erlebe ALBANIEN

Nach oben

Albanien Gesundheit

Reisevorbereitung

MEDIZINISCHE VERSORGUNG

Informationen zur Gesundheitsvorsorge

Wenn Sie nach Albanien reisen, müssen Sie keine zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen in Bezug auf Ihre Gesundheit treffen. In Albanien ist das Risiko zu erkranken nicht höher als in Deutschland.

Empfehlenswert ist eine Reiseapotheke mit auf die Reise zu nehmen, die Mückenschutzmittel, ein Erste-Hilfe-Set und Pflaster enthält. Blasenpflaster für lange Wanderungen können gerade bei noch nicht eingelaufenen Schuhen sehr hilfreich sein.

 

IMPFUNGEN

Impfungen für Albanien

Impfungen sind bei Albanien Reisen nicht obligatorisch. Es ist jedoch ratsam, sich gegen Hepatitis und DTP (Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten) impfen zu lassen. Aktuelle Informationen sollten Sie vor Ihrer Abreise bei Ihrem Arzt oder bei einem Tropeninstitut erfragen.

UNSERE EMPFEHLUNG

Unsere Bestseller-Reisen nach Albanien

Willkommen bei erlebe – Ihrem persönlichen Reisespezialisten. Hier finden Sie unsere beliebtesten Rundreisen und individuellen Reiseerlebnisse in Albanien.
Gerne beraten wir Sie persönlich und erstellen gemeinsam mit Ihnen Ihre persönliche Traumreise.

Rundreise

Albanien Roadtrip: Von den Alpen zur Riviera

  • Individualreise
  • 17 Tage/ 16 Nächte
  • ab € 1.335,- p.P. bei 2 Personen
ZUR RUNDREISE
Decorative torn edge
Rundreise

Albanien Familienreise: Abenteuer, Berge und Strände

  • Individualreise
  • 17 Tage/ 16 Nächte
  • ab € 1.290,- pro Erwachsenem
ZUR RUNDREISE
Decorative torn edge
Reisebaustein

Berat, Stadt der 1000 Fenster

  • Individualbaustein
  • 3 Tage / 2 Nächte
  • ab € 225,- p.P. bei 2 Personen
ZUM REISEBAUSTEIN
Decorative torn edge
Reisebaustein

Entspannt an der albanischen Riviera

  • Individualbaustein
  • 4 Tage / 3 Nächte
  • ab € 350,- p.P. bei 2 Personen
ZUM REISEBAUSTEIN
Decorative torn edge
REISEKRANKHEITEN

Reisekrankheiten in Albanien

Leitungswasser in Albanien

Das Leitungswasser in Albanien ist nicht überall zuverlässig, so dass es nicht empfohlen wird, Leitungswasser zu trinken. Leitungswasser kann jedoch zum Zähneputzen, Waschen von Obst und so weiter verwendet werden.

Medikamente & Reiseversicherung

Wenn Sie selbst Medikamente einnehmen, ist es ratsam, genügend für die gesamte Reise mitzunehmen. Ausländische Rezepte werden nicht akzeptiert. Vergewissern Sie sich immer, dass Sie eine gute Reiseversicherung haben. Wenn Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen müssen, wenden Sie sich immer zuerst an Ihre Reiseversicherung, sie wird Ihnen weiterhelfen. Bitte beachten Sie, dass Sie in einigen Fällen für die medizinische Versorgung vor Ort direkt in bar bezahlen müssen. In den meisten Fällen erstattet Ihnen die Reiseversicherung die Kosten anschließend.

Hautpflege

Nehmen Sie Wunden ernst: Behalten Sie sie im Auge, bringen Sie Desinfektionsmittel und gegebenenfalls ein Pflaster für den Tag an.

Tragen Sie auf exponierte Haut immer einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor auf. Wir raten dazu, mit einem T-Shirt zu schnorcheln.

Tragen Sie keine farbenfrohe oder schwarze Kleidung und kein starkes Parfüm, Deo oder Aftershave, um stechende Insekten fernzuhalten. Wenn Sie empfindlich auf Hautreizungen reagieren, tragen Sie am besten Kleidung aus Baumwolle oder Leinen, da diese nicht so leicht heiß werden.

Vor allem in der Trockenzeit kann es passieren, dass Sie sich in den Wäldern eine Zecke einfangen (in den deutschen Wäldern ist die Wahrscheinlichkeit höher). Untersuchen Sie Ihren Körper morgens und abends auf Zecken, insbesondere in den Kniekehlen und in der Leistengegend. Wenn Sie eine finden, ziehen Sie sie nicht mit Alkohol heraus, sondern verwenden Sie eine Zeckenzange (in deutschen Apotheken erhältlich) oder gehen Sie direkt zum Arzt. Wenn Sie nach dem Besuch eines Waldgebiets blaue Flecken in Form eines Kreises bekommen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Sonnenstich

Verhindern Sie einen Sonnenstich, indem Sie eine Kopfbedeckung und eventuell eine Sonnenbrille tragen. Nehmen Sie immer eine Flasche Wasser mit, vor allem wenn Sie in der Natur unterwegs sind und nicht schnell an Trinkwasser kommen könnten. Bei Verdacht auf einen Sonnenstich (Benommenheit oder Kopfschmerzen) sollten Sie viel trinken und sich, wenn möglich, im Schatten ausruhen.

background-pattern