Kleingruppenreise Mexiko – Die Geheimnisse Zentralmexikos entdecken

Rundreise

  • Reiseform:
    Kleingruppenreise Mexiko mit deutschsprachiger Reiseleitung Garantierte Durchführung ab 2 Personen, maximal 12 Personen
  • Reisedauer:
    13 Tage/12 Nächte
  • Termine:
    Auf Anfrage
  • Reiseroute:
    Mexiko Stadt - Santiago de Querétaro - Guanajuato - Aquismón - Real de Catorce - Zacatecas - Aguascalientes - Guadalajara-
  • Reisepreis:
    ab € 1860,- p.P. im halben Doppelzimmer
  • € 423,- p.P. Einzelzimmer-Zuschlag
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Highlights:
    Kunsthandwerk in Mexiko
  • Tequila-Verkostung
  • Silberschmiedeschule besuchen
Kleingruppenreise Mexiko - San Miguel

Tag 1 – Start Ihrer Kleingruppenreise in Mexiko Stadt

Tagesetappe: etwa 20 Minuten
✓ Flughafentransfer
✓ Zeit zur freien Verfügung
✓ Übernachtung in Mexiko Stadt

Tagesbeschreibung
Heute beginnt Ihre Kleingruppenreise mit dem Flug von Europa nach Mexiko. Am Flughafen von Mexiko City werden Sie je nach Ankunftszeit entweder von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter oder von einem englischsprachigen Pick-up Service erwartet, der Sie zu Ihrem Hotel in Mexiko Stadt bringt. Dort treffen Sie eventuell schon auf ein paar Mitreisende Ihrer Reisegruppe.

Tag 2 – Besuch von Querétaro

Tagesetappe: etwa 3 Stunden
✓ Frühstück
✓ Ausflug nach Querétaro mit Stopp in Tepotztlán
✓ Übernachtung in Querétaro

Tagesbeschreibung
Am Morgen reisen Sie gemeinsam mit Ihrer Kleingruppe nach Querétaro. Querétaro ist bekannt als Weltkulturerbe der UNESCO sowie als Ausgangspunkt des Kampfes um die Unabhängigkeit Mexikos. Hier können Sie in die bewegte Vergangenheit eintauchen. Auf dem Weg nach Querétaro machen Sie Halt in der 2.300 Meter hoch gelegenen Kolonialstadt Tepotztlán und schauen sich die weitläufige Klosteranlage San Francisco Javier an. Bestaunen Sie die prunkvolle Klosterkirche – eine Meisterleistung des churrigueresken Stils, bei dem Handwerker und Künstler der Otomí großen Einfluss nahmen.

Tag 3 – Lernen Sie die Umgebung von Querétaro kennen

Tagesetappe: etwa 3 Stunden

✓ Frühstück
✓ Besuch einer Kakteengärtnerei und Weinverkostung
✓ Übernachtung in Querétaro

Tagesbeschreibung
Heute brechen Sie gemeinsam zu einer Tagesetappe mit dem Minibus auf. Es warten viele spannende Orte auf Sie.

Ihr erster Halt am heutigen Tag Ihrer Kleingruppenreise durch Mexiko ist das malerische Kolonialstädtchen Bernal, das auch Sie sicherlich verzaubern wird. Besuchen Sie die Kirche Iglesia de San Sebastián, in ihrem strahlenden Orange und Gelb bildet sie einen beeindruckenden Kontrast zu den Felsen im Hintergrund.

Weiter geht es für Sie in die Kakteengärtnerei La Quinta Schmoll. Sie ist eines der wichtigsten Gewächshäuser des Landes, in dem hunderte Arten gezüchtet werden. Wussten Sie, dass die Gärtnerei 1920 von der deutschen Biologin Carolina Wagner gegründet wurde und sich seitdem im Familienbesitz befindet?

Nach zwei interessanten Stopps steht anschließend eine Weinprobe auf dem Programm. Schauen Sie sich in Ruhe das elegante und architektonisch einzigartige Weingut DE COTE an und genießen Sie den Ausblick bei einem Gang durch die Weinfelder!

