Marokko Wissenswertes

Wissenswertes für Marokko

WÄHRUNG & GELD

Währung, Preise & Trinkgelder

Währung in Marokko

Die Währung in Marokko ist Dirham (DH). Ein Marokkanischer Dirham ist in 100 Centimes unterteilt. Es gibt Banknoten zu 20, 50, 100, 200 DH, sowie Münzen zu 0,20, 0,50, 1, 2, 5, 10 DH.

Die Wechselkurse:
1 Euro = 10,86 Dirham
1 Dirham = 0,09 Euro
1 CHF = 9,60 Dirham
1 Dirham = 0,10 CHF

Sie dürfen Dirham nur bis zu einem maximalen Betrag von 1000 Dirham importieren oder exportieren. Die lokale Währung muss in Marokko bleiben. Da der Umrechnungskurs vor Ort meist besser ist, empfehlen wir Ihnen nach Ankunft in Marokko Geld zu tauschen oder mit Ihrer EC-Karte am Automaten abzuheben. Wechseln Sie nicht allzu viel Geld. Es wäre schade, wenn Sie am Ende von Ihrem Marokko Rundreise noch Geld übrig haben, das Sie nicht ausführen dürfen.

EC-Karten, Kreditkarten und Bargeld

Wir empfehlen Ihnen, direkt zu Beginn Ihrer Rundreise Geld abzuheben, so dass Sie gleich Bargeld haben, um durch den ersten Tag zu kommen. Auf den Flughäfen und in den Städten gibt es Geldautomaten. Bekannte Banken sind: Attijari-wafa, BMCI, BMCE. Erkundigen Sie sich am besten noch einmal bei Ihrer Bank, ob das Abheben mit Ihrer Karte möglich ist bzw. welche Gebühren anfallen. Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte Geld abheben, benötigen Sie Ihre PIN-Nummer.

Wenn Sie mit dem Mietwagen durch Marokko reisen, empfiehlt es sich genügend Bargeld dabei zu haben, da in den meisten Tankstellen die Bezahlung nur mit Bargeld möglich ist. Manchmal ist der Geldautomat auch leer oder funktioniert nicht. Für diesen Fall ist es hilfreich, etwas Reservegeld bei sich zu haben.

In den größeren Hotels und Geschäften und sogar in manchen Souks kann man schon mit Kreditkarte zahlen. Wir empfehlen Ihnen allerdings, sich nicht darauf zu verlassen und immer etwas Bargeld mitzunehmen, da unsere Marokko Reisen gerade zu den kleinen, gemütlichen Orten führen. Wenn Sie einen Mietwagen mieten, benötigen Sie für die Kaution eine Kreditkarte.

Trinkgeld in Marokko

In Marokko Trinkgeld zu geben ist üblich, sobald Sie einen Service in Anspruch nehmen wie in Hotels, für Reiseführer, Fahrer, Taxis und in Restaurants. In Marokko Trinkgeld zu geben ist die Art, wie Sie zeigen, dass Sie mit dem gelieferten Service zufrieden sind. Daher ist es gut, während Ihrer Marokko Reise immer etwas Kleingeld in der Tasche zu haben.

In Marokko sind die Löhne niedrig, so dass man auf Trinkgeld angewiesen ist. Es gibt keine festen Regeln, wie viel Trinkgeld zu geben ist. Sie bestimmen, wie viel Sie geben wollen. Für einen kleinen Service reichen 10 Dirham (ca. 1 Euro). Wenn Sie bei einer Marokko Rundreise beispielsweise einen Privatfahrer haben und mit dem Service wirklich zufrieden sind, dann geben Sie etwas mehr wenn Sie möchten. Restaurants sind etwa 10% Trinkgeld üblich und in Cafés rund 1 Dirham pro Getränk.

Spenden & Bettler

In den Städten werden Sie auf viele Bettler und bettelnde Kinder treffen. Natürlich ist es nicht möglich und auch nicht notwendig, jedem etwas zu geben. Manche Gesichter, Gesten und Verhaltensweisen erzählen Geschichten, die einen ansprechen werden und daher ist es gut, wenn Sie etwas Kleingeld dabei haben. Außerdem zählt das Almosengeben in muslimischen Gesellschaften zu den fünf Säulen des Islam, so dass es auch für Reisende aus dem Ausland durchaus normal sein kann, hier und da ein paar Dirham zu entbehren.

Preise vor Ort in Marokko

Marokko liegt zwar ziemlich nah an Europa und ist doch ein anderer Kontinent mit einer völlig anderen Lebens- und Einkaufskultur. Generell kann man sagen, dass die Lebenshaltungskosten in Marokko im Vergleich zu Deutschland geringer sind.

