Menu background

Nach oben

Norwegen Rundreise 2 Wochen – Die Fjorde Norwegens

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise
  • Reisedauer:
    16 Tage / 15 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich von Anfang Juni bis Ende September
  • Reiseroute:
    Oslo - Rondane - Geirangerfjord - Sognedalfjord - Flåm - Bergen - Hardangerfjord - Stavanger
  • Reisepreis:
    ab € 1850,- p.P. bei 2 Personen
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Highlights:
    Den Hardangerfjord, Songnedalfjord & Geirangerfjord entdecken
  • Unternehmen Sie eine Wanderung zum Preikestolen
  • Kombinieren Sie Kultur in den Städten mit besonderen Naturerlebnissen
Möchten Sie zusätzliche Nächte in Oslo, Bergen oder Stavanger verbringen oder wollen Sie weitere Ausflüge unternehmen? Alle unserer Reisen sind individuelle Reisen, die wir gerne an Ihre persönlichen Wünsche anpassen.
Geirangerfjord Fähre

Tag 1 – Norwegen Rundreise 2 Wochen – Mit der Nachtfähre nach Oslo

Tagesbeschreibung
Die meisten Reisenden fahren mit dem eigenen Auto nach Norwegen. Sie nehmen dann die Nachtfähre von Kiel nach Oslo oder von Eemshaven in den Niederlanden nach Kristiansand. Natürlich können Sie auch nach Oslo fliegen und dort ein Auto mieten. Die Anreise mit Fähre bzw. per Flugzeug ist nicht inklusive. Unsere Norwegen-Spezialisten besprechen die Möglichkeiten gerne mit Ihnen in einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch.

Tag 2 – Ankunft in Oslo

✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Ihr Hotel in Oslo befindet sich im Zentrum der Stadt, ein (kostenpflichtiges) Parkhaus ist zu Fuß erreichbar. Ihr Zimmer ist modern, komfortabel und gut ausgestattet. Nur wenige Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt finden Sie wichtige Sehenswürdigkeiten von Oslo.

Oslo ist die hippe Hauptstadt von Norwegen. Im Jahr 2019 wurde Oslo aufgrund einer der niedrigsten CO2-Emissionen der Welt, eines hervorragenden öffentlichen Nahverkehrs und der Pläne zur vollständigen Autofreiheit zur europäischen „Grünen Stadt des Jahres“ gekürt. So werden zum Beispiel die Parkplätze in der Stadt zu grünen Sitzbereichen umgebaut. Machen Sie es wie die Norweger und beginnen Sie Ihren Tag mit einem Bad im frischen Fjord, erkunden Sie die Halbinsel Bygdøy oder spazieren Sie entlang des 8 km langen Flusses Akerselva. Lassen Sie sich typisch norwegische Gerichte in einem der vielen (Pop-up-)Restaurants schmecken oder genießen Sie Haute Cuisine in einem der Michelin-Sterne-Restaurants. Eigentlich sollte man Oslo nicht verlassen, ohne Edvard Munchs „Der Schrei“ persönlich gesehen zu haben und am Rathaus vorbeizugehen, wo alljährlich der Nobelpreis verliehen wird. Tipp: Erkunden Sie Oslo mit dem Fahrrad zusammen mit einem Guide. Wenn Sie dies zu Ihrer Reise hinzufügen möchten, planen wir auch eine zusätzliche Nacht in Oslo ein.

Tag 3 – Raus aus der Stadt, rein in die Natur: Rondane Nationalpark

Tagesetappe: ca. 4 Stunden (310 km)
✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach Ihrem ersten echten typisch norwegischen Frühstück ist es Zeit, Ihre Sachen zu packen und ins Auto zu steigen. Der Start Ihrer Norwegen Rundreise. 2 Wochen lang genießen Sie die Weite des Landes. Sie lassen die Stadt hinter sich und fahren in die Natur. Die Landschaft ist grün und die Hügel verwandeln sich langsam in Berge. Rondane ist Norwegens ältester Nationalpark, der größtenteils weit über der Baumgrenze liegt. Eine zerklüftete Gegend mit weiten Ausblicken, in der Sie wunderbar wandern können. Dies ist auch einer der wenigen Orte, an denen Rentiere in freier Wildbahn zu finden sind, obwohl diese Tiere sehr scheu sind und Sie etwas Glück brauchen, um sie zu entdecken.

