Thailand Menschen

Kultur & Menschen Thailand

BEGEGNUNGEN

Kultur und Menschen in Thailand

Uns liegt es sehr am Herzen, dass Sie während Ihrer Reise durch Thailand besondere Begegnungen mit Einheimischen erleben und diese kennen lernen. Wenn Sie mit uns reisen, sind Sie die meiste Zeit individuell unterwegs und lernen das Land von Nahem kennen. Der beste Weg, um mehr über die Kultur und die Bräuche kennen zu lernen. Durch die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln erleben Sie das Land auf authentische Art und Weise. Auch möchten wir die lokale Wirtschaft unterstützen. Deshalb arbeiten wir mit einheimischen Fahrern und Guides zusammen. Die Guides, die wir für Ihre Touren buchen, sprechen Englisch.

Thailand und seine Einwohner sind bekannt für ihr Lächeln. Wenn Sie die Thais z.B. nach dem Weg fragen, schenken sie Ihnen als Antwort auf jeden Fall ein Lächeln – auch wenn sie manchmal nicht einmal wissen, was Sie überhaupt meinen. Manchmal ist eine Verständigung mit Händen und Füßen nötig, aber eines ist sicher – die Thais werden Ihnen immer offen, freundlich, sehr höflich und vor allem herzlich begegnen. Treten Sie den Einheimischen mit genauso viel Respekt gegenüber und Sie werden mit unvergesslichen Erlebnissen belohnt. Wir haben Reise-Bausteine im Programm, die Ihnen genau das möglich machen.

Authentische Erlebnisse mit erlebe Thailand

Bei dem Baustein „Klong Noi – Zu Gast auf dem Land“ übernachten Sie bei einer einheimischen Familie und lernen den Thai-Alltag hautnah kennen.

Entdecken Sie bei einem zweitägigen Trekking die Berglandschaft in Nordthailand und übernachten Sie in einem traditionellen Bergdorf.

Bei dem Besuch einer Gemeinde bei Trat tauschen Sie noch weiter in das ländliche Leben und thailändische Traditionen ein. Für einen noch tieferen Einblick in das fast unberührte Leben in der Gegend gehen Sie mit den Bewohnen des Dorfes Baan Laem Makham auf Angeltour in der Mangrovenlandschaft und übernachten bei Ihren Gastgebern zu Hause in einer Fischerhütte.

FEIERTAGE

Feste und Feiertage in Thailand

Songkran

Chiang Mai und die Khao San Road in Bangkok sind die Orte, an denen die Thais ihr Neujahr am meisten feiern (Mitte April). Die Tradition, bei der man jemanden mit Wasser besprenkelt, sodass diese Person „rein“ ins neue Jahr tritt, ist mittlerweile ausgewachsen zu einer Wasserschlacht – komplett mit Gartenschläuchen, Regentonnen und enormen Wasserpistolen. Drei Tage lang können Sie nicht aus dem Hotel ohne Geld, Kamera etc. in Plastik zu verpacken, damit sie nicht nass werden. Als Reisetipps empfehlen wird Ihnen: Kaufen Sie sich eine Wasserpistole und machen mit!

Chinese New Year

Das chinesische Neujahrsfest findet jedes Jahr an den drei Tagen um den Vollmondtag zwischen dem 21. Januar und 19. Februar statt. Hauptsächlich wird das Fest in den chinesischen Vierteln der großen thailändischen Städte gefeiert. Die Straßen sind dann mit roten Lampions verziert und hauptsächlich chinesische Läden haben geschlossen. Zu dieser Zeit sind im Land selbst viele asiatische Touristen unterwegs, das diese Tage in vielen asiatischen Ländern zugleich Feiertage sind.

Loi Krathong

Loi Krathong ist ein friedliches Fest am Abend des Vollmonds im November. Die Thais in Chiang Mai lassen massenhaft Lampions aufsteigen. Der Rest von Thailand lässt kleine Boote mit einer Kerze und Münze zu Wasser, um die Wassergeister gütig zu stimmen. Das Blumenfest in Chiang Mai ist am ersten Freitag und Wochenende im Februar und ist ein farbenfrohes Fest mit einer Parade.

