Menu background

Nach oben

Malaysia Menschen

Kultur & Menschen Malaysia

BEGEGNUNGEN

Kultur und Menschen in Malaysia

Authentische Reiseerlebnisse in Malaysia und auf Borneo

In Malaysia können Sie verschiedenen Bevölkerungsgruppen begegnen, von Malaien, Chinesen und Indern bis hin zu diversen indigenen Völkern. Diese Vielzahl an Bevölkerungsgruppen sorgt für die kulturelle Vielfalt, die Malaysia so einzigartig macht. Insbesondere in Kuala Lumpur werden traditionelle Tänze, Musik oder Theater mit modernen westlichen Einflüssen kombiniert.

Es ist nicht schwierig, in Malaysia mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt zu kommen. In Malaysia begrüßt man sich mit einem Handschlag undführt die Hand anschließend zum Herzen. Der Malaie schließt Sie so wortwörtlich in sein Herz. Wenn man jemanden begrüßt, der älter ist, wird seine Hand mit beiden Händen berührt und als Zeichen des Respekts geküsst. Eigentlich ist ganz Malaysia eine große Familie. Gleichaltrige nennen einander Abang (Bruder) oder Kakak (Schwester), auch wenn sie nicht miteinander verwandt sind.

Begegnungen auf Borneo

Auf Borneo kommen Sie bei unserem Baustein Zuhause bei den Kopfjägern den Ureinwohnern ganz nah. Sie übernachten bei einer Iban Familie in einem traditionellen Langhaus, wodurch Sie einen Einblick in die Bräuche und Kultur bekommen.

In West-Malaysia können Sie die einheimische Küche beim kulinarischen Stadtrundgang durch Kuala Lumpur erleben. Wenn Sie nach Malaysia reisen, werden Sie sich in den Straßenimbissen schnell zwischen Einheimischen wieder finden. Die Gerichte sind authentisch und bezahlbar. Unser Tipp: Nasi Lemak mit einer Tasse Tarik Tee (süßer Milchtee). Mit unserem Baustein Weihrauchtempel von Penang gehen Sie auf der Insel Penang auf kulinarische Entdeckungsreise. Unter den Einheimischen ist der Ort als der makan (Essgelegenheit) von Malaysia bekannt.

Begegnung mit einem Kopfjäger in Batang Ai
GESCHICHTE

Die Geschichte Malaysias

Nachdem im Jahre 1400 das erste malaiische Königreich entstand, dauerte es nicht allzu lang bis arabische, persische und indische Handelsmänner den Islam einführten. Aus diesem Grund wurden der Buddhismus und Hinduismus fast vollständig verdrängt. Auch heute noch ist der Islam die Staatsreligion Nummer eins in Malaysia.

Europäische Einflüsse

Dass Malaysia heutzutage immer noch von verschiedenen Kulturen geprägt ist, ist nicht zuletzt auf die europäische Einflussnahme und koloniale Eroberung ab dem Jahr 1511 zurückzuführen. Das im Jahre 1414 gegründete Königreich Malakka ist 1511 von Portugiesen erobert worden. Doch auch Sie wurden später von den Niederländern verdrängt. An der Westküste eroberten, im Jahr 1786, Briten die Insel Penang und sie waren es auch, die im Jahre 1795 die Niederländer endgültig aus dem heutigen Malaysia vertrieben. Dadurch gehörte Malaysia der britischen Kolonie an und wurde Teil des Strais Settlements. Im Jahre 1895 schlossen sich diverse Staaten zusammen, wodurch die Föderierten Malaienstaaten entstanden sind.

Der 2. Weltkrieg

Während des zweiten Weltkrieges eroberten japanische Truppen das Land. Doch schon nach kurzer Zeit, im Jahr 1945, konnten die Alliierten Malaya zurück erobern. Am 1 Februar 1948 wurde die Föderation Malaya geründet. Aufgrund eines kommunistischen Widerstandes erlangte diese Förderation 1957 die Unabhängigkeit, nachdem es zuvor zu diversen politischen, ethnischen und wirtschaftlichen Unruhen gekommen war.

