Kuba Einreise

Visum für Kuba

EINREISE & VISUM

Einreisebestimmungen für Kuba

In Kuba ist alles doch ein wenig anders, als man es gewöhnt ist. Auch wenn Sie bereits in Europa, Asien und Lateinamerika gereist sind, bereiten Sie sich gut auf Ihre Kuba Reise vor und lesen Sie unsere Seiten sorgfältig durch.
Wenn Sie nach Kuba reisen, brauchen Sie eine sogenannte Touristenkarte. Diese berechtigt Sie zur Ein- und Ausreise und ist wie ein Visum. Eine wichtige Besonderheit Kubas, die sich aus der Geschichte Kubas ergeben hat, ist, dass Touristen mit einer anderen Währung bezahlen als die lokale Bevölkerung. Manchmal mag es während Ihren Kuba Rundreisen etwas schwierig sein an Geld zu kommen, wenn Sie nicht gerade Bargeld tauschen. Dies liegt daran, dass Bankautomaten dort einfach (noch) nicht so üblich sind wie in anderen Teilen der Welt.

Im Folgenden können Sie mehr zu diesen Themen lesen – außerdem finden Sie hier weitere praktische Informationen zu Ihrer Reise nach Kuba. Wenn Sie kein deutscher Staatsangehöriger sind, können andere Bedingungen bezüglich der Einreisedokumente und der Impfungen gelten.

Einreise – und Visabedingungen

Wenn Sie nach Kuba reisen möchten, benötigen Sie einen gültigen Reisepass, der bei der Einreise nach Kuba noch mindestens 6 Monate gültig ist. Sie benötigen zusätzlich eine Touristenkarte, die im Volksmund Visum genannt wird. Diese müssen Sie vor der Abreise beantragen. Wenn Sie bei erlebe Kuba buchen, kümmern wir uns um die Touristenkarte – diese ist für Aufenthalte bis zu 30 Tage gültig. Ab dem 26. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen einen eigenen Kinderreisepass, ein Eintrag bei den Eltern im Pass oder der Kinderausweis ist dann nicht mehr ausreichend.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche Staatsbürger. Für Reisende mit anderen Nationalitäten können andere Bestimmungen anwendbar sein. Bitte erkundigen Sie sich direkt in Ihrem Heimatland über die Einreisebestimmungen für Kuba. Reisende mit schweizer Staatsangehörigkeit können sich auf der Seite der Schweizerischen Eidgenossenschaft informieren. Reisende mit österreichischer Staatsangehörigkeit können sich beim Bundesministerium für Äußeres informieren. Auf unserer Infoseite für Schweizer und Österreicher finden Sie zudem weitere Tipps und Hinweise zu den Themen Sicherungsschein, Reiseversicherung, Visum, Flüge und Bezahlung Ihrer Reise.
Bitte beachten Sie auch die zusätzlichen Einreisebestimmung: Jeder Kubareisende ist verpflichtet, bei der Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen. Nach den bisher von kubanischer Seite erhältlichen Auskünften werden lediglich die privaten Reise-Krankenversicherungen, die Kuba abdecken, anerkannt. Zur Nachweispflicht sollen Versicherungspolice, Versicherungsschein oder Versicherungskarte genügen. In Fällen von bereits länger existierenden Versicherungsverträgen (älteren Policen) erscheint die Mitnahme einer zusätzlichen Bestätigung des Versicherungsunternehmens und eines Kontoauszugs als Nachweis über die Begleichung der laufenden Versicherungsprämien angeraten. In Zweifelsfällen wird empfohlen sich an die Botschaft von Kuba (E-Mail: recepcion-consulado@botschaft-kuba.de) zu wenden.