Ihr stimmungsvolles Hotel befindet sich in wunderschöner Lage, mitten in der Natur. Sie blicken auf die Berge in der Ferne und die grünen Täler. Die Zimmer sind gepflegt, im Restaurant kann man gut essen und wenn es abends etwas kühler wird, wärmt man sich am Kamin in der Lounge auf.

Tag 4 – Rondane Nationalpark

✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute haben Sie Zeit, den Rondane Park auf eigene Faust zu erkunden. Es sind verschiedene Wanderrouten ausgezeichnet und Sie können am Parkplatz Spranghaugen auch Fahrräder mieten, mit denen Sie dann den Park erkunden. Auf der Suche nach etwas mehr Action? Dann organisieren wir optional für Sie eine Rafting-Tour auf dem Fluss Sjoa. Tatsächlich ist dies einer der besten Orte in Europa zum Rafting. Nach den Sicherheitseinweisungen fahren Sie mit Ihrem Guide den Fluss hinunter und meistern die wilden Stromschnellen. Außerdem können wir für Sie am Ende des Tages auch eine Elchsafari in der Nähe von Gålå organisieren. Mit einem örtlicher Wildtierführer mit ausgezeichneten Kenntnissen der Gegend machen Sie sich mit einem Van auf die Suche nach dem „König des Waldes“ in freier Wildbahn.

Tag 5 – Die Trollroute durch die Berge zu den Fjorden

Tagesetappe: ca. 5 Stunden (300 km)
✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück steigen Sie wieder ins Auto und unternehmen eine malerische Fahrt durch die Berge zu den Fjorden. Die Regierung hat insgesamt 18 besonders schöne Routen ausgewiesen, sie heißen „Nasjonale turistvegen“. Heute fahren Sie einen Großteil der Strecke eine dieser Routen, mit dem Trollstigen (Trollroute) als Höhepunkt. Sie fahren durch ein Tal mit schneebedeckten Gipfeln auf beiden Seiten. Die Straße windet sich durch elf scharfe Haarnadelkurven mit einer Aussichtsplattform an der Spitze, von der Sie einen atemberaubenden Blick auf das darunter liegende Tal und die umliegenden Wasserfälle haben. Nach einer kurzen Überfahrt mit der Fähre erreichen Sie Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Nächte, ein nettes Hotel in dem kleinen Ort Stranda am Rande eines Fjords. Es gibt einen Innenpool, ein Restaurant und eine Loungebar mit Kamin. Geiranger ist im Sommer ziemlich voll und touristisch, deshalb haben wir uns bewusst für dieses Hotel außerhalb von Geiranger entschieden. Sie können auch in unserem Special Stay auf dem Trollstigen mitten in der Natur übernachten. Ihre Cabin dort ist ein architektonisches Meisterwerk aus Glas und nachhaltigen Materialien.

Tag 6 – Bootsfahrt Geirangerfjord

✓ Frühstück
✓ Bootsfahrt Geirangerfjord (mit Auto)
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg, den Geirangerfjord zu erkunden. Das tiefblaue Wasser und die umliegenden Berge können Sie teils mit dem Auto und teils mit dem Boot erkunden. Zuerst fahren Sie nach Hellesylt, wo Sie mit Ihrem Auto auf die Fähre fahren, die Sie nach Geiranger bringt. Die Bootsfahrt dauert etwa eine Stunde und führt vorbei an allen Highlights im Fjord. Den Reiseführer nicht zur Hand? Kein Problem, denn an Bord wird alles beschrieben, was es zu sehen gibt. In Geiranger angekommen, können Sie das Norwegische Fjordzentrum besuchen, um mehr über die Geschichte dieser Gegend zu erfahren. Für das perfekte Instagram-Foto muss man zum Aussichtspunkt Dalsnibba oberhalb des Dorfes fahren. Die Straße schlängelt sich von Geiranger auf eine Höhe von 1500 Metern und bietet spektakuläre Ausblicke über den Geirangerfjord und die Umgebung. Dies ist eine Mautstraße. Dann fahren Sie über die Panoramastraße 63 zurück zu Ihrem Hotel. Unterwegs nehmen Sie noch zweimal eine Fähre. Dies sind aber kurze Überfahrten, so dass Sie dafür nicht vorbuchen müssen. Am Ende des Tages sind Sie wieder in Ihrem Hotel.

