Wintererlebnis in Island

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise mit dem Mietwagen
  • Reisedauer:
    9 Tage / 8 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich
  • Reiseroute:
    Reykjavik – Golden Circle – Südisland – Skaftafell Nationalpark – Vík - Keflavik
  • Reisepreis:
    ab € 1100,- p.P. bei 2 Personen mit Gemeinschaftsbad
  • ab € 1225,- p.P. bei 2 Personen mit eigenem Bad
  • Bitte geben Sie uns in Ihrem Anfrageformular Bescheid, welche der beiden Optionen Sie bevorzugen.
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Highlights:
    Gletscherwanderung am Vatnajökull
  • Wasserfälle an der Südküste
  • Polarlichter beobachten
  • Eisberge in der Gletscherlagune Jökulsarlon
  • abwechslungsreiche Unterkünfte
Wenn Sie Island im Winter mit einem Mietwagen erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen diese Rundreise durch den Süden Islands. Im Winter gibt es nur für wenige Stunden Tageslicht, daher sind die zu fahrenden Etappen eher kurz. Vom winterlichen Reykjavik geht die Fahrt über die Sehenswürdigkeiten des Golden Circle bis zur Vulkanroute. Über die Ringstraße fahren Sie die Südküste entlang bis zum riesigen Vatnajökull Gletscher, wo Sie eine Wanderung durch das Eis mit Steigeisen und Spitzhacke unternehmen. Die Fahrt geht anschließend wieder zurück über die Ringstraße, vorbei an den zahlreichen Wasserfällen. Den Abschluss der Rundreise bildet ein Bad im warmen Wasser der Blauen Lagune.

Tag 1 – Urlaub in Island: Vom Flughafen Keflavik nach Reykjavik

✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Je nach Flug kommen Sie am Nachmittag oder am Abend am Flughafen von Keflavik an. Um anschließend rasch und günstig nach Reykjavik zu gelangen, empfehlen wir Ihnen den Flybus (exklusive). Dieser Shuttle-Bus fährt direkt am Terminal Ausgang ab. Die Tickets können Sie vorab im Internet buchen und ausdrucken oder vor Ort an einem der Fahrkartenautomaten kaufen. Die Fahrt zum Busterminal in Reykjavik dauert etwa 45 Minuten. Wenn Sie beim Kauf des Tickets Ihr Hotel angeben, werden Sie vom Busbahnhof auch noch direkt zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie die ersten beiden Nächte verbringen.

Tag 2 – Erkundung von Reykjavik

✓ Erkundung der Umgebung in Eigenregie
✓ Eintritt zum Nordlichtermuseum
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Entdecken Sie nach dem Frühstück die Sehenswürdigkeiten und auch weniger bekannte Orte in der isländischen Hauptstadt. In Reykjavik leben nur etwa 118.000 Menschen. Trotzdem ist die Stadt so quirlig und hip wie andere große Metropolen. Von der Hallgrimskirkja, einem der Wahrzeichen der Stadt, haben Sie einen weiten Ausblick. Die Stadt wirkt gerade im Winter sehr gemütlich und die vielen Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Zum Abschluss empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Nordlichtermuseums. In der kleinen Ausstellung bekommen Sie viele interessante Informationen und sehen Fotos und Filme über dieses Naturphänomen, welches Sie hoffentlich in den kommenden Tagen selbst bewundern können.

Tag 3 – Von Reykjavik zum Golden Circle

Tagesetappe: etwa 2 Stunden (120 km)
✓ Erkundung des Nationalpark Thingvellir
✓ Besuch des Gullfoss Wasserfall und dem Geysir
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Nach einem ausgiebigen Frühstück holen Sie heute Vormittag Ihren Mietwagen ab. Von Reykjavik fahren Sie in ca. einer Stunde zum Nationalpark Thingvellir (Þingvellir). Wandern Sie durch die Schlucht zwischen den Kontinentalplatten und erleben Sie, wie weit Island in den letzten 1000 Jahren auseinandergedriftet ist. Besuchen Sie anschließend die Stätte, wo das berühmte Althing (Alþingi) tagte. Anschließend fahren Sie zu zwei weiteren berühmten Sehenswürdigkeiten Islands: dem Gullfoss Wasserfall und dem spuckenden Geysir, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegen. Nur wenige Kilometer entfernt liegt auch Ihre Unterkunft für die kommende Nacht.

Tag 4 – Vom Golden Circle zur Vulkanroute

Tagesetappe: etwa 1,5 Stunden (80 km)
✓ Optional buchbar: Reittour
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Heute verlassen Sie das Golden Circle Gebiet und fahren zur Südküste. Sie passieren z.B. Islands aktivsten Vulkan Hekla. Die kommende Nacht verbringen Sie in einer Unterkunft zwischen Hella und Skogar. Bei klarem Wetter können Sie von hier bis zu den vor der Südküste liegenden Westmännerinseln schauen. Wenn Sie Lust auf eine Reittour haben, gibt es in Südisland mehrere Pferde Farmen, die geführte Ausritte für Anfänger und auch für Fortgeschrittene anbieten. Alternativ planen wir auch gerne eine Tour zur Secret Lagoon ein.