Sofern eine Versicherung im Heimatland nicht abgeschlossen werden kann bzw. ein Nachweis nicht vorliegt, kann an den kubanischen Flughäfen bei Einreise zu einem Preis von 50-75 CUP pro Aufenthaltstag (abhängig vom jeweiligen Versicherungsumfang) eine Krankenversicherung für die Dauer des Kubaaufenthalts abgeschlossen werden. Einzelheiten zu den Versicherungsangeboten ergeben sich auf der Website www.cubainfo.de. Quelle: Auswärtiges Amt

Wenn Sie länger als 30 Tage auf Kuba bleiben, können Sie entweder selbst bei der kubanischen Botschaft ein Visum beantragen oder die Touristenkarte, die Sie von uns (erlebe Kuba) bekommen, vor Ort in Kuba verlängern (Kosten ab 625 CUP). Botschaft der Republik Kuba, Stavangerstraße 20, 10439 Berlin, Tel 030 – 44 71 73 19; Kubanische Botschaft in Deutschland oder bei dem kubanischen Konsulat: Gotlandtstraße 15, 10439 Berlin, Tel: 030 – 44 73 70 23.

Die Erteilung des Visums dauert etwa 6 Wochen, Sie sollten es also rechtzeitig beantragen.

Auf dem nebenstehenden Foto sehen Sie ein Beispiel einer Touristenkarte. Der Zollbeamte trennt bei der Einreise eine Hälfte ab. Heben Sie die andere Hälfte gut auf. Bei der Ausreise müssen Sie diese wieder abgeben, als Beweis, dass Sie Kuba wieder verlassen.

Sie haben noch Fragen zum Visum oder der Touristenkarte? Kontaktieren Sie uns, wir kümmern uns darum!

ZOLL

Zollvorschriften für Kuba

Nachfolgend finden Sie Informationen darüber, was nach Kuba eingeführt beziehungsweise nicht eingeführt werden darf. Außerdem haben wir ein paar Richtlinien für Ihre Kuba Reise aufgeführt, was die Ausfuhr von Souvenirs, beispielsweise in Form von Rum und Zigarren betrifft. Bitte beachten Sie, dass sich diese Angaben ändern können und wir daher keine rechtsverbindliche Auskunft darüber geben können. Aktuellste Informationen können Sie bei der kubanischen Botschaft, oder dem Auswärtigen Amt erfragen.

Einfuhrbestimmungen für Kuba

Elektronische Geräte
Elektrogeräte dürfen Sie nur dann auf Ihre Kuba Rundreise mitnehmen, wenn diese für Ihren persönlichen Bedarf bestimmt sind – nicht also als Geschenke für Einheimische in Kuba. Die Mitnahme von Funksprechgeräten, Satellitentelefonen oder GPS-Geräten (wie Navigationsgeräte) ist auf Kuba nicht erlaubt. Handys, Kameras oder Laptops mit GPS-Funktion sind davon aber nicht betroffen.

Lebensmittel
Die Einfuhr von frischen Lebensmitteln (Obst, Gemüse, Fleisch- oder Milchprodukte) ist nicht gestattet.
Weiterhin dürfen folgende Waren zollfrei eingeführt werden: 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250g Tabak; 3l Alkohol, 10kg Medikamente (Nachweise des jeweiligen Arzt empfehlenswert), Geschenke im Wert von bis zu 1250 CUP.
Sollten Sie Bargeld im Wert von mehr als 5000 US-§ auf die Insel einführen, muss dies deklariert sein.

Ausfuhrbestimmungen für Kuba

Souvenirs sind nicht nur tolle Geschenke für die Bekannten und Verwandten, die Zuhause geblieben sind, sondern natürlich auch für die Reisenden selbst eine tolle Erinnerung an eine unvergessliche Reise. Damit man auch etwas davon hat, sollten unbedingt die Zollvorschriften berücksichtigt werden.
Es ist verboten, einheimische Naturprodukte auszuführen. Hierzu zählen Muscheln, Schneckenhäuser und geschützte Pflanzen- und Tierarten.
Beliebte Mitbringsel aus Kuba sind natürlich Rum und Zigarren. Aktuell dürfen pro Person 2 Liter alkoholische Getränke (bei über 22% Alkohol 1l), 200 Zigaretten oder 250g Tabak und 20 einzelne Zigaretten bzw. 50 Zigarren in versiegelten Kisten mit einem offiziellen Siegel ausgeführt werden.

Es ist nicht erlaubt, die kubanische Währung auszuführen. Die Ein-und Ausfuhr von Rauschgift, Waffen und Sprengstoffen ist ebenfalls verboten.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Für weitere Informationen, informieren Sie sich gerne beim Auswärtigen Amt.