Zur Orientierung haben wir ein paar Beispielpreise aufgelistet:

  • Flasche Wasser: 6 Dirham
  • Fladenbrot oder Baguette, klein ca. 180g: 2 Dirham
  • marokkanische Schokolade mit Mandel, 150g Tafel: 7 Dirham
  • Couscous 1kg: 10 Dirham
  • Datteln 1 kg: 15-35 Dirham
  • großer Kaffee mit Milch (=nus nus): 6 Dirham
  • Grüner Tee mit Pfefferminze: 5 Dirham
  • Gebäck: 1-2 Dirham pro Stück
  • Tajine im Restaurant 30-100 Dirham
  • Glas Wein 50-80 Dirham
  • Benzin ab ca. 11 Dirham pro Liter
  • Kosmetiktücher (a la ˋKleenexˋ): 5-7 Dirham

Feilschen in Marokko

Das Feilschen liegt den Marokkanern im Blut. Wenn Sie möchten, dass der Verkäufer Sie respektiert, verhandeln Sie über den Preis. Vor allem beim Souvenirkauf in den Souks sollte man handeln. Man kann mit etwa 1/3 des Preises beginnen. Überlegen Sie sich, wie viel Sie bereit sind, für den Artikel zu bezahlen, dann bezahlen Sie nie zuviel. Ein ausgiebiges Feilsch-Spiel wird sicherlich eine besondere Erinnerung Ihrer Marokko Reise sein. Gerne betreibt der Händler auch ein wenig Small Talk – er hat sicherlich ein Familienmitglied oder Freunde in Deutschland. Sie brauchen absolut keine Gewissensbisse über das Herunterhandeln zu haben, die Kaufleute respektieren Sie deshalb nur mehr. Auch rechnen Sie immer damit, dass gefeilscht wird, und beginnen deshalb mit einem hohen Preis.

WISSENSWERTES

Wissenswertes über Marokko

Sprache in Marokko

Die Bevölkerung spricht untereinander marokkanisches Arabisch (darija). Es gibt auch viele Berberstämme, die einen eigenen Dialekt haben und manchmal gar kein Arabisch können. In der Schule haben die meisten Marokkaner ebenfalls Französisch gelernt. Wenn Sie also Französisch sprechen, können Sie sich ohne Probleme verständigen. In vielen Orten wird auch Englisch gesprochen. Rechnen Sie aber damit, dass Sie manchmal in Zeichensprache etwas näher erklären müssen. Da auch die Spanier kurze Perioden im Land verbracht haben, gibt es im Norden einige Dörfer in denen noch Spanisch gesprochen wird.

Kleiner Sprachführer

Deutsch Arabisch (in Lautschrift) Französisch
Hallo es salaam alaykum Salut
Auf Wiedersehen bessalama Au revoir
Danke shukran Merci
Ja eeyeh Oui
Nein la Non
Wie viel kostet das? bshhal? C’est combien?
Wie spät ist es? shal fessa’a Quelle heure est-il?
Entschuldigung smeh leeya Excusez-moi
Wenn Gott will ensha’llaah

Kommunikation in Marokko

Telefon und Internet
Telefonieren nach Europa, besonders vom Handy aus, ist teuer! Erkundigen Sie sich bei Ihrem Provider, ob Ihr Handy in Marokko funktioniert und wie hoch die Roaming-Gebühren sind. Der Empfang von SMS ist in der Regel kostenfrei. Um günstiger nach Europa zu telefonieren kaufen Sie sich am besten Telefonkarten, die Sie für die öffentlichen Telefonzellen benötigen. Diese gibt es von Maroc Telecom mit verschiedenen Gesprächsguthaben. In jedem Ort gibt es außerdem sogenannte Teleboutiquen, in denen Sie neben Münztelefonen auch oftmals Computer mit Internetzugang finden. Außerdem gibt es fast überall Internetcafés und Sie haben oft die Möglichkeit in den Hotels ins Internet zu gehen. Wenn Sie innerhalb des Landes telefonieren möchten, dann ist es am günstigsten, wenn Sie sich eine marokkanische SIM-Karte kaufen. Diese gibt es schon für ca. 5 Euro mit einem kleinen Startguthaben. Anbieter sind z. B. Orange oder Maroc Telecom (Carte Jawal). Voraussetzung hierfür ist ein SIM-lock-freies Handy.

Post in Marokko
Ihre internationale Post können Sie während Ihrer Reise in allen größeren Städten in einer Postfiliale aufgeben. Für Postkarten erhalten Sie die entsprechenden Briefmarken meist auch an der Kaufstelle und die (gelben) Briefkästen finden Sie auch in kleineren Ortschaften. Eine Postkarte nach Deutschland wird mit 8,40 DH frankiert. Sie können die Karten auch im Hotel abgeben, dann brauchen Sie keinen Briefkasten suchen.

Strom in Marokko

In Marokko ist die Spannung 220 Volt. Sie benötigen keinen Adapter und können einfach Ihre elektronischen Geräte von zu Hause mitbringen, da die Spannung mit der in Deutschland (230 Volt) fast identisch ist. Somit brauchen Sie sich zu diesem Thema bei der Vorbereitung keine weiteren Gedanken machen.

Zeitunterschied in Marokko

Der Zeitunterschied beträgt im Sommer Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -2 Stunden und im Winter MEZ -1 Stunde.

Zeitumstellung
In Marokko wurde ebenfalls die Sommerzeit 2008 eingeführt, wie in Deutschland. Sie gilt allerdings nur bis zu Beginn des Fastenmonats Ramadan, falls dieser in die Sommermonate fällt. Nach dessen Ende werden die Uhren ein weiteres Mal umgestellt.

Zeitumstellung während Ramadans
Für den Fastenmonat Ramadan werden in Marokko gemäß des Ministerium für Öffentliche Angelegenheit die Uhren wieder eine Stunde zurück gestellt. Nach dem Ramadan werden die Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt.