Nach oben

Im Wilden Westen: Große Kanada Rundreise mit Kindern

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise mit Mietwagen und Ausflügen
  • Reisedauer:
    24 Tage/ 23 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich
  • Reiseroute:
    Vancouver - Vancouver Island - Sunshine Coast - Whistler - Pferderanch - Wells Grey Provincial Park - Jasper Nationalpark - Banff Nationalpark - Calgary
  • Reisepreis :
    ab € 3.035,- pro Erwachsenen im Apartment
  • ab € 2.245,- pro Kind im Apartment
  • Reisepreis:
    ab € 2.755,- pro Erwachsenen im Hotel
  • ab € 1.995,- pro Kind im Hotel
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Flug:
    ab ca. € 1200,- p.P. in der Hochsaison
  • Mietwagen :
    circa €1480,- SUV Kat C (Ford Escape oder ähnlich) pro Fahrzeug
  • Highlights:
    Perfekte Rundreise zu allen Highlights der Region
  • Vancouver Island mit der Fähre und bei Bootsausflügen erkunden
  • Beeindruckende Kulisse der Rocky Mountains
  • Abgelegene Fjorde an der Sunshine Coast
  • Cowboyerlebnis auf einer echten Ranch
  • Hinweis:
    Wir passen die Rundreise gerne Ihren Wünschen entsprechend für Sie an
Diese Preise gelten für die Hauptreisezeit (Juli/August) für 2 Erwachsene mit 2 Kindern.

Kinder unter 2 Jahren reisen kostenfrei. Sie reisen mit Teenagern, oder in einer Familienkonstellation, die hier nicht aufgeführt ist?

Gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot.
Familie fährt im Kayak an der Sunshine Coast in Kanada.
Decorative torn edge

Tag 1 – Ankunft in Vancouver


In Vancouver landen Sie meist am späten Nachmittag. Sobald Sie Ihr Gepäck haben und nach draußen gehen, nehmen Sie direkt eines der wartenden Taxis. Ungefähr 40 Minuten brauchen Sie nach Downtown Vancouver. Vancouver ist eine grüne, gemütliche Stadt. Sie sehen viele Fahrräder und alle wirken gelassen. Ihre Unterkunft liegt sehr zentral, hier finden Sie viele Geschäfte und Restaurants. Ruhen Sie sich nach dem langen Flug erst einmal etwas aus.

Decorative torn edge

Tag 2 – Radtour Vancouver


Nach dem Frühstück (exklusive) beginnt Ihr erster Tag in Kanada. Das lebendige Viertel Gastown ist ein guter Startpunkt für eine Stadtwanderung. Es ist eines von Vancouver‘s ältesten Vierteln mit schönen Fassaden aus dem 19. Jahrhundert, schicken Boutiquen und kopfsteingepflasterten Straßen. Bummeln Sie an den zahlreichen Geschäften und Essständen vorbei und schnuppern Sie die orientalischen Düfte. Dann ist es Zeit für eine halbtägige Radtour durch Stanley Park. Dies ist unserer Meinung nach eine schöne Art, Vancouver ganz entspannt kennenzulernen. Wir reservieren für Sie und ihre Familie die Fahrräder.

Decorative torn edge

Tag 3 – Von Vancouver Victoria auf Vancouver Island

Fahrzeit: circa 3 Stunden inklusive Überfahrt mit der Fähre


Heute holen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen von Vancouver ab. Von hier aus sind es nur 30 Minuten zum Hafen von Tsawwassen, wo Sie die Fähre nach Vancouver Island nehmen (ca. 90 Minuten). Vielleicht haben Sie Glück und sehen bereits einen Wal oder ein paar Delfine. Von Swartz Bay aus sind es noch etwa 30 Minuten bis zu Ihrem heutigen Ziel – Victoria. Sie übernachten in einem gemütlichen rustikalen Hotel. Bis zum Hafen können Sie bequem zu Fuß laufen und auch Restaurants und kleine Shops finden Sie in der Nähe. Daher verfügt Ihr Zimmer hier auch nicht über eine Küche.