Die Unabhängigkeit

Nach der Unabhängigkeit der Föderation, wurden schon bald Ansprüche an die Gebiete Singapur, Sarawak, Brunei und Sabah gestellt. Schon bald gelang der Föderation Malaya die Gebiete auf und um Borneo zu erobern. Nur Brunei blieb von den Briten besetzt und erhielt 1984 die Unabhängigkeit. Im Jahre 1965 verließ auch Singapur die Föderation und erklärte seine Unabhängigkeit.

Der neue Regierungschef

Nach weiteren Religionsunruhen, verstarb 1990 der erste Premierminister und Gründungsvater der malaysischen Förderation. Im Jahr 2003 wurde Abdullah Ahmad Badawi zum Regierungschef gewählt und auch bei den Wahlen im Jahr 2004 und 2008 erhielt seine Regierungskoalition die Mehrheit. Am 3.04.2009 übernahm Najib Razak das Amt des Premierministers und löste damit seinen Vorgänger Abdullah Ahmad Badawi ab. Auch seine Koalitionsregierung konnte, während der Wahlen 2013, nicht von der Opposition Pakatan Rakyat erschüttert werden.

RELIGION

Religion in Malaysia

Die Religion in Malaysia ist sehr vielfältig. Der Islam ist die Staatsreligion, mehr als die Hälfte der Bevölkerung bekennen sich als Muslime. Aber auch die anderen großen Weltreligionen Hinduismus, Christentum und der Buddhismus sind vertreten. Jedes Jahr wird Ramadan gehalten. Dieser kann auch Ihre Reise beeinflussen.

Bei der Planung Ihrer Reise ist es ratsam, auf den Termin des Ramadan zu achten. Die Fastenzeit dauert ungefähr drei Wochen. Am Ende dieser Zeit wird auch in Malaysia das Zuckerfest gefeiert. Während des gesamten Ramadans können lokale Imbisse geschlossen sein und Sie werden den Ruf zum Gebet etwas häufiger hören. Zum Ramadan können auch manche Ausflüge wie der Kochkurs von unserem Baustein‚ Easy Going Kota Kinabalu‚ nicht stattfinden. Während des Zuckerfestes machen viele Malaysier Urlaub oder besuchen Verwandte. Es kann also auch etwas voller in den Cameron Highlands oder im Nationalpark Taman Negara sein.

FEIERTAGE

Feste und Feiertage in Malaysia

In Malaysia wird prachtvoll gefeiert, da dort zahlreiche Bevölkerungsgruppen wohnen. Wenn Sie sich bei erlebe-malaysia Ihre individuelle Reise mit unseren Westmalaysia Bausteinen und unseren Borneo Bausteinen zusammenstellen, treffen Sie vor Ort auf Chinesen, Inder und Malaien. Alle haben Ihre eigenen Bräuche und Feiern. Darum gibt es hier auch zahlreiche nationale Feiertage.

In den Schulferien und an Feiertagen machen viele Malaien Urlaub oder Ausflüge im eigenen Land. An manchen Orten ist daher, während Sie durch Malaysia reisen, viel mehr los und die Hotels sind teurer. Insbesondere auf den Inseln Pulau Tioman (Ostküste) und Pulau Pangkor, Penang und Langkawi (Westküste) herrscht viel Betrieb. Auch zum Taman Negara Nationalpark und in die Cameron Highlands strömen viele Besucher.
Wenn Sie das aber lieber vermeiden möchten, beachten Sie bitte die unten stehenden Daten der Feiertage und Schulferien in Malaysia. Rechnen Sie damit, dass die Hochsaison-Tarife für die Hotels auch einen Tag vor den Feiertagen und den Schulferien gelten. Wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt, dann ist der Montag danach auch ein Feiertag.