Tag 5 – Von der Vulkanroute zum Vatnajökull Gletscher

Tagesetappe: etwa 3,5 Stunden (230 km)
✓ Empfehlung: Abstecher in Skogafoss & Seljalandsfoss
✓ Erkundung des Skaftafell Nationalparks
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Auf der Weiterfahrt entlang der Südküste können Sie eine Pause am Skogafoss und Seljalandsfoss einlegen. Dies sind zwei von Islands fotogensten Wasserfällen. Bald taucht in der Ferne auch der Vatnajökull Gletscher auf. Wir buchen zwei Übernachtungen in einem Hotel in der Nähe des Skaftafell Nationalparks. Wenn Sie früh ankommen, können Sie im Skaftafell Nationalpark noch eine kleine Wanderung unternehmen. Eine Karte der Wanderwege erhalten Sie im Besucherzentrum.

Tag 6 – Urlaub in Island: Wanderung auf dem Gletschereis

✓ Gletscherwanderung
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Heute Vormittag werden Sie am Parkplatz des Skaftafell Nationalpark von Ihrem Guide erwartet. Nachdem die Steigeisen anprobiert und die Spitzhacken ausgeteilt wurden, erklärt Ihnen der Guide, wie Sie am besten auf dem Gletschereis laufen. Nach einer kurzen Fahrt im Bus beginnt Ihre Wanderung zum Fuße der Gletscherzunge. Es gibt viele Löcher und Risse im Eis, so dass der Guide immer wieder nach dem sichersten Weg suchen muss. Zwischendurch gibt es Pausen um Fotos zu machen. Der Guide erklärt dabei auch vieles über die Region und die Veränderungen des Gletschers.

Tag 7 – Vom größten Gletscher Islands nach Vík

Tagesetappe: etwa 3,5 Stunden (260 km)
✓ Erkundung der Umgebung in Eigenregie
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Folgen Sie nach dem Frühstück zunächst der Ringstraße in östlicher Richtung bis zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Hier erleben Sie, wie farbenfroh isländische Eisberge sein können. Sie schimmern in weiß und unterschiedlichen Blautönen und treiben in unterschiedlichsten Formen auf dem Gletschersee. Anschließend fahren Sie auf der Ringstraße zurück zum südlichsten Teil des Landes, zum Kap Dyrhólaey, wo Sie eine Nacht in einem Hotel in oder in der Nähe von Vík verbringen. Spazieren Sie am schwarzen Strand entlang und fotografieren Sie die im Meer stehenden Basaltzacken Reynisdrangar – einer Legende nach versteinerte Trolle.

Tag 8 – Fahrt nach Keflavik

Tagesetappe: etwa 3,5 Stunden (230 km)
✓ Optional buchbar: Besuch der Blauen Lagune
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück fahren Sie heute Richtung Keflavik. Wir sind in Hveragerði von der Ringstraße abgefahren und haben den Weg über Porlákshöfn gewählt, um das Geothermalfeld Krýsuvík/Seltún mit seinen blubbernden Schlammtümpeln und Solfataren zu besuchen. Am Ende Ihrer Islandreise bietet sich der Besuch der Blauen Lagune (Bláa Lóníð) an. Buchen Sie die Tickets auf jeden Fall vorab über die Webseite der Blauen Lagune, denn auch im Winter wird es dort sehr voll. Ihr Hotel für die letzte Nacht liegt in Keflavik, nur eine Viertelstunde vom Flughafen entfernt.

Tag 9 – Abreise vom Urlaub in Island

Tagesetappe: etwa 15 Minuten
✓ Rückgabe des Mietwagens
✓ Abreise
✓ Optional buchbar: Verlämgerung des Aufenthalts

Tagesbeschreibung
Ihr Urlaub in Island ist heute zu Ende. Von Ihrem Hotel in Keflavik fahren Sie in ca. 15 Minuten zum Flughafen. Hier geben Sie Ihren vollgetankten Mietwagen ab. Nach der Mietwagenabgabe werden Sie mit einem Shuttlebus zum Terminal gebracht. Sie sollten mindestens zwei Stunden vor der Abflugzeit am Flughafen sein. Oft sind nur wenige Schalter geöffnet und so stehen Sie in einer langen Schlange. Wenn Sie Island noch nicht verlassen möchten, sagen Sie uns Bescheid – wir verlängern Ihren Aufenthalt gerne um ein paar Tage. Schauen Sie sich dazu auch unsere Bausteine an.

Unterkunftsfotos