Nach oben

Nordkap und Lofoten Rundreise

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise
  • Reisedauer:
    16 Tage / 15 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich von Anfang Juni bis Ende Oktober
  • Reiseroute:
    Evenes - Tromsø - Alta - Nordkap - Inari - Muonio - Kiruna - Lofoten - Evenes
  • Reisepreis:
    ab € 2.295,- p.P. bei 2 Personen
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Mietwagen:
    optional buchbar ab € 430,- p.P. bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)
  • Flug:
    optional buchbar ab € 540,- p.P. (tagesaktuelle Preise)
  • Highlights:
    Kombinieren Sie Nordnorwegen, Schweden und Finnland in 2 Wochen
  • Königskrabben-Exkursion und Sami-Erlebnis inklusive
  • Aufenthalt in einer charakteristischen Rorbu "Fischerhütte" auf den Lofoten
  • Große Chance, hier im Herbst das Nordlicht zu sehen
  • Flexibel reisen mit einem Mietwagen
Möchten Sie zusätzliche Nächte in Evenes, am Nordkap oder auf den Lofoten verbringen oder wollen Sie weitere Ausflüge unternehmen? Alle unserer Reisen sind individuelle Reisen, die wir gerne an Ihre persönlichen Wünsche anpassen.
Sonnenuntergang am Nordkap in Norwegen
Decorative torn edge

Tag 1 – Velkommen til Norge! Start Ihrer Nordkap und Lofoten Rundreise

Reisezeit Deutschland – Evenes: ca. 4,5 Stunden mit dem Flugzeug

Ihre Reise durch den Norden Skandinaviens beginnt heute im norwegischen Lappland. Nach einem Flug mit meist einem Umstieg in Oslo, Bergen oder Trondheim kommen Sie auf dem Flughafen Evenes/Narvik an. Es ist ein kleiner Flughafen, so dass Sie Ihr Gepäck sehr schnell abholen können. Wir mögen es, nach einem langen Reisetag nicht gleich weit fahren zu müssen. Deshalb haben wir ein nettes Hotel in etwa 15 Minuten Entfernung direkt an einem Fjord gelegen für Sie gefunden. Ein besonderer Ort, an dem Sie sich entspannen und die Aussicht genießen oder Ihre Wanderschuhe anziehen und Ihre erste Wanderung in der Umgebung unternehmen können. Die Natur in Skandinavien ist immer in der Nähe!

Decorative torn edge

Tag 2 & 3 – Tromsø: Paris des Nordens

Tagesetappe: Evenes – Tromsø: ca. 4 Stunden (260 km)

Nach einem norwegischen Frühstück geht die Nordkap und Lofoten Rundreise richtig los. In etwa vier Stunden fahren Sie über kurvenreiche Straßen in die nördliche Stadt Tromsø. Lassen Sie sich während der Fahrt Zeit, denn immer wieder bieten sich Ihnen atemberaubende Ausblicke, an denen Sie eine Pause einlegen können.

Tromsø ist eine gemütliche Studentenstadt mit einem prägnanten Stadtzentrum und wird auch das „Paris des Nordens“ genannt. Es gibt viele gemütliche Bars und Restaurants, in denen Sie köstliche Speisen und Getränke genießen können.

Am nächsten Tag können Sie Tromsø erkunden – z.B. mit dem E-Bike – oder mit einem Guide die nahe gelegenen Inseln Kvaløya und Sommarøy besuchen. Hier finden Sie raue Natur, endlose Berge, weiße arktische Strände, wunderschöne Fjorde und (gefrorene) Seen. Die Chancen stehen gut, dass Sie auf wilde Elche oder Rentiere treffen! Der Ausflug beinhaltet ein leichtes Bio-Mittagessen und Getränke. Wenn Sie dies wünschen, lassen Sie es uns bitte wissen und wir werden den Ausflug für Sie planen.

Decorative torn edge

Tag 4 & 5 – Glamping und aktiv in Alta

Tagesetappe: Tromsø – Alta: etwa 6 Stunden (385 km)

Es ist ratsam, heute früh aufzubrechen, denn es liegt eine längere Fahrt vor Ihnen. In etwa sechs Stunden fahren Sie in die Stadt Alta. Alta ist die größte Stadt in Nordnorwegen und liegt am Alta-Fjord. Alta ist umgeben von dichten Wäldern, Hochebenen und zerklüfteten Küstenlandschaften. Gleich außerhalb der Stadt finden Sie die Alta-Felszeichnungen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Einige dieser Petroglyphen sind bis zu 6300 Jahre alt!

Auch Outdoor-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten, denn es gibt unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten. Machen Sie eine Kanufahrt auf dem Alta-Fluss oder eine Wanderung zur Alta-Schlucht. Auch eine Bootstour auf dem Alta-Fjord ist möglich. Ab Ende August kann man hier sogar schon das Nordlicht sehen!

Fragen Sie uns nach den verschiedenen Ausflügen. Wenn Sie die Gegend richtig erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen, ein oder zwei zusätzliche Nächte einzuplanen.

Decorative torn edge

Sie übernachten hier in einem naturnahen Glamping-Zelt am Waldrand und in Gehweite des Alta-Flusses. Jedes Zelt hat ein bequemes Bett, einen Holzofen für kalte Nächte und eine Klimaanlage, wenn es im Sommer zu heiß ist. Jedes Zelt hat eine eigene Toilette in einem separaten Raum in der Kuppel, aber es gibt kein fließendes Wasser. Dusche und Sauna befinden sich in einem separaten Gebäude, etwa 30 Meter von der Kuppel entfernt. Hier wird morgens auch das Frühstück serviert. Vor Ort können Sie Mountainbikes mieten, um die Gegend zu erkunden. Das Abendessen kann auch im Voraus gebucht werden, aber nur wenige Gehminuten entfernt befindet sich auch das Restaurant des Sami Sidda Kulturzentrums. Hier können Sie fangfrische Forellen, Rentiereintopf oder andere traditionelle samische Gerichte genießen.

Möchten Sie lieber in einem Hotel in der Stadt wohnen? Geben Sie uns Bescheid und wir planen das gerne für Sie ein.

Decorative torn edge

Tag 6 – Bis ans Ende der Welt

Tagesetappe: Alta – Nordkap: etwa 3,5 Stunden (210 km)

Heute fahren Sie in die Stadt Honningsvåg, den idealen Ausgangspunkt für einen Besuch des Nordkaps. Das Nordkap ist für viele Reisende der Grund, den hohen Norden zu besuchen. Wie besonders ist es, auf dem äußersten Punkt Europas zu stehen? Es gibt ein Besucherzentrum, das Sie mit dem Auto erreichen können. Das Parken ist kostenlos, aber für das Zentrum selbst muss man einen Eintritt bezahlen (umgerechnet etwa 30 € pro Erwachsenem und 8 € pro Kind). Das Besucherzentrum befindet sich allerdings nicht an der nördlichsten Spitze. Dafür müssen Sie den Knivskjelodden erwandern, eine 18 km lange Wanderung (etwa 5 Stunden hin und zurück). Sie übernachten hier in einem komfortablen Hotel in Honningsvåg.

Decorative torn edge

Tag 7 – Verkostung von Königskrabben

Die norwegische Königskrabbe ist das Nonplusultra unter den Krabben. Manche dieser Monster wiegen bis zu 8 Kilo und haben eine Spannweite von bis zu 2 Metern! Auf dieser etwa 2-stündigen Exkursion erfahren Sie alles über dieses berüchtigte Krustentier. Nach einem Vortrag über das Leben, die Anatomie und die Geschichte der Krabben genießen Sie eine Mahlzeit aus frischer Königskrabbe, serviert mit Brot, Zitrone, Mayonnaise und Mineralwasser. Wer sich traut, hat auch die Möglichkeit, eine lebende Königskrabbe in die Hand zu nehmen und sich mit ihr fotografieren zu lassen. Dieser Ausflug kann auf Wunsch auch mit einer RIB-Bootsafari vor der Küste kombiniert werden. In einem Schnellboot mit zwei 300-PS-Motoren donnern Sie dann über das Wasser und ziehen eine Falle ein, um den Fang des Tages zu überprüfen. Die zusätzlichen Kosten für diese Bootstour betragen etwa 120 € pro Person.

Decorative torn edge

Tag 8 & 9 – Finnisch-Lappland

Tagesetappe: Nordkap – Inari: etwa 5,5 Stunden (385 km)

Von Norwegen aus überqueren Sie heute die Landgrenze nach Finnland. Finnisch-Lappland ist vor allem für seine Winterlandschaften und abenteuerlichen Ausflüge bekannt, aber der lappländische Sommer und Herbst sind ebenso überraschend. In Inari wohnen Sie in einem kleinen, stimmungsvollen Hotel inmitten der Natur und direkt am Wasser.

Optionaler Ausflug: Erleben Sie eine Husky-Safari durch die dichten Wälder Finnlands und steuern Sie die begeisterten Hunde auf einem Rollwagen.

