nach Wasserstand fließt. Auf 18 km langen Holzbrücken und Pfaden, die sich an den Seen entlangschlängeln und darüber hinwegführen kann die atemberaubende Landschaft entdeckt werden. Den größten See Kozjak können Sie auch mit einem Ruderboot in Ihrem eigenen Tempo erkunden.

Tag 6 – Weiterreise nach Sibenik

✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Vom Plitvicer Seen Nationalpark reisen Sie weiter nach Sibenik. Die Fahrt dauert dank der neuen Autobahn nicht lange, sodass Sie am Vormittag zum Beispiel noch eine Fahrradtour entlang der Barać‐Höhlen machen können. Wenn Sie sich für Wein und Olivenöl interessieren, dann können Sie einen Abstecher nach Nadin machen. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Olivenölprobe zu machen und die Produktion zu besichtigen. Ebenfalls liegt der Naturpark Vransko‐See auf dem Weg. Am nördlichen Ufer lässt sich herrlich spazieren und Vögel beobachten.

Am Nachmittag kommen Sie an Ihrem Tagesziel an. Wir haben eine schöne Unterkunft im Landesinneren, etwa eine halbe Autostunde von Sibenik und den Krka-Wasserfällen entfernt, gefunden. Es ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen, wo Sie nach einem Tag voller Besichtigungen ein Buch lesen und ein frisch zubereitetes Essen genießen können.

Tag 7 – Aktive Erkundung des Krka Nationalpark

✓ Frühstück
✓ Wanderung in Eigenregie im Krka Nationalpark
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Der Fluss Krka bildet ein tiefes Tal in der sanft abfallenden Kalksteinlandschaft, die sich zwischen Split und Zadar erstreckt. An diesem Fluss liegt der Krka Nationalpark, den Sie zu Fuß, mit dem Boot und manche Teile auch mit dem Auto erkunden können. Über Holzstege auf kleine Inseln im smaragdgrünen Wasser können Sie zu dem größten Wasserfall im Park spazieren – dem Skradinski Buk. Sie können auch eine Bootsfahrt mit einem Besuch des Klosters Viscovac auf einer Insel im See unternehmen. Oder Sie fahren Kajak auf dem Fluss Krka und dem Prokljan-See.

Optional: Ausflug in den Kornaten Nationalpark

Haben Sie etwas mehr Zeit und möchten Kroatien noch besser vom Wasser aus kennenlernen? Dann empfehlen wir Ihnen eine zusätzliche Übernachtung in Sibenik und einen Ausflug im Segelboot zu dem Kornaten Nationalpark. Dies ist ein Archipel mit knapp 90 unbewohnten Inseln. Die Inseln bestehen aus steilen Kalksteinfelsen mit vielen Höhlen, kleinen Buchten, Stränden und schroffen Klippen. Sie segeln durch wunderschöne Buchten, machen Spaziergänge und genießen ein Mittagessen mit frisch gegrilltem Fisch und Fleisch. Ein sehr erholsamer Tag auf See mit herrlicher Aussicht. Teilen Sie uns mit, wenn wir diesen Ausflug für Sie einplanen können.

Tag 8 – Ende Ihrer Kroatien Reise

✓ Frühstück
✓ Abreise oder optionale Verlängerung

Tagesbeschreibung
Nachdem Sie zahlreiche Highlights der kroatischen Nationalparks kennengelernt haben, reisen Sie heute zurück nach Hause. Wenn Sie von Split aus fliegen und Zeit haben, können Sie noch einen Abstecher in die wunderschöne Stadt Trogir machen. Sie können natürlich auch Ihre Kroatien Reise um ein paar Tage verlängern und die herrliche Küstenlandschaft sowie das azurblaue Meer genießen.

torn-edge

Kroatien Reise zu den Nationalparks

Unterkunftsfotos