Tag 4 – Interessante Städte auf dem Weg in die Minenstadt Guanajuato

Tagesetappe: etwa 3 Stunden
✓ Frühstück
✓ Stopps bei Handwerksmarkt, Museum und Textilfabrik
✓ Übernachtung in Guanajuato

Tagesbeschreibung
Ihr heutiges Tagesziel heißt Guanajuato, wo Sie auch übernachten. Auf Ihrer Fahrt dorthin besuchen Sie die unter Denkmalschutz stehende Altstadt von San Miguel de Allende.

Genießen Sie einen Stadtbummel durch die farbenfrohen Gassen und besichtigen Sie das Wahrzeichen der Stadt: die im 17. Jahrhundert im gotischen Stil erbaute Kathedrale.

Natürlich darf auch ein Besuch des Handwerksmarkt, dem Mercado de Artesanías, während Ihrer Kleingruppenreise durch Mexiko nicht fehlen. Entdecken Sie meisterhaftes Kunsthandwerk sowie die Schönheit und Diversität Mexikos in all seinen Farben und Facetten.

Ihre letzte Station in San Miguel de Allende ist eine ehemalige Textilfabrik, die Fábrica la Aurora Centro de Arte y Diseño, welche heute ein bekanntes Künstlerzentrum ist. Hier befinden sich neben Ateliers und Werkstätten auch kleine Galerien.

Auf dem Weg besuchen Sie das Museo de la Independencia Nacional in Dolores Hidalgo und erreichen im Anschluss die alte Minenstadt Guanajuato.

Tag 5 – Besuch der Stadt Guanajuato

✓ Frühstück
✓ Rundgang durch die Altstadt & Museumsbesuch
✓ Übernachtung in Guanajuato

Tagesbeschreibung
Heute starten Sie Ihren Tag mit einem Besuch des Museums Casa Diego Rivera, das 1975 im Geburtshaus des vor allem für seine großflächigen Wandgemälde weltbekannten Künstlers eingerichtet wurde.

Weiter geht es zu der Alhóndiga, einem ehemaligen Getreidespeicher, der danach zur spanischen Festung und einem der Hauptschauplätze des Unabhängigkeitskrieges wurde. Ausgestellt sind auch die Käfige, in denen man zur Abschreckung die Köpfe der hingerichteten ersten Anführer der Rebellen an der Alhóndiga aufgehängt hatte.

Von der Plaza Allende starten Sie Ihren Rundgang durch die Altstadt von Guanajuato. Entlang der großen Basilika aus dem Jahre 1696 und der berühmten Universität von Guanajuato erreichen Sie den Hauptplatz der Stadt – bei einer kleinen Pause bewundern Sie die Fassaden der großen Bürgerhäuser und setzen Ihre Erkundung anschließend fort.

Tag 6 – Mexikanische Nationaltracht kennenlernen

Tagesetappe: etwa 2,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Ausflug zu einer Rebozos Werkstatt
✓ Übernachtung in Ciudad Valles

Tagesbeschreibung
Santa María del Río ist bekannt für seine Rebozos. Dabei handelt es sich um große gewebte Tücher, einfarbig oder auch in komplizierten Mustern, die als Teil der mexikanischen Nationaltracht gelten. Erleben Sie, wie diese Tücher aus Seide oder leichter Baumwolle hergestellt werden und welche Bedeutung sie in der mexikanischen Kultur haben. Uns haben die Tücher so gut gefallen, dass wir direkt unser Lieblingsmuster ausgesucht und erstanden haben. Vielleicht ist für Sie auch eins dabei?

Tag 7 – Abkühlung im Wasserfall Tamul

Tagesetappe: etwa 3,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Besuch eines Skulpturenparks & Bootsfahrt zum Wasserfall Tamul
✓ Übernachtung in Ciudad Valles

Tagesbeschreibung
Auch heute machen Sie wieder ein paar Stopps auf dem Weg nach Ciudad Valles. Sie starten mit dem surrealistischen Skulpturenpark Las Pozas de Xilitla.

36 unvollendete Skulpturen aus Beton – Paläste, Tempel, verschlungene Wege, freistehende Fassaden und viele andere Fantasiegebilde – verbinden sich auf wundersame Weise mit exotischen Tieren und der übermächtigen Natur zu einem fantastischen Kunstwerk.

Weiter geht es in eine Schwalbenhöhle. Hätten Sie gedacht, dass das New Yorker Rockefeller Center komplett in diese Höhle passt? Diese Höhle dient auch vielen Vogelarten als Brutstätte und Zuhause.

