Menu background

Nach oben

Die Westküste Australiens im Mietwagen erkunden

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise mit dem Mietwagen
  • Reisedauer:
    19 Tage/18 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich
  • Reiseroute:
    Perth - Pinnacles - Kalbarri Nationalpark - Monkey Mia - Exmouth - Coral Bay - Karijini Nationalpark - Broome
  • Reisepreis:
    € 1965,- p.P. bei 2 Personen
  • Mietwagen:
    Kleinwagen: ab € 433,- p.P. bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)
  • Allradfahrzeug (empfohlen): ab € 866,- p.P. bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)
  • Flug:
    separat buchbar, ab ca. € 1050,- p.P.
  • Highlights:
    ✓ gemütlich und doch eine Metropole: Perth
  • ✓ Natures Window im Kalbarri Nationalpark
  • ✓ Delfine in Monkey Mia
  • ✓ die Felsschluchten im Karijini Nationalpark
  • ✓ Broome und die Traumstrände am Indischen Ozean
Gerne können Sie unsere Rundreise entlang der Westküste Australiens individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.
Westküste Australien Rundreise Kalbarri

Tag 1 & 2 – Start Ihrer Rundreise an der Westküste Australiens

✓ Ankunft in Perth
✓ Transfer zum Hotel
✓ Übernachtung
✓ Frühstück

Tagesbeschreibung
Heute kommen Sie auf der anderen Seite der Erde an – der Westküste Australiens in Perth. Die Hauptstadt ist umgeben von Ozean und Wüste. Da die meisten Flüge Perth am späten Abend oder in den frühen Morgenstunden erreichen, kümmern wir uns um den Transfer zu einem Hotel im Zentrum der Stadt.

Der erste Tag in Perth steht Ihnen zur freien Verfügung. Obwohl es sich um eine pulsierende Stadt handelt, versprüht sie auch den typisch australischen ‚laid-back‘-Charakter. Erkunden Sie Perth zu Fuß, denn es gibt hier viel zu sehen und zu erleben: Gehen Sie im Kings Park mit Panorama-Aussicht auf die Stadt spazieren, besuchen Sie das Universitätsstädtchen Fremantle und die dazu gehörenden Wochenendmärkte oder probieren Sie in Perths eigenem Brauhaus ein Little Creatures. Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, empfehlen wir Ihnen, eine zusätzliche Nacht in Perth zu verbringen. Besonders der Besuch von Rottnest Island lohnt sich. Die Insel ‚Rotto‘, wie die Einheimischen sie nennen, bietet traumhafte abgelegene Strände und Buchten, in denen Sie herrlich schwimmen und schnorcheln können. Vielleicht haben Sie auch Lust, mit Mieträdern über die Insel zu fahren? Unterwegs sehen Sie bestimmt einige Quokkas (Kurzschwanzkängurus), die es fast nur auf dieser Insel gibt.

Tag 3 – Nambung Nationalpark – Cervantes

Fahrtzeit ca. 4 Stunden – ca. 200 km
✓ Entgegennahme des Mietwagens
✓ Weiterreise nach Cervantes
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute beginnen Sie Ihre Reise an der Westküste Australiens entlang. Am Morgen nehmen Sie Ihren Mietwagen in Perth entgegen. Sie können die Fahrt ganz entspannt genießen, denn auf dem Highway legen Sie die Strecke von 300 Kilometern schnell zurück.
Der Höhepunkt des Tages ist der Nambung Nationalpark, der für die berühmten Pinnacles bekannt ist. Diese Gebilde sorgen dafür, dass Besucher sich auf einen anderen Planeten versetzt fühlen. Wenn Sie über die weite Mondlandschaft blicken, sehen Sie tausende über die goldene Wüstenebene verstreute Kalksteinsäulen und das Meer in der Ferne. Da die Route eine Schleife bildet, können Sie überall aussteigen, um die Landschaft zu bestaunen. Nach dem Besuch der berühmten Wüste sind es noch etwa 17 km bis zu dem Ort Cervantes, wo Sie heute übernachten. Dieses kleine, charmante Städtchen lebt von der Flusskrebsindustrie.

Tag 4 & 5 – Kalbarri Nationalpark

Fahrtzeit ca. 5 Stunden – ca. 380 km
✓ Weiterreise nach Kalbarri
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück reisen Sie weiter und fahren über eine gut ausgebaute Straße entlang der Westküste Australiens vorbei an kleinen Städtchen wie Jurien Bay und Green Head. Unterwegs haben Sie genügend Zeit, um zu baden oder die Aussicht zu genießen. Am Nachmittag erreichen Sie den kleinen Ort Kalbarri, in dem Sie zwei Nächte verbringen. Stehen Sie am nächsten Morgen nicht allzu spät auf, denn heute steht der Kalbarri Nationalpark an der Westküste Australiens auf dem Programm. Sie können eine kurze Wanderung zum Lookout von Z-Bend machen, bei der Sie von bunten Wildblumen (in der Saison) umgeben werden und mit einer fantastischen Aussicht über die Gorge belohnt werden. Wenn Sie möchten, können Sie zum Fuß der Schlucht wandern, wo ein erfrischender Fluss lockt.

Tipp: Während der kurzen Wanderung zum Nature’s Window laufen Sie in der prallen Sonne, weshalb Sie auf jeden Fall eine Kopfbedeckung und Wasser mitnehmen sollten.

Tag 6 & 7 – Monkey Mia

Fahrtzeit ca. 6,5 Stunden – ca. 400 km
✓ Weiterreise nach Monkey Mia
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute setzen Sie Ihre Reise an der Westküste Australiens fort und fahren von Kalbarri aus weiter in den australischen Norden. Wenn Sie auf der Halbinsel angekommen sind, fahren Sie Richtung Shark Bay, die zu Recht auf der Liste des UNESCO Welterbes steht. Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in einem komfortablen Resort in Monkey Mia, wo wilde Delfine ans Ufer kommen, um gefüttert zu werden. Auch wenn die Delfinbeobachtung im Laufe der Jahre eine touristische Attraktion geworden ist, ist es eine einzigartige Erfahrung, diese intelligenten Tiere aus nächster Nähe zu sehen.

Tipp: Warten Sie auf die Fütterung gegen Mittag, wenn viel weniger Beobachter vor Ort sind.

Am heutigen und darauffolgenden Tag können Sie die Halbinsel auf eigene Faust erkunden oder am Strand von Monkey Mia entspannen. Besuchen Sie Hamelin Pool (mit einer einzigartigen Stromatolithen Kolonie und lebenden Fossilen) und den unwirklichen Shell Beach, an dem es statt Sand winzig kleine Muscheln gibt. Ebenfalls in der Nähe erwartet Sie Eagle Bluff mit einer atemberaubenden Aussicht über die Klippen. Mit etwas Glück sehen Sie im klaren, tiefen Wasser sogar Haie.

Tag 8 & 9 – Monkey Mia – Carnarvon – Coral Bay

Fahrtzeit ca. 5 Stunden – ca. 360 km (Tag 8), ca. 3,5 Stunden – ca. 240 km (Tag 9)
✓ Weiterreise nach Coral Bay über Carnavon
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach Ihrem freien Tag in Monkey Mia setzen Sie Ihre Reise an der Westküste Australiens fort. Weil die Entfernung zum Ningaloo Reef, einem der schönsten Gebiete im Westen, zu groß ist, um an einem Tag zurückgelegt zu werden, ist Ihr heutiges Tagesziel die Stadt Carnarvon. Sie fahren an ausgedehnten Obstgärten und Gemüsefeldern vorbei, bis Sie die am Gascoyne River gelegenen Stadt erreichen. Am nächsten Morgen können Sie erst einmal in Ruhe frühstücken, bevor Sie weiterreisen. Nach etwa 3,5 Stunden erreichen Sie das malerische Coral Bay. Das ehemalige Piratennest ist ein toller Ausgangspunkt, um das Riff zu besuchen. Wir buchen hier zwei Übernachtungen in einer schönen Lodge für Sie.

Tag 10 – Coral Bay

✓ Zeit zur freien Gestaltung
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
In Coral Bay können Sie direkt vom Strand aus los schnorcheln. Eine schöne, 20-minütige Wanderung bringt Sie zudem nach Point Maud, wo oft Manta-Rochen und Riffhaie gesichtet werden. Neben den üblichen Schnorchel- und Whale-Watch-Touren können Sie hier auch einige ausgefallenere Touren buchen. Gehen Sie zum Beispiel mit einem Marinespotter auf die Suche nach Delfinen und Seekühen oder schwimmen Sie mit riesigen Manta-Rochen im Meer, wenn Sie in Down Under ein echtes Unterwasser-Abenteuer erleben wollen. Schwimmen Sie ein Stück Seite an Seite und lassen Sie diese einzigartige Erfahrung auf sich wirken. Neben den Mantas können Sie an der Westküste Australiens auch neugierige Meeresschildkröten, zahlreiche Fische in allen Regenbogenfarben und Korallengebilde in vielen Formen sehen.

Tag 11 & 12 – Coral Bay – Exmouth

Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden – ca. 150 km
✓ Weiterreise nach Exmouth
✓ Zeit zur freien Gestaltung
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute geht die Fahrt an der Westküste Australiens weiter nach Exmouth, wo die Garnelenindustrie eine wichtige Rolle spielt. Dieses Städtchen bildet das Zugangstor zum Cape Range Nationalpark und zum Ningaloo Marine Park. Sie verbringen die nächsten zwei Nächte Ihrer Reise in einem sehr gepflegten Reef Resort. Gehen Sie tauchen, See-Kajak fahren, angeln und in der Saison mit den ‚freundlichen Riesen des Ozeans‘, den Whale Sharks, schwimmen. Wenn Sie möchten, können Sie gleich nach dem Frühstück zur nahe gelegenen Turquoise Bay fahren, um die wunderbare Unterwasserwelt eines der am besten geschützten Naturgebiete, dem Ningaloo Marine Park, kennenzulernen. Gehen Sie mit Schnorchel und Flossen über den schneeweißen Strand ein Stück südwärts, schwimmen Sie ein paar Meter ins Meer, setzen Sie die Taucherbrille auf, blicken Sie hinab und genießen Sie die eindrucksvolle Unterwasserwelt. Sie brauchen nicht einmal zurück zu schwimmen, denn die Strömung treibt Sie ganz von selbst über wogende Korallen mitten durchs wilde Tierleben.
Am Nachmittag empfiehlt sich ein Besuch im Cape Range Nationalpark an der Westküste Australiens. Hier gibt es jede Menge typisch australische Tiere zu sehen: Kängurus, Emus, Echidnas und Eidechsen. Die Landschaft bildet einen tollen Kontrast zum türkisfarbenen Ozean.

Tag 13 – Exmouth – Karijini National Park

Fahrtzeit ca. 10,5 Stunden – ca. 650 km
✓ Weiterreise ins Outback
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Dann wird es Zeit, neben der Westküste Australiens einen ganz anderen Teil des Landes zu sehen. Sie verlassen die Küste und fahren ins menschenleere Outback. Das charakteristische Rot dominiert die Landschaft. Heute haben Sie einen langen Reisetag vor sich, denn Sie legen eine etwa 650 Kilometer lange Strecke in ca. 10,5 Stunden zurück. Schließlich erreichen Sie über Nanutarra Roadhouse und Tom Price (das letzte Städtchen, bevor Sie die Zivilisation hinter sich lassen,) den Eingang des Karijini Nationalparks, eines der bestgehüteten Geheimnisse Australiens. Ein Westküstentrip wird mit dem Besuch dieses Parks erst komplett. Vom Eingang aus fahren Sie etwa 35 km über eine Kiesstraße, die Sie zu dem Eco-Retreat bringt, in dem Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. Machen Sie es sich in Ihrem Deluxe-Zelt gemütlich und genießen Sie die wunderschöne Aussicht von der Veranda aus. So bekommen Sie schon einmal eine Kostprobe davon, was Sie am nächsten Tag erwartet.

Tag 14 – Karijini Nationalpark

✓ Frühstück
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute erwartet Sie ein Tag voller Naturschönheit und Abenteuer. Karijini ist bekannt für seine ausgedehnten Schluchten, spektakulären Wasserfälle, bunten Wildblumen und zahlreichen Tierarten. Bevor Sie Ihre Erkundungstour starten, sollten Sie das moderne Visitor Centre besuchen. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen über die Geschichte des Parks sowie zur Flora und Fauna. Informieren Sie sich über die verschiedenen Wanderungen, die verschiedene Schwierigkeitsgrade aufweisen. Sie können zum Beispiel eine kurze, leichte Wanderungen zur Dales Gorge machen. Diese führt zu den grünen Fortescue Falls und zum Circular Pool. Den geübten Wanderern empfehlen wir die anspruchsvollen Hikes durch die Weano und Hancock Gorge. Sie klettern über Felsen und durch schmale Schluchten, deren Farbe sich je nach Lichteinfall häufig ändert. So erreichen Sie das atemberaubende Amphitheater und erfrischende Pools, die nach den Anstrengungen wie gerufen kommen. Lassen Sie die Umgebung auf sich wirken, denn Orte wie diesen gibt es nur noch wenige auf dieser Erde.

Tag 15 & 16 – Port Hedland – Broome

Fahrzeit: ca. 6,5 Stunden – ca. 400 km (Tag 15), ca. 7,5 Stunden – ca. 620 km (Tag 16)
✓ Weiterreise nach Broome
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute verlassen Sie den Karijini Nationalpark und fahren weiter durch das dürre, scheinbar unendliche Landesinnere zur Küste. In Port Hedland angekommen, Ihrem heutigen Übernachtungsort, sind Sie wieder in der bewohnten Welt. Sie schlafen in einer Cabin in einem sehr gepflegten Holidaypark. Port Hedland lässt sich am besten als eine Minenstadt beschreiben. Hier sehen Sie vor allem riesengroße Berge Weißgold (Salz) sowie die längste Bahn der Welt (2,5 Kilometer lang), über die der kostbare Rohstoff transportiert wird.
Am nächsten Tag haben Sie eine längere Fahrt vor sich: Sie fahren 600 Kilometer Highway zur tropischen Stadt Broome. Rechts von Ihnen liegt die inzwischen vertraute Outback-Landschaft, doch links dehnt sich nach einer Zeit der unberührte Eighty Mile Beach vor Ihnen aus.

Tag 17 & 18 – Broome

✓ Rückgabe des Mietwagens
✓ Erkundung der Stadt in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Die letzten zwei Tage Ihrer Reise führen Sie ins tropische Broome, die Perlenhauptstadt an der Westküste Australiens. Broome ist eine stimmungsvolle Stadt, voller ansteckender Energie. Unserer Meinung ist dies der der ideale Ort, um Ihre Selbstfahrerreise an der Westküste abzuschließen. Bei Ankunft geben Sie Ihren Mietwagen ab und checken in einem komfortablen Hotel im Zentrum ein. Gemütliche Restaurants und Souvenirgeschäfte sind zu Fuß erreichbar und der schneeweiße Cable Beach ist nur eine kurze Busfahrt entfernt. Wenn Sie eine für Broome typische Aktivität unternehmen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Kamelritt über Cable Beach im Sonnenuntergang. An den Tagen um Vollmond erleben Sie am Town Beach die „Staircase to the Moon“. Der Besuch im ältesten Freiluftkino der Welt ist eine schöne Art, den Abend ausklingen zu lassen.

Tag 19 – Ende Ihrer Rundreise an der Westküste Australiens

✓ Abreise
✓ Optionale Verlängerung

Tagesbeschreibung
Heute endet Ihre Selbstfahrerreise entlang der Westküste von Australien. Nachdem Sie aus Ihrem Hotel ausgecheckt haben, nehmen Sie (je nach Ihrer Abflugzeit) ein Taxi zum Flughafen. Wenn Sie noch Zeit haben und mehr von diesem vielseitigen Land sehen möchten, empfehlen wir Ihnen, eine Allradtour zum Cape Leveque mit seinen gastfreundlichen Aboriginal Communities oder auch den 9-tägigen Baustein Gibb River Road Safari (von Broome nach Darwin) sowie anschließend den 3-tägigen Baustein Allrad-Abenteuer im Kakadu (Darwin, Kakadu und Litchfield NP) zu buchen. So kombinieren Sie eine abwechslungsreiche Fahrt im Westen mit dem weiten Outback in der Kimberley Region und dem tropischen grünen Norden.

torn-edge

Die Westküste Australiens im Mietwagen erkunden

Unterkunftsfotos