Decorative torn edge

Tag 4 – Wale beobachten


Heute wird ein aufregender Tag. Ziehen Sie sich warm an und packen Sie Ihr Fernglas ein: Zeit für die Walbeobachtung. Am Hafen wartet ein kleines, teilweise überdachtes Boot auf Sie. Halten Sie mit dem Fernglas Ausschau nach Walen, der Guide tut auch sein Bestes, die Tiere zu erspähen. Ein kleiner Tipp: Sie erkennen sie an Spritzfontänen, vielen Vögeln auf einem Haufen oder schäumenden Wellen.

Für den Nachmittag haben wir keine Exkursionen geplant. Erkunden Sie den Ort einfach auf eigene Faust. Oder möchten Sie noch eine weitere Aktivität unternehmen? Gerne planen wir Ihnen einen Flug mit einem Wasserflugzeug entlang der Küste ein.

Decorative torn edge

Tag 5 & 6 – Weiterfahrt und Aufenthalt in Parksville

Fahrzeit: circa 2 Stunden


Setzen Sie sich wieder in Ihren Mietwagen und setzen Sie Ihre Reise auf Vancouver Island fort. In circa zwei Stunden erreichen Sie den entspannten Ort Parksville. Er ist durch seine Strände beliebt bei Familien, sodass Sie etwas zur Ruhe kommen können. Lassen Sie die ersten Tage einmal Revue passieren und tanken Sie etwas Energie für die weiteren Abenteuer, die noch auf Sie warten.

Die vielen Parks und Strände laden zu Spaziergängen ein oder Sie besuchen das North Island Wildlife Recovery Center. Hier werden einheimische Tiere gepflegt und Sie können eine Menge über die hiesige Flora und Fauna lernen.

Decorative torn edge

Tag 7 – Parksville zur Sunshine Coast

Fahrzeit: circa 3 Stunden inklusive Überfahrt mit der Fähre


Sie verlassen Victoria und fahren in circa drei Stunden weiter zur Sunshine Coast. Von dort dauert die Fahrt bis Comox noch etwa eine Stunde, wo Sie schließlich auf die Fähre umsteigen (die Überfahrt dauert 1 Stunde und 30 Minuten). Das Ticket für die Fähre können Sie vorab online kaufen. Nun geht es die Fjordküste hoch, mit steilen Felswänden und kleinen Hafendörfern. In Powell River ankommen, checken Sie in Ihr Hotel ein, dies liegt zwischen Hügeln mit Zederbäumen. Ein idealer Ort, um in aller Ruhe die Natur zu genießen. Die Sunshine Coast ist eine der wenigen Orte an denen Sie und Ihre Kinder unbeschwert im Meer baden können. Es gibt aber auch viele erfrischende Seen, die einen Sandstrand haben.

Decorative torn edge

Tag 8 – Die Sunshine Coast erkunden


Das Programm hält heute einen unserer beliebtesten Ausflüge für Sie bereit. Sie paddeln mit einem Kajak auf das Meer, schnorcheln zwischen Seesternen und suchen nach einem Schatz. Von Ihrem Guide erfahren Sie viel über die Natur. Vielleicht spielen auch ein paar Seehunde neben Ihrem Kajak. Lassen Sie sich mit einer Taucherbrille ins flache Wasser fallen. Wir haben große Seesterne, Krebse und sogar einen Seeigel gesehen. Schöpfen Sie etwas Energie bei einem leckeren Mittagessen, so sind Sie fit für die letzte Etappe.  Der Ausflug ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Decorative torn edge

Tag 9 – Nach Whistler

Fahrzeit: circa 7,5 Stunden inklusive 2 Fährüberfahrten


Über den ‚Sea to Sky‘ Highway lassen Sie die Küste hinter sich und reisen ins Innere British Columbias, in die Berge von Whistler. Whistler ist ein olympisches Skidorf in dem Magdalena Neuner bei den Olympischen Spielen 2010 zwei Goldmedaillen gewonnen hat. Die olympische Atmosphäre ist hier überall zu spüren: mitten im Dorf sehen Sie die fünf Ringe und an vielen Stellen flattern noch Flaggen. Im Winter kommen viele Skifahrer nach Whistler, im Sommer ist es bei Outdoorsportlern sehr beliebt. Wir wollten direkt los und etwas in der Natur unternehmen. Sie übernachten circa 20 Minuten fußläufig zu Restaurants, Geschäften und zur Seilbahn entfernt.

Decorative torn edge

Tag 10 – Mit der Seilbahn zum Gipfel


Heute geht es auf den Gipfel des Berges. Frühstücken Sie entspannt in einem der Cafés. Sie fahren erst mit der Whistler Gondola nach oben und laufen dann 15 Minuten zur ‚Peak to Peak‘ Gondola, die längste Seilbahn der Welt (4040 Meter), die zwischen zwei Berggipfeln verläuft. An manchen Stellen schwebt die Gondel ganze 436 m über dem Boden! Da die Seilbahn im Sommer sehr beliebt ist, kann es sein, dass Sie etwas warten müssen. Sobald Sie aber sitzen, können Sie den umwerfenden 360° Panoramablick genießen. Die ‚Peak to Peak‘ Gondola fährt den ganzen Tag lang. Davor oder danach kann eine leichte Wanderung Spaß machen. Laufen Sie etwa eine Stunde über die Weiden zur Inukshuk Figur. Inukshuk bedeutet ‘Person die sicher den Weg weist’ und wurde früher als Wegweiser verwendet. Wandern Sie mitten in den 3000 Meter hohen Berge mit schneebedeckten Gipfeln!

Decorative torn edge

Tag 11 – Whistler zur Pferderanch

Fahrzeit: circa 3,5 Stunden


Heute fahren Sie Richtung Norden vorbei an Seen und kurvigen Bergstraßen. Sie machen sich auf den Weg zu einer echten kanadischen Pferderanch, zu der nicht jeder Tourist kommt. Allmählich wechselt das Landschaftsbild: die Nadelwälder werden weniger, Sie sehen immer mehr trockene Ebenen und es wird etwas wärmer. Sie fahren durch grüne Hügel, unterwegs treffen Sie ein paar Kühe und sehen in der Ferne die schneebedeckten Berge. Es dauert so seine Zeit bis die Ranch endlich in Sicht kommt, da die Straße etwas holprig ist, kommt man nur langsam voran. Die letzten Kilometer geht es über eine Schotterstraße, aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Endlich angekommen begrüßt Sie der Duft von frischem Heu und Ihre gemütliche Blockhütte. Willkommen in der kanadischen Prärie!

Decorative torn edge

Tag 12 -13 – Zu Pferd durch die Prärie


Ziehen Sie heute die Cowboystiefel an. Zu einer Cowboyranch gehört auch eine abenteuerliche Reittour.  Gerne reservieren wir diese vorab für Sie. Sie brauchen keine Erfahrung, morgens wird erst besprochen, wie oft Sie schon geritten sind und danach suchen Sie in aller Ruhe ein Pony für die Kinder und ein Pferd für sich selbst aus. Nach dem Satteln steigen Sie in die Bügel. Im Schritttempo lassen Sie die Ranch hinter sich und reiten in einer kleinen Gruppe wie ein echter Cowboy quer durch die Prärie. Nach 1 – 2 Stunden, je nachdem was Sie gebucht haben, kehren Sie zur Ranch zurück, wo es – nach dem Absatteln der Pferde und einer Karotte als Belohnung – Zeit wird zum Relaxen. Der Ausritt ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Suchen Sie sich einen bequemen Sessel, genießen Sie die weite Aussicht und eine kalte Cola im Saloon. Am Abend sitzen oft alle Gäste nach dem Essen zusammen am Lagerfeuer. In der kühlen Abendluft tauschen Sie Geschichten aus und mit ein bisschen Glück hat auch jemand Marshmallows dabei.

Decorative torn edge

Tag 14 – Ranch zum Wells Gray Park

Fahrzeit: circa 3 Stunden


An diesem Tag Ihrer Familienrundreise geht es nach Clearwater, wo die Natur wieder grüner ist und die Berge höher. Es ist ein kleines Dorf am Fuße des Wells Gray Parks, der nicht ganz so viele Touristen wie die Rocky Mountains anzieht.

Sie übernachten hier in einem relativ einfachen Motel, welches ein guter Ausgangspunkt ist, um den Wells Gray Nationalpark zu erkunden. Dieser ist bekannt für die vielen Wasserfälle und Ihre Kinder werden sicherlich begeistert sein.

Decorative torn edge

Tag 15 – Campingtour


Packen Sie heute nur einen Tagesrucksack. Es geht zum Zelten! Wir bieten die Zeltübernachtung für Kinder ab 8 Jahren an. Den Rest Ihres Gepäcks können Sie im Hotel an der Rezeption lassen. Morgen Abend schlafen Sie wieder hier. Um 9 Uhr geht es los und Sie werden mit dem Minibus zum Wells Gray Naturpark gebracht. Unterwegs sammeln Sie noch weitere Reisende ein (max. 12 Personen). Nach einer Einweisung fahren Sie in aller Ruhe mit dem Kanu über einen See. Nach etwa 3 bis 4 Stunden Fahrt mit dem Kanu, kommen Sie beim Wildnis-Campingplatz auf einer Insel an. Nachdem Sie Ihr Zelt aufgebaut haben, sammeln Sie im Wald Holz und helfen dabei, das Feuer anzuzünden. Wenn Sie einen geeigneten Ast finden, versuchen Sie doch Ihr Abendessen zu angeln – frischer Lachs! Wenn Sie kein Angler-Glück haben, hat ihr Guide herrliche Sachen zum Abendessen dabei. Vieles wird auf dem Lagerfeuer zubereitet. Auf dem Wildnis-Campingplatz gibt es eine Komposttoilette und eine Box in der das Essen für Bären unzugänglich aufbewahrt wird. So können Sie sicher schlafen.

Decorative torn edge

Tag 16 – Zurück zur bewohnten Welt


Morgens wurden wir vom Vogelgezwitscher und den ersten Sonnenstrahlen geweckt. Unser Guide hat auf dem Picknicktisch bereits ein leckeres Frühstück gedeckt. Der Tee wird auf dem Lagerfeuer zubereitet und die Pfannkuchen warten darauf mit Ahornsirup übergossen zu werden. Nach dem Frühstück packen Sie die Zelte wieder zusammen und beladen die Kanus. So früh am Morgen kann es sein, dass Sie wilde Elche sehen, die am Ufer Ihren Durst stillen. Jetzt fahren Sie noch einmal zwei Stunden mit dem Kanu und dann wieder mit dem Minibus zu Ihrem Motel von vorgestern.

Decorative torn edge

Tag 17 – Wells Gray Park zum Jasper Nationalpark

Fahrzeit: circa 3,5 Stunden


Heute fahren Sie nur 3,5 Stunden bis nach Jasper in den Rockies. Schon bald taucht Mount Robson auf. Sie stehen am Fuß des höchsten Berges der kanadischen Rocky Mountains mit einer Höhe von 3954 Metern! Über Serpentinen fahren Sie weiter bis nach Jasper. Im Nationalpark gibt es viele Elche und Wapitihirsche- vielleicht haben Sie Glück und sehen welche. Heute Nacht bleiben Sie und Ihren Kindern in einem gemütlichen Bungalow. Die Lage ist fantastisch: mitten im Jasper Nationalpark, nahe des Athabasca Flusses, die verschneiten Berge in der Ferne und nur circa. 10 Minuten bis zum Dorf.

Decorative torn edge

Tag 18 & 19 – Floßfahrt auf dem Bergfluss


Heute machen Sie eine Floßfahrt auf dem Athabasca Fluss. Eine originelle Art den Jasper Nationalpark zu erkunden, wie wir finden. Sie bekommen Schwimmwesten und einige Sicherheitshinweise, dann steigen Sie in das Boot. Der erfahrene Guide verteilt die Sitzplätze, sodass das Gewicht ausgeglichen ist. Die Allerkleinsten in der Mitte, abenteuerlustige Kinder ans Ruder, um ordentlich mitzuhelfen. Die Fahrt ist aufregend und spaßig für die Kinder. Manchmal müssen alle zusammen schnell um die Kurve paddeln und dann heißt es wieder Augen auf – vielleicht sehen Sie Hirsche, Bären, Bergziegen und Murmeltiere am Ufer. Die Floßfahrt ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet.

Am nächsten Tag können Sie den Nationalpark auf eigene Faust anschauen. Lassen Sie sich im Informationszentrum eine Karte geben, hier finden Sie Wanderwege, Picknickplätze und Canyons eingezeichnet, sowie die besten Stellen, um Bären und Elche zu beobachten. Das Ufer von Lake Maligne, circa 45 Kilometer entfernt, ist im frühen Morgengrauen besonders schön.

