Menu background
erlebe DIE WELT IM HERZEN

Nach oben

Sehenswürdigkeiten Neufundland

Blog

Produktmanagerin Britta hat bereits etliche Länder auf dem ganzen Globus bereist. Ihre letzte Reise ging nach Neufundland. Nun berichtet sie uns von den Neufundland Sehenswürdigkeiten.

Ab nach Kanada

Nach Ankunft in Neufundland mussten wir erst einmal lernen, wie man „Newfoundland“ richtig ausspricht, mit Betonung auf der der ersten Silbe, einem kurzen fun und einem langgezogenen ääää in land.

Sie sind ein stolzes und gastfreundliches Volk, die Neufundländer und man darf auch als „Ehrenneufundländer“ dazu gehören. Die Hürde erinnert an einen Ski oder Ballonfahrer-Taufe.
Es kostet einige Überwindung den glibberigen Dorsch zu küssen, besser rutschte da der „Screech“ Rum und die einheimische Wurst und Brot-Spezialität.

Eisberg voraus

Stellen Sie sich vor:

Ein Sommertag, die Sonne scheint aufs blaue Meer. Sie sitzen auf den Klippen der Steilküste, machen ein Picknick und gemächlich vorbei treibt ein Eisberg!

Leider blieb es bei meiner Reise auch bei der Vorstellung, die wurde aber immerhin unterstützt durch ein leckeres mit Eisbergwasser gebrautes Bier.
Lassen Sie sich ausführlich von den Kollegen von erlebe Kanada beraten und reisen Sie zur „Eisberg Saison“ nach Neufundland.

Was kann man noch in Neufundland erleben?

– Eine Bootspartie nach Frankreich! Die kleine Insel Saint Pierre gehört zu Frankreich, mit allem was dazu gehört: Sprache, französische Briefmarken und Grenzverkehr.

– Die Wiege des WLAN auf dem Signal Hill. Hier wurde die erste kabellose Nachricht empfangen, die über den Ozean geschickt wurde.

– Durchschnittlich 206 Tage Nebel im Jahr in Argentia. Wie sieht dort wohl ein besonders nebeliges Jahr aus?

– Baywatch im Newfie-Style. Sie haben es im Blut, neben ausgebildeten Wasser-Rettungshunden gibt es immer wieder Geschichten, wie die des 10 Monate alten Boo, der ganze ohne Training einen Mann vorm Ertrinken rettete

– Startort des Trans Canada Highways

MEHR INSPIRATION

Weitere Blogbeiträge: