Menu background

Nach oben

Reisen in Kambodscha

Reisen in und durch Kambodscha

REISEN IN KAMBODSCHA

Reisen in und nach Kambodscha

Durch Kambodscha zu reisen ist ein Erlebnis. Mittlerweile entwickelt sich die Infrastruktur aber sehr schnell. Die wichtigsten Verbindungswege zwischen den größeren Städten sind immer häufiger asphaltiert. In Kambodscha stehen Ihnen verschiedene typisch asiatische Transportmittel zur Auswahl. Das Tuk Tuk, auch Remorque Kang genannt und das Cyclo, ein Dreirad mit einer Sitzfläche vor der Lenkstange, finden Sie in den Städten. Auch das Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist in Kambodscha gut organisiert. Sie bieten eine gute Möglichkeit viel von den wechselnden Landschaften zu sehen und sowohl Einheimische als auch andere Touristen kennen zu lernen. Jede Beförderungsart hat ihren Charme. Sie werden auf Ihrer Reise eine Menge unterschiedlicher Transportmittel kennen lernen. Während Ihrer Rundreise durch Kambodscha organisieren wir die großen Transfers per Flug, Bahn, Bus oder mit einem Chauffeur im Auto oder Minibus. Die übrigen (kleinen) Strecken können Sie problemlos vor Ort planen, etwa mit einem Taxi oder Tuk Tuk.

Motorroller, Fahrräder, Tuk Tuks und Taxis

In den Städten Kambodschas wimmelt es von lokalen Beförderungsmitteln, die an fast jeder Straßenecke für Sie bereitstehen; so zum Beispiel auch in Siem Reap oder Phnom Penh. Mit einem Roller (Moto) legen Sie schnell und günstig kurze Strecken in der Stadt zurück. Ein Tuk Tuk eignet sich für die Erkundung der Umgebung, mit ihm können Sie zum Beispiel auch die Tempelanlage Angkor Wat besuchen oder eine Rundfahrt in der Stadt machen. Für größere Strecken nehmen Sie sich ein Taxi, das Sie an den Taxistandorten der größeren Städte finden. In Ihrer Unterkunft finden Sie Unterstützung, wenn es um die Organisation kleiner Stadtfahrten geht.

Lokale Busse in Kambodscha

Kambodschas Busnetzwerk wird immer besser ausgebaut und organisiert. Die großen Städte Phnom Penh und Siem Reap sind gut miteinander vernetzt, aber auch andere Städte, wie Sihanoukville und Battambang, sind per Bus miteinander verbunden. Lokalen Busse sind vor allem günstige Fortbewegungsmittel. Sie stoppen an vielen Haltestellen und Sie kommen darüber hinaus mit Einheimischen in Kontakt. Während unserer Reisen legen Sie zum Beispiel die Strecke zwischen Siem Reap und Phnom Penh mit einem lokalen Bus zurück.

Mit dem Zug durch Kambodscha

In Kambodscha gibt es kaum Personenzüge. Seit 2016 wird die Strecke von Phnom Penh über Kampot nach Sihanoukville wieder angefahren. Der Zug ist klimatisiert und verkehrt vier Mal die Woche. Der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Battambang und Phnom Penh ist in Planung. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit die alten Gleise der französisches Kolonialzeit zu befahren. In der Provinzstadt Battambang können Sie während unseres Bausteins „Die Bambusbahn von Battambang“ eine Fahrt mit der traditionellen Bambusbahn unternehmen. Vielleicht werden Sie sich dabei etwas anderes vorstellen, aber diese Bahn besteht lediglich aus einer Bambusplatte, einem einfachen Unterbau und einem Motor.

Fahrten auf dem Wasser

In Kambodscha gibt es viele Flüsse, weshalb das Boot ein beliebtes und häufig genutztes Transportmittel für einen Transfer ist. Je nach Wasserstand des Tonle Sap Sees können Sie von Siem Reap mit dem Boot nach Phnom Penh fahren. Von April bis August ist eine Bootsfahrt nicht möglich oder zu empfehlen, weshalb wir in diesen Monaten einen lokalen Bus für Sie organisieren. Während der Fahrt können Sie das Leben am Ufer beobachten und Sie bekommen einen guten Eindruck von der Landschaft Kambodschas.

Während des Reise-Bausteines „Inselidylle auf Koh Rong Samloem“ reisen Sie mit dem Boot von Festland an die tropischen Stränder der Insel Koh Rong. Unterwegs erleben Sie, wie die Fischer mit vereinten Kräften die Netze einholen und kleine Kinder an Bord der Schiffe beobachten staunend die fremden Touristen. Vom Nachbarland Vietnam aus ist eine Fahrt auf dem Mekong mit dem Reise-Baustein „Mit Boot nach Kambodscha“ möglich.