Übersicht ausgewählter Feiertage in Malaysia und Singapur

Feiertag Malaysia Singapur
Neujahr 01. Januar 01. Januar
Prophet Muhammad’s Geburtstag (Maulidur Rasul) 20. November 20. November
Chinesisches Neujahr 16.-17. Februar 16.-17. Februar
Karfreitag 30. März (Nur Borneo)
Labour Day 01. Mai 01. Mai
Vesak Day 29. Mai 29. Mai
Geburtstag von SPB Yang di Pertuan Agong (König) 09. September
Hari Raya Puasa – Ende der Fastenzeit 15. bis 16. Juni
Unabhängigkeitstag 31. August 09. August
Malaysia Day 16. September 16. September
** Eid Al-Adha (Hari Raya Haji) 22.-25. August 22.-25. August
** Awal Muharram (Maal Hijrah) 11. September
** Deepavali 06. November
(außer Sarawak)
06. November
Weihnachten 25. Dezember 25. Dezember

*Diese Feiertage hängen vom Mondstand ab und können auf andere Tage fallen.

ESSEN & TRINKEN

Essen und Trinken in Malaysia

Die malaiische Landesküche ist sehr abwechslungsreich. Es gibt chinesische, thailändische, indische und lokale Einflüsse. Die meisten Hotels und Restaurants bieten auch westliche Speisen an. Typisch malaiisch ist die Nyonya-Küche. Es ist eine einzigartige Kombination aus chinesischen und malaiischen Einflüssen mit süßen, sauren, scharfen und würzigen Geschmacksrichtungen.

Sie sollten auf einen Besuch der Straßenimbisse nicht verzichten. Besonders hervorzuheben sind die islamisch-indischen „Mamak“-Stände. Alles wird frisch zubereitet, ist sehr lecker und kostet fast nichts. Auf den Inseln und in den Küstenregionen können Sie natürlich wunderbaren Fisch genießen. Außerdem hat jede Region oder Stadt ihre eigenen Spezialitäten. Zu den Klassikern in Malaysia zählen insbesondere Reis- und Nudelgerichte. Dazu zählen z.B. Nasi Lemak, Nasi Goreng oder Mee Goreng. Alles sind Gerichte, die Gemüse, Eier, Fisch oder Huhn und Reis oder Nudeln beinhalten.

Typische Spezialitäten in Malaysia

Chinesische Küche in Malaysia:
Wie bereits erwähnt hat die chinesische Küche ebenfalls einen großen Einfluss in Malaysia. Bekannte Gerichte sind beispielsweise Lok Lok (Spieße), Bak Kut Teh (Eintopf) und Hokkien Mee (gebratene Nudeln).

Indische Küche in Malaysia:
Die indische Küche ist v.a. an der Westküste Malaysias vertreten. Die meisten Gerichte werden mit verschiedenen Curries zubereitet. Nasi Kandar ist ein Reisgericht mit Fleisch oder Fisch in einer dicken Soße. Das bekannte Bananenblattmahl wird ebenfalls mit Reis, Gemüse und Curryhuhn zubereitet.

Nyonya Küche in Malaysia:
Baba-Nyonyas besitzen eine reiche Kultur und einen aufwändigen Kochstil. Es werden viele Gewürze, Kräuter und pflanzen verkocht. Typische Gerichte sind z.B. Mee Siam und Otak-Otak. Bei Mee Siam handelt es sich um ein Nudelgericht mit Sojasoße, Fleisch/Garnelen, Limette und Tamarindensaft. Otak-Otak ist in Kokosblättern gegrillte Fischpaste.

Portugiesische Küche in Malaysia:
Die portugiesischen Gerichte beinhalten einzigartige Gewürzpasten. Durch die Zugabe von diversen Früchten, Säften und Kräutern, entwickelt sich ein einzigartiges Geschmackserlebnis, wie z.B. bei den Gerichten Devil Curry und Karing Karing Fretu.