Tag 7 – Entlang des Jostedalsbreen-Gletschers zum Sognefjord

Tagesetappe: ca. 3,5 Stunden (215 km)
✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Die heutige Route führt nach Süden entlang des Nationalparks Jostedalsbreen. Hier finden Sie den größten Gletscher auf dem europäischen Festland. Viele Touristen fahren nach Briksdalbre, um den Gletscher zu sehen, aber aufgrund des Klimawandels hat sich das Eis in den letzten Jahren ziemlich zurückgezogen und dies ist nicht mehr der beste Ort. Unser Tipp: Unterwegs die Ausfahrt zum Ort Fonn nehmen und von dort aus die Gletscherzunge Haugabreen besuchen. Die Wanderung zur Gletscherzunge (vom Parkplatz) dauert ca. 1,5 Stunden. Die Landschaft ist felsig und mit Steinen und Kies übersät, in der Ferne sieht man schon das blaue Eis glitzern. Nach Ihrem Gletscherbesuch fahren Sie weiter zum Sognefjord, wo Sie die nächsten zwei Nächte in einem Hotel direkt am Fjord verbringen.

Optionale Aktivität: Geführte Gletscherwanderung

Möchten Sie lieber mit einem Guide auf den Gletscher gehen? Dann arrangieren wir das für Sie. Sie wandern in einer kleinen Gruppe auf dem Jostedalsbreen-Gletscher, dem größten auf dem europäischen Festland. Einer der besten Orte dafür ist bei Nigardsbreen. Hier bekommen Sie Steigeisen (um sie unter Ihre Schuhe zu schnallen), eine Spitzhacke und ein Seil, mit dem die Teilnehmer miteinander verbunden werden. Zuerst besteigen Sie ein Boot, um den Gletschersee zu überqueren und klettern dann über Granitfelsen zum Fuß des Gletschers. Und wo das Gletschereis an den Rändern noch grau ist, wird es im weiteren Verlauf der Wanderung weiß. Manchmal hat man auch einen Blick auf tiefblaues Eis. Sie können diesen Ausflug nicht auf dem Weg vom Geirangerfjord zum Sognefjord machen – wir planen ihn dann an einem der kommenden Tage Ihrer Norwegenreise ein.

Tag 8 – Urnes und Borgund Stabkirchen

✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute empfehlen wir Ihnen, die märchenhaften Stabkirchen von Urnes und/oder Borgund auf eigene Faust zu besichtigen. Diese reich verzierten Holzkirchen stammen aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Das Ende der Wikingerüberfälle fiel mit dem Aufstieg des Christentums zusammen. In den Schnitzereien können Sie viele fabelartige Tiere und Drachen sehen, die sich auf die nordische Mythologie aus der Zeit der Wikinger beziehen. Hier und da findet man auch Runeninschriften. In Norwegen gab es einst mehr als 2.000 dieser Kirchen, aber heute sind nur noch 28 erhalten. Urnes ist die älteste, hat eine malerische Lage am Lustrafjord und ist auch UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 9 – Zugfahrt Flåm – Myrdal, Ankunft Bergen