 

Decorative torn edge

Tag 10 & 11 – Natur pur in Muonio

Tagesetappe: Inari – Muonio: etwa 3 Stunden (210 km)

In der Region Muonio dreht sich alles um die Natur. Sie wohnen hier bis zum 24. September in einem kleinen Resort am See Jerisjärvi. Nehmen Sie ein erfrischendes Bad im Wasser und gönnen Sie sich einen Wellness-Tag in der Sauna. Rund um Ihre Unterkunft können Sie endlose Wanderungen unternehmen, reiten oder mit einem elektrischen Fatbike fahren. Fragen Sie uns einfach nach den Möglichkeiten. Aufgrund des Saisonwechsels werden wir ab dem 24. September ein gemütliches Hotel in oder um Muonio buchen.

Decorative torn edge

Tag 12 – Kiruna, das Zentrum von Schwedisch-Lappland

Tagesetappe: Muonio – Kiruna: etwa 3,5 Stunden (250 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung der schwedischen Grenze und beginnen das Abenteuer Schwedisch-Lappland. Die erste Strecke wird sich von der Natur her nicht sehr unterscheiden, aber je weiter Sie nach Norden fahren, desto bergiger wird die Landschaft. In Kiruna wohnen Sie in einer gemütlichen Hütte mit einem ausgezeichneten Restaurant, Spa und Fitnessraum. Kiruna ist ein beliebtes Winterziel, aber viele Aktivitäten können Sie auch im Sommer unternehmen. Haben Sie heute Lust auf eine Huskyfahrt durch die Wälder oder möchten Sie lieber in einem der schönen Nationalparks wandern gehen? Sie haben die Wahl! Achten Sie nachts auf den Himmel, vielleicht sehen Sie das Nordlicht vorbeiziehen.

Übrigens liegt wenige Kilometer vor Kiruna das Eishotel, das Sie auch im Sommer besuchen können.

Decorative torn edge

Tag 13 – Mit einem Guide in die Wildnis

Heute lassen Sie die Zivilisation hinter sich und begleiten einen Guide in den arktischen Wald. Während dieses Abenteuers für Groß und Klein werden Sie in die grundlegenden Outdoor-Fähigkeiten wie Feuer machen und einen Unterstand bauen eingeführt. Auf unterhaltsame und lehrreiche Art wird Ihnen das Basiswissen, um sich in der Natur wohl zu fühlen, beigebracht. Bei diesem Exkurs lernen Sie die Orientierung in der Natur mit ihren ganz eigenen Elementen kennen – ohne Karte und Kompass. Diese Tour startet nachmittags von Ihrer Lodge und dauert circa 2,5 Stunden. Wir empfehlen gutes Schuhwerk & warme Kleidung.

Decorative torn edge

Tag 14 & 15 – Entspannung auf den Lofoten-Inseln

Tagesetappe: Kiruna – Lofoten: etwa 5 Stunden (380 km)

Nach diesen Tagen in Wäldern und an Seen geht es zurück in die norwegische Wildnis. Sie beenden die Reise mit einem Aufenthalt auf den Lofoten, einem unserer Lieblingsorte. Diese atemberaubende Inselgruppe erstreckt sich über die Norwegische See an der Westküste Norwegens und ist in jeder Hinsicht atemberaubend. Hier finden Sie eine raue Natur mit hohen Gipfeln und Tälern, schneeweiße Strände und ein azurblaues Meer. Wir empfehlen, ein paar Tage hier zu verbringen, um nach einer guten Wanderung versteckte Buchten und weite Aussichten zu entdecken. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Aktivitäten, die wir für Sie arrangieren können, so dass Sie sich bestimmt nicht langweilen werden.

Während Ihres Aufenthalts wohnen Sie in einer typisch norwegischen „Rorbu“, einer roten Fischerhütte am Wasser. Die Hütten sind in einem einfachen, skandinavischen Stil eingerichtet. Wachen Sie mit Blick auf den Fjord auf und genießen Sie die herrliche Morgensonne.

Decorative torn edge

Tag 16 – Ende Ihrer Nordkap und Lofoten Rundreise

Tagesetappe: Lofoten – Evenes: etwa 2,5 Stunden (160 km)

Heute fahren Sie zurück nach Evenes, wo Sie Ihren Mietwagen wieder abgeben und das Flugzeug zurück nach Hause nehmen. Werfen Sie noch einmal einen Blick auf die weite Natur und verabschieden Sie sich von einem fantastischen Abenteuer.

Decorative torn edge
torn-edge

Nordkap und Lofoten Rundreise

Unterkunftsfotos

background-pattern