Geburtstag der Königin und des Königs

Das thailändische Königshaus wird sehr verehrt und so ist es nur wenig überraschend, dass die Geburtstage des Königspaares landesweite Feiertage sind. Königin Sirikit hat am 12. August Geburtstag und noch viel wichtiger der Geburtstag des Königs Bhumibol am 5. Dezember. An diesem Tag finden Paraden statt und die Straßen sind mit gelben Fähnchen geschmückt. Das Bild des Königs ist allgegenwärtig.

Vegetarian Festival

Tipp unserer Kollegin Alena:
„Ich habe auf meiner Thailand Reise zufällig das Vegetarian Festival in Phuket Town miterlebt. Es war sehr interessant, alle haben weiße Kleidung getragen, auf den Straßen fanden farbenfrohe Paraden statt und an den Garküchen, alle gekennzeichnet durch gelben Flaggen mit roter, chinesischer Schrift, wurden ausschließlich köstliche, vegetarische Gerichte serviert.“

Das Fest findet mit Beginn des neunten lunaren Monats, in der Regel im Oktober oder November, für neun Tage statt. Es soll dazu dienen mit Verzicht auf Fleisch und Meeresfrüchte den Körper und die Seele zu reinigen.

ESSEN & TRINKEN

Essen und Trinken in Thailand

Das Grundnahrungsmittel in Thailand ist Reis. Selbst der thailändische Ausdruck für „essen“ bedeutet wörtlich „Reis essen”. Aber auch Nudeln gibt es in sämtlichen Formen und Varianten. Reisnudeln finden Sie oft in Suppen aber auch Nudelgerichte, wie zum Beispiel Pad Thai, sind typische thailändische Gerichte. Ein typisches Menü besteht aus Suppe, einem Curry und Gemüse. In der thailändischen Küche werden auch viele Gewürze und Kräuter verwendet. Die wohl bekanntesten sind Basilikum, Chili-Schoten, Ingwer, Knoblauch, Koriander und Tamarinde. Aus den verschiedensten Gewürzen wird mit einem Mörser eine Paste bereitet, die die Grundlage für ein typisches rotes, grünes oder gelbes Thai-Curry bildet.

Tischsitten

In Thailand wird mir Gabel und Löffel gegessen. Dabei wird die Gabel dazu genutzt, um das bereits vor dem servieren zerkleinerte Essen auf den Löffel zu schieben, vom dem dann gegessen wird. Entgegen der Erwartungen werden Stäbchen zum Essen thailändischer Gerichte nicht verwendet. Diese kommen nur bei chinesischen oder vietnamesischen Speisen zum Einsatz. Die thailändische Küche ist übrigen stark von chinesischen Einflüssen geprägt. In vielen Städten gibt es chinesische Viertel. Lernen Sie bei unserem Ausflug „Der Geschmack von Chinatown” das chinesische Viertel Bangkoks kennen und probieren Sie sich bei den Garküchen durch die verschiedenen chinesischen Snacks.

Garküchen

Die für Asien typischen Garküchen sind auch in Thailand weit verbreitet. Eigentlich sind sie an fast jeder Straßenecke zu finden. Es werden die unterschiedlichsten Gerichte und Snacks angeboten. Von Suppen über Pad Thai bis hin zu frischem Obst oder süßem Klebereis mit Mango ist alles dabei und alles sehr lecker. Pad Thai ist dabei das Nationalgericht des Landes. Es besteht aus gebratenen Nudeln mit Gemüse und wahlweise Fleisch oder Meeresfrüchten und einer Tamarindsoße. Aber auch für Vegetarier ist Thailand eine absolute Empfehlung. Alle Gerichte sind auch in vegetarischer Form zu haben. Bei dem Ausflug „Köstliches Chiang Mai“ bekommen Sie die Möglichkeit diese verschiedenen thailändischen Gerichte an den Garküchen Chiang Mais zu verkosten. Gönnen Sie sich dazu ein kühles Bier. Die beliebtesten Sorten sind Chang-Bier oder Singha.