Bei Ihrem letzten Stopp begeben Sie sich auf eine Bootsfahrt mit kleinen Motorbooten, auch Lanchas genannt, flussaufwärts zum Aussichtspunkt des 105 Meter hohen Wasserfalls Tamul.

Wie wäre es mit einer Abkühlung? Schwimmen Sie gerne eine Runde in dem unbeschreiblich blauen und kristallklaren Wasser und genießen Sie diesen einmaligen Moment während Ihrer Kleingruppenreise in Mexiko!

Tag 8 – Besuch der Geisterstadt Altiplano

Tagesetappe: etwa 6,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Erkundung der Geisterstadt
✓ Übernachtung in Real de Catorce

Tagesbeschreibung
Real de Catorce ist eine lebendige „Geisterstadt“ im Altiplano. Reisende müssen zunächst das einsame, kilometerlange Kopfsteinpflaster und die verfallenen Minendörfer im Tal hinter sich lassen, um durch den alten Ogarrío-Tunnel in die surreale Welt mit ihren Aussteigern, Künstlern und Einheimischen einzutauchen. Bei dem Rundgang durch die halbrestaurierten Ruinen, dem Besuch des Centro Cultural, der Kirche und des Palenques lernen Sie das alte Silberstädtchen kennen und sicherlich auch lieben.

Tag 9 – Auf dem Weg in die Wüstenebene

Tagesetappe: etwa 5 Stunden
✓ Frühstück & Mittagessen
✓ Stopps bei Kräuterfrauen, kleine Wanderungen & Peyote-Kakteen
✓ Übernachtung in Zacatecas

Tagesbeschreibung
Am heutigen Tag Ihrer Kleingruppenreise durch Mexiko erwartet Sie ein spannendes Programm. Im wunderschön gelegenen Bergstädtchen Real de Catorce, inmitten der Sierra, starten Sie Ihre Tour hinab in die Wüstenebene entlang einer abenteuerlichen Bergroute. Mit einem „Willy“, einem frühen Jeep mit Allradantrieb, geht es über alte Minen-Haciendas mit interessanten Stopps bei Kräuterfrauen und kleinen Wanderungen in der Wüste zur Zugstation Estación Catorce. Lernen Sie alles über die Peyote-Kakteen, die für ihre psychedelischen Wirkstoffe bekannt sind und der indigenen Gruppe der Huicholes seit Urzeiten als Heilmittel und spirituelle Rauschpflanze dienen.

Tag 10 – Besuch der reichsten Silberstadt Mexikos

Tagesetappe: etwa 1,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Besuch einer Silberschmiedeschule
✓ Übernachtung in Zacatecas

Tagesbeschreibung
Heute haben Sie das Glück, die reichste Silberstadt Mexikos kennenzulernen.

Ihr Rundgang startet bei der Kathedrale, führt zum „Museo Rafael Coronel“ mit einer Sammlung traditioneller mexikanischer Masken, geht weiter zum Aussichtspunkt „Cerro de la Bufa“ und endet in der Silbermine „Mina El Edén“ aus dem 17. Jahrhundert.

Schauen Sie sich die Handwerkskunst doch einmal von Nahem an und lassen Sie sich von der Silberschmiedeschule beeindrucken. Sehen Sie den Künstlern und Schülern bei der Arbeit zu – ein einmaliges Erlebnis! Vielleicht finden Sie ja ein ganz besonderes Schmuckstück für sich selbst oder Ihre Lieben?

Im Laufe des Tages besichtigen Sie noch die Ruinenstätte La Quemada.

Tag 11 – Día de los Muertos und Guaven-Plantagen

Tagesetappe: etwa 4,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Ausflug in ein Museum und Besuch der Guave-Plantagen
✓ Übernachtung in Aguascalientes

Tagesbeschreibung
Wie wäre es mit einem Tag à la „Día de los Muertos“? Heute besuchen Sie das nationale Totenmuseum in Aguascalientes!

Anschließend geht es für Sie weiter in das Museo José Guadalupe Posada, das 1972 als erstes staatliches Kunstmuseum Mexikos gegründet wurde. Lassen Sie sich insbesondere vom Kupferstich „La Catrina“ inspirieren – der Symbolfigur für den Tag der Toten aus dem Jahr 1912.

