Beste Reisezeit Neuseeland

Planen Sie Ihre Reise nach der Reisezeit

BESTE REISEZEIT

Beste Reisezeit für Neuseeland

Eine Frage, die wir häufig hören, lautet: Wann ist das beste Wetter für eine Reise nach Neuseeland? Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle bereits mit ersten Informationen zum Reisewetter versorgen und Ihnen diese Frage beantworten. Auch wenn nichts so unbeständig und unvorhersehbar ist wie das Wetter, gibt es genau wie bei uns auch am anderen Ende der Welt unterschiedliche Jahreszeiten, die wichtig für die Reiseplanung sind.

Reisewetter in Neuseeland: Ideale Reisezeit wählen

Da sich Neuseeland auf der südlichen Erdhalbkugel befindet, sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zu denen in Europa. Hierbei verspricht der neuseeländische Sommer die angenehmsten Temperaturen. Die beste Reisezeit für Neuseeland ist somit von November bis April. Hingegen ist die beste Reisezeit für die Südsee von Mai bis Oktober, sprich genau entgegengesetzt zu Neuseeland. Je nachdem, wann Sie Urlaub in Neuseeland machen möchten, sollten Sie das typische Wetter also unbedingt bei Ihrer Reiseplanung berücksichtigen.

Klima, Temperaturen & Wetterbedingungen in Neuseeland

Wann reist man am besten nach Neuseeland?
Grundsätzlich können Sie Neuseeland das ganze Jahr über bereisen. Die meisten Reisenden bevorzugen den neuseeländischen Sommer, also die Monate zwischen November und April. In den Sommermonaten sind die Temperaturen angenehm und alle Outdoor-Aktivitäten, wie z.B. mit Delfinen im subtropischen Norden der Bay of Islands zu schwimmen oder zu Fuß einen mehrtägigen Track auf der Südinsel zu wandern, finden ohne Einschränkungen statt. Der neuseeländische Winter beginnt im Mai/ Juni und endet im Oktober. Auch während dieser Zeit ist es möglich, beide Inseln Neuseelands zu bereisen, Sie müssen sich allerdings gerade auf der Südinsel auf kältere Temperaturen einstellen, in den Bergregionen fällt beispielsweise Schnee.

Wechselnde Wetterbedingungen
Spontane Wetterumschwünge sind in Neuseeland möglich und sollten bei der Reiseplanung berücksichtigt werden. Die Kiwis selbst sagen über das Klima in Neuseeland: „all four seasons in a day“. Wir empfehlen Ihnen darum den bewährten „Zwiebelstil“: Kleidung, die Sie problemlos übereinander ziehen können. Eine lange und eine kurze Hose, ein T-Shirt und Pullover, Sandalen und feste Schuhe, auch eine Windjacke kann in den höher gelegenen Regionen nützlich sein. Denken Sie generell daran, dass im Süden Neuseelands eher niedrigere Temperaturen herrschen und es in südlicher Richtung immer kühler wird. Die Durchschnittstemperatur liegt auf der Nordinsel höher als auf der Südinsel.

Klimatabelle Neuseeland
Nachfolgend finden Sie eine übersichtliche Klimatabelle für Neuseeland, damit Sie sich einen noch besseren Eindruck davon machen können, welche Temperaturen Sie bei einer Reise in die einzelnen Regionen erwarten:

Naturereignisse in Neuseeland

Vulkanismus & Erdbeben
Neuseeland gehört mit seiner wundervollen Flora und Fauna zu den jüngsten Teilen unserer Erde. Dies bemerken Sie auf Ihren Wanderungen und Erkundungen an den warmen und heißen Quellen an unterschiedlichen Orten. Noch heute sind die tektonischen Aktivitäten der beiden aufeinander treffenden Erdplatten (der pazifischen und australischen Platte) in unregelmäßigen Abständen zu spüren. Einerseits durch die Existenz der zu den aktivsten gehörenden Vulkanen der Erde als auch durch immer wiederkehrende Erdbeben, welche häufig in unterschiedlichen Stärken zu bemerken sind. Zu den aktuellsten Ereignissen gehören hier das Erdbeben der Jahre 2016 in der Nähe von Kaikoura und 2011 mit Zentrum Christchurch.

Gerade die jüngsten Ereignisse haben gezeigt, dass es wichtig ist, den aktuellen Kontakt zu unserer Partnerorganisation vor Ort zu erhalten. Wir bereiten dies für Sie mit der Angabe Ihrer Kontaktdaten beim Übermitteln Ihrer Buchungsanfrage an die Agentur vor. Bitte denken Sie bei Ankunft in Neuseeland daran, Ihre eventuell neu erworbene neuseeländische Mobilfunknummer an unseren Partner durchzugeben.

Nehmen Sie bei Ihren Vorbereitungen auf die Reise den Link des Zivilschutz in Ihre Akten auf. Hier erfahren Sie aktuelle Informationen und auch Verhaltensregeln in Vorbereitung und bei Eintreffen einer Naturgewalt. Zusätzlich können Sie die Informationen des Faltblatts des GeoForschungsZentrums Potsdam zur Hilfe nehmen.