Inlandsflüge

Die Städte Siem Reap und Phnom Penh verfügen über einen Flughafen. Die Distanz zwischen beiden Städten können Sie schnell und bequem mit einem Inlandsflug überbrücken. Ebenso bietet sich ein Flug zwischen Siem Reap und Sihanoukville an, da eine Fahrt über den Landweg schlichtweg zu weit ist.

Von Kambodscha aus können Sie auch in die Nachbarländer Laos, Thailand und Vietnam fliegen. Ihre Kambodscha Reise können Sie bei uns problemlos mit einer Reise in eins dieser Länder kombinieren. Wir buchen den Inlandsflug und Flüge in Nachbarländer gerne für Sie. Die Flüge werden u.a. von Air Asia, Thai Airways, Bangkok Airways, Lao Airlines und Vietnam Airlines angeboten. Sie haben 20 Kilogramm Freigepäck pro Person.

GEPÄCK

Reisegepäck für Kambodscha

In Kambodscha herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen. Daher empfehlen wir Ihnen luftige und sommerliche Kleidung einzupacken. Sie reisen in einem Land anderer Kulturen. Zu freizügige Kleidung ist nicht angemessen. Packen Sie also am besten T-Shirts und Hosen ein, die Schultern und Knie bedecken. Vor allem sollten Sie bei dem Besuch von Tempeln auf angemessene Kleidung achten. In Hotels mit einer Klimaanlage sind meist keine Moskitonetze vorhanden, da Sie zur Regelung der Temperatur Türen und Fenster geschlossen halten können. In den einfachen Unterkünften gibt es Moskitonetze. Wenn Sie möchten, können Sie ein Netz von zu Hause mitnehmen oder vor Ort kaufen. Für Wanderungen empfehlen wir gut eingelaufene Turnschuhe mit etwas Profil. Trotz tropischer Temperaturen ist es sinnvoll auch eine lange Hose und Jacke einzupacken. Es ist nicht notwendig übermäßig viel Kleidung auf die Reise mitzunehmen, da Sie fast überall im Hotel oder in Waschsalons waschen lassen können.

Koffer oder Rucksack?

In Kambodscha kann man sowohl mit dem Koffer als auch mit dem Rucksack gut reisen. Sie tragen Ihr Gepäck selten selbst über lange Strecken und bekommen beim Ein- und Ausladen in der Regel Hilfe. Wenn Sie also zum Beispiel keinen großen Reise-Rucksack besitzen, brauchen Sie sich für die Reise nicht extra einen kaufen. Wir empfehlen Ihnen allerdings einen kleinen Rucksack für Tagesausflüge mitzunehmen, in dem Sie nützliche Utensilien wie Wasser und Sonnencreme verstauen können. Achten Sie auch darauf, dass Sie Wertsachen während Busfahrten oder Flügen im Handgepäck bei sich führen.

SICHERHEIT

Wie sicher ist es in Kambodscha?

Kambodscha ist ein sicheres Reiseland. In den meisten Orten ist es auch abends sehr sicher aus dem Hotel zu gehen. Meiden Sie jedoch, besonders in Großstädten, bestimmte Stadtviertel bei Dunkelheit. Für aktuelle Informationen können Sie jederzeit die Webseite des Auswärtigen Amtes einsehen. Außerhalb der großen Städte und in der unmittelbaren Umgebung von Angkor Wat liegen an vielen Stellen noch nicht explodierte Sprengkörper und Landminen. Achten Sie daher gut auf die Warnschilder und verlassen Sie nicht die gekennzeichneten Wege.

Allgemeine Sicherheitshinweise

Geld, Ausweise und Wertpapiere können Sie am besten im Safe Ihres Hotels einschließen. So gut wie alle Hotels, die wir buchen, haben einen Safe. Sie können Ihre Wertsachen sonst auch bei der Rezeption deponieren. Lassen Sie Wertpapiere nie offen in Ihrem Zimmer liegen. Wir vermeiden es auch mit Wertgegenständen auf die Straße zu gehen. Die Menschen in Kambodscha sind sehr freundlich und höflich. Dennoch ist in dem Land die Armut zum Teil immer noch sehr groß und Gelegenheit macht bekanntlich Diebe.

Ein kleiner Tipp für Sie: Nehmen Sie Kopien Ihrer wichtigsten Unterlagen und Dokumente mit und scannen Sie wichtige Papiere, wie z.B. den Reisepass, ein und schicken Sie sich diese selbst per E-Mail zu. So können Sie im Notfall jederzeit auf die Dokumente zugreifen und diese in einem Internet-Café oder an der Hotelrezeption einfach ausdrucken.