Tagesetappe: ca. 4 Stunden (ca. 240 km) (ohne Zugfahrt Flåm – Myrdal)
✓ Frühstück
✓ Zugfahrt Flåm – Myrdal
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Die Bahnstrecke zwischen Flåm und Myrdal gilt als eine der steilsten und schönsten Strecken der Welt. Vom Meeresspiegel am Sognefjord steigt sie 20 km bis zum 867 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Bahnhof Myrdal an, der auch an die Bahnlinie zwischen Oslo und Bergen angeschlossen ist. Es ist zu Recht eine beliebte Attraktion bei Touristen. Daher ist es notwendig, die Bahntickets im Voraus zu buchen, was wir natürlich für Sie erledigen. Die Fahrt hoch und wieder zurück dauert etwa zwei Stunden. Unterwegs machen Sie einen Fotostopp an einem Wasserfall und am Bahnhof Myrdal können Sie auch aussteigen, um Fotos zu machen. Zurück in Ihrem Auto fahren Sie in ca. 2,5 Stunden nach Bergen. Sie wohnen in Bergen in einem modernen Hotel im Zentrum der Stadt, nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt.

Tag 10 – Bergen entdecken

✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Bergen ist eine Stadt an der Westküste, die zwischen sieben Bergen liegt. Sie war einst eine der wichtigsten Handelsstädte der Hanse und im Mittelalter zeitweise Hauptstadt Norwegens. Die historische Innenstadt von Bryggen mit ihren bunten Lagerhäusern am Hafen gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Für uns ist es auch die schönste und gemütlichste Stadt Norwegens. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten kann man gut shoppen und es gibt viele nette Cafés und Restaurants. Leider ist sie auch eine der regenreichsten Städte Europas. Aufgrund der Lage an der Bucht zwischen den Bergen regnet es durchschnittlich 250 Tage im Jahr. Aber wenn die Sonne scheint, füllen sich auch die Terrassen schnell und die Leute genießen es in vollen Zügen.

Tag 11 & 12 – Hardanger Fjord

Tagesetappe: ca. 2 Stunden (ca. 85 km)

✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Von Bergen aus setzen Sie Ihre Reise zum Hardangerfjord fort. Das besondere Klima an diesem schmalen Fjord hat sich als äußerst geeignet für den Obstanbau erwiesen. Besonders für Äpfel, aus denen hier seit der Wikingerzeit Cider hergestellt wird. Dieser Apfelwein wird oft als Bier bezeichnet, weil er einen ähnlichen Alkoholgehalt hat, aber der Prozess der Gärung und Reifung in Fässern ähnelt eher dem von Wein. Entlang des Fjords gibt es mehrere Obstbauernhöfe, wo Sie auch eine Verkostung machen können, was wir Ihnen dringend empfehlen. Sie übernachten hier in einem Hotel am Fjord, von wo aus Sie gut die Umgebung erkunden können.

Optionale Aktivität – Schnellboottour auf dem Hardangerfjord

Abenteuer-Zeit! Heute unternehmen Sie auf Wunsch eine Fahrt mit einem RIB-Schnellboot über den Fjord. Im robusten Schlauchboot sausen Sie dann mit hoher Geschwindigkeit über das Wasser. Vor dem Ablegen werden Sie zunächst in einen wasserdichten Thermoanzug gesteckt, erhalten eine Schwimmweste und eine Schutzbrille gegen das Spritzwasser. Hier steigen die Felswände steil an, die Wasserfälle stürzen in die Tiefe und da der Hardangerfjord relativ schmal ist, kommt hier das ultimative Fjordfeeling auf. Unserer Meinung nach gibt es keine bessere Art, die Fjorde zu genießen. Unterwegs informiert Sie der Guide über die Natur und Kultur dieser Gegend und mit etwas Glück entdecken Sie eine Robbe, einen Schweinswal (ein kleiner Wal) oder einen Seeadler. Die Tour startet in Odda, ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet und dauert ca. 1,5 Stunden.