Decorative torn edge

Tag 20 – Jasper über Icefields Parkway zum Banff Nationalpark

Fahrzeit: circa 4,5 Stunde ohne Stopps


Stellen Sie sich heute den Wecker, denn Sie fahren den Icefields Parkway, eine der schönsten Routen Kanadas. Sie fahren ca. 300 Kilometer durch die Rocky Mountains und entdecken hinter jeder Kurve etwas Neues, wie zum Beispiel wilde Wasserfälle und vereiste Bergspitzen. Einen Stopp sollten Sie auf jeden Fall beim Athabasca Gletscher einlegen, der etwa in der Mitte des Icefields Parkway liegt. Ein Höhepunkt in den Rocky Mountains, den man sehen sollte. Es ist zwar etwas touristisch, aber sehenswert. Die Eismassen auf dem Athabasca Gletscher gehören zu den größten der Rocky Mountains und sind etwa 200 Jahre. Da es nach 12 Uhr hier sehr voll werden kann, empfehlen wir Ihnen früh aufzubrechen. Lesen Sie mehr zu dieser Route auf unserem Blog.

Decorative torn edge

Tag 21 – Blaue Seen


Wir haben hier keine Ausflüge für Sie geplant, so können Sie den Tag selber gestalten. Das bekannteste im Banff Nationalpark sind die unwirklich blauen Seen. Gerade der Peyto Lake, Lake Louise und Morraine Lake sind einen Besuch wert. Hier genießen Sie eine spektakuläre Aussicht und die Seen sind einfach unglaublich blau. Im Sommer treffen Sie hier viele andere Touristen. Wir haben eine Wanderung gemacht, die uns etwas abseits der Touristen entlang führte. Von hier oben sehen Sie den knallblauen Lake Louise. Wunderschön!

Decorative torn edge

Tag 22– Freier Tag im Banff Nationalpark


Sie haben noch Zeit Ihre Reise gemütlich ausklingen zu lassen. Fahren Sie doch zum Souvenir-Kauf mit dem Shuttlebus in das Zentrum an der Banff Avenue. In den Geschäften gibt es Kuschel-Elche, kanadische Flaggen und ‚Bear Droppings‘ (Schokoladenüsse). So können Sie Ihren Lieben zu Hause ein tolles Mitbringsel besorgen. Wir haben auf der Terrasse von Evelyn’s Coffee gesessen und bei einem Café Latte und frischen Scones die Sonne genossen. Auch im Whirlpool Ihres Hotels lässt es sich bei Sonnenuntergang mit einem Getränk in der Hand sehr gut aushalten. Damit die Atmosphäre noch gemütlicher wird, zündet das Personal die Feuerkörbe an und Sie beobachten in der Zeit wie die Berggipfel von der Sonne orange gefärbt werden. So können Sie die Eindrücke bereits einmal Revue passieren lassen.

Decorative torn edge

Tag 23 & 24 – Zurück nach Hause

Nun ist es Zeit sich wieder Richtung Heimat zu begeben. Verabschieden Sie sich von den blauen Seen und den wilden Tieren. Zum internationalen Flughafen nach Calgary sind es etwa 1,5 Stunden und die meisten Flüge gehen am Nachmittag.

Sie können noch in Ruhe frühstücken und dann aufbrechen. Mit vielen schönen Erinnerungen an Ihre Kanadareise fliegen Sie wieder nach Hause. Oder haben Sie noch nicht genug von Kanada? Dann machen Sie doch noch einen Abstecher zum Okanagan Valley, wo Sie mit einer Dampflok das Tal erkunden können. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zurück nach Vancouver.

Wenn Sie nicht ganz so viel Zeit haben, werfen Sie alternativ gerne einen Blick auf unsere 2-wöchige Vancouver Island Rundreise. Eine Westkanada Rundreise lässt sich auch ideal mit einem Abstecher nach Alaska kombinieren.

Decorative torn edge
torn-edge

Im Wilden Westen: Große Kanada Rundreise mit Kindern

Unterkunftsfotos

background-pattern