Der Ursprung der Guave – einer Pflanze aus der Familie der Myrtengewächse – liegt im tropischen Zentralamerika. Bei dem Besuch der Plantagen und Verarbeitungsanlagen von Calvillo erhalten Sie interessante Informationen über die Kultivierung der bei uns wenig bekannten Frucht mit dem intensiven, süßsauren Aroma. In der kleinen Manufaktur werden Pralinen, Marmelade und Guaven-Brot hergestellt. Wussten Sie schon, dass der Vitamin-C-Gehalt der Guave sechsmal höher ist als der einer Orange?

Tag 12 – Lernen Sie den Ursprung des Tequilas kennen

Tagesetappe: etwa 5,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Ausflug inklusive Tequila-Verkostung
✓ Übernachtung in Guadalajara

Tagesbeschreibung
Beim Besuch der Agavenfelder am Fuße des Vulkans Tequila erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über die zu den Spargelgewächsen zählende Pflanze. Lernen Sie alles vom Anbau über die unterschiedlichen Schnittformen bis hin zur Ernte – ein Jimador demonstriert Ihnen die Kunst des Agavenschneidens, die oft vom Vater an den Sohn weitergegeben wird.

Außerdem führt Sie Ihre Kleingruppenreise durch Mexiko heute in die Stadt Tequila: Nach einem kurzen Gang entlang des Zócalos besuchen Sie die Casa José Cuervo und erleben nach der Besichtigung der historischen Produktionsanlagen eine Tequila-Verkostung der Extraklasse in den Gewölbekellern. Lernen Sie, wie Tequila gelagert wird, wie er altert und wie, wann und womit man ihn am besten trinken sollte.

Die Charrerías haben ihren Ursprung in den Wettbewerben der mexikanischen Cowboys, der Viehhüter, die auch Vaqueros genannt werden. Sie demonstrierten die klassischen Arbeitsvorgänge auf den Haciendas und führten dabei ihre Reitkunst vor. Die Charrería heute ist aber viel mehr als eine fordernde Sportart – sie ist ein gesellschaftliches und folkloristisches Ereignis mit viel Tanz und Gesang. Rassige Pferde, die Charros in ihren typischen Trachten, anmutige Adelitas – eben eine Fiesta Mexicana und für viele Mexikaner der einzig wirkliche Nationalsport.

Tag 13 – Besuch der Stadt Guadalajara

Tagesetappe: etwa 1 Stunde
✓ Frühstück
✓ Besuch des Kunsthandwerker-Ortes Tlaquepaque
✓ Übernachtung in Guadalajara

Tagesbeschreibung
Besuch des Zentrums von Guadalajara – der zweitgrößten Stadt Mexikos, Wiege der Mariachi-Musik und des Tequilas.

Ihr erster Stopp gilt dem Cabañas-Hospiz, dem größten kolonialen Gebäude Amerikas: Sein Bau zählt 23 Patios, die von einer Kuppel überragt werden. 1997 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Den Mittelpunkt Guadalajaras bildet die Kathedrale, umgeben von vier wunderschönen Plazas.

Besuchen Sie den Kunsthandwerker-Ort Tlaquepaque entlang des alten Camino Real. Wie auf einem großen Markt finden Sie hier alle traditionellen mexikanischen Handarbeiten dicht an dicht in den malerischen Geschäften der Kleinstadt. Schlendern Sie durch die hübsche Fußgängerzone oder werfen Sie einen Blick in die romantischen Patios. Wie wäre es mit einem erfrischenden Getränk im Patio Café?

Tag 14 – Ende Ihrer Kleingruppenreise durch Mexiko

Tagesetappe: etwa 1,5 Stunden
✓ Frühstück
✓ Flughafentransfer
✓ Optional buchbar: Verlängerung des Aufenthalts
✓ Abreise

Tagesbeschreibung
Je nachdem, wie Sie Ihren Flug gebucht haben, erhalten Sie einen Transfer zum Flughafen in Guadalajara. Hier endet Ihre abwechslungsreiche Kleingruppenreise durch Mexiko. Falls Sie sich dazu entschieden haben, Ihren Aufenthalt zu verlängern, fahren Sie per Transfer zu einem Hotel in Puerto Vallarta.

Unterkunftsfotos