Optionale Aktivität: Trolltunga Expedition

Die Trolltunga oder Trollzunge liegt in der Nähe und ist eine der fotogensten Felsformationen Norwegens. Die Wanderung dorthin ist jedoch ziemlich anstrengend und nicht jedermanns Sache (Mindestalter 15 Jahre). Hin und zurück sind es 23 km zu Fuß mit einem Anstieg von ca. 1000 Höhenmetern. Grundsätzlich ist dies an einem Tag möglich, wir empfehlen jedoch, die Tour mit einem Führer zu unternehmen und in einem komfortablen Expeditionszelt oben auf dem Plateau zu übernachten. Auf diese Weise ist es viel weniger anstrengend und Sie vermeiden die Menschenmassen am Aussichtspunkt. Es kann schon mal passieren, dass man hier sonst über eine Stunde ansteht, um sich auf dem Felsen fotografieren zu können. Wenn Sie also fit sind und sich der Herausforderung stellen, erzählen wir Ihnen gerne mehr darüber in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Tag 13 – Unterwegs nach Stavanger

Tagesetappe: ca. 4,5 Stunden (225 km)

✓ Frühstück
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Stavanger ist das Zentrum der Ölindustrie in Norwegen und die Stadt ist in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen. Glücklicherweise ist der alte Ortskern rund um den Hafen gut erhalten geblieben. Es ist wunderbar, durch die engen Gassen mit ihren weißen Holzhäusern aus dem 18. Jahrhundert zu schlendern. Stavanger ist auch eine hippe Stadt, in der viele junge Künstler leben. Dies spiegelt sich in der Street Art an den verschiedenen Gebäuden der Stadt wider. Vor der Ölindustrie war Stavanger vor allem für die Sardinen bekannt, die von Fischerbooten gebracht und in den Lagerhäusern gelagert wurden. Die alte Konservenfabrik beherbergt heute ein Museum, in dem Sie mehr über diese interessante Zeit erfahren können. Sie wohnen in Stavanger in einem modernen Hotel direkt im Zentrum, nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt, wo Sie viele gemütliche Cafés und attraktive Restaurants finden.

Tag 14 – Lysefjord-Bootsfahrt mit Besteigung des Preikestolen

✓ Frühstück
✓ Bootsfahrt & Wanderung
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Bei dem heutigen Ausflug sind Sie den ganzen Tag unterwegs. Stavanger ist der Ausgangspunkt für einen Besuch des Lysefjords und des berühmten Preikestolen. Diese Kanzel ist ein Granitfelsen, der sich 604 Meter über den Fjord erhebt. Es ist eines der Highlights Norwegens. Vom Hafen von Stavanger aus fahren Sie mit dem Boot durch den Lysefjord und haben dann die Möglichkeit, den Preikestolen zu besteigen. Der Aufstieg ist 3,8 km lang und dauert etwa zwei Stunden. Er ist für jeden mit einer durchschnittlichen Fitness machbar und oben wird man mit einem atemberaubenden Blick über den Fjord und die umliegenden Berge belohnt. Wer Höhenangst hat, sollte sich besser vom Rand fernhalten, denn es ist ein steiler Abgrund und es gibt nirgendwo Zäune. Am späten Nachmittag werden Sie mit dem Bus zurück nach Stavanger gebracht.

Tag 15 & 16 – Ende der Norwegenreise

✓ Frühstück (1x)

Tagesbeschreibung
Ihre Norwegen Rundreise ist zu Ende. Die Fähre nach Hirtshals in Dänemark fährt am frühen Abend ab und kommt am nächsten Morgen in Hirtshals an. Von dort sind es noch ca. 365 km bis nach Flensburg. Bei Bedarf können wir die Reise auch mit einem Aufenthalt in Dänemark verlängern, um die Rückreise so zu unterbrechen.

Eine Alternative ist es, die Nachtfähre von Kristiansand (4 Stunden Fahrt von Stavanger) nach Eemshaven in den Niederlanden zu nehmen. Dieses Schiff fährt um 15:00 Uhr ab und kommt am nächsten Morgen um 9:00 Uhr in Eemshaven an. Besprechen Sie Ihre Wünsche mit einem unserer Skandinavien-Spezialisten und wir stellen Ihnen unverbindlich eine maßgeschneiderte Reise zusammen.

Unterkunftsfotos