Thailand Wissenswertes

Wissenswertes für Thailand

WÄHRUNG & GELD

Währung, Preise & Trinkgelder

Die Währung in Thailand ist der Thai Baht. 100 Thai Baht sind etwa 2,80 Euro und ca. 3,00 CHF (April 2020), aber das verändert sich natürlich ständig.

Geldautomaten/ ATM

Geld abheben ist eine gute Option, um während Ihre Thailand Reise die lokale Währung zu bekommen. An immer mehr Geldautomaten können Sie einfach mit Ihrer Bankkarte (mit Cirrus-Zeichen) Geld abheben. In Bangkok und allen größeren Städten sowie touristischeren Orten gibt es Geldautomaten. Viele der großen Warenhäuser haben einen Automaten, ansonsten bestimmte Banken, große Bahnhöfe und Flughäfen. Es kann praktisch sein, einen Betrag an Euros mitzunehmen – für den Fall, dass die Geldautomaten unverhofft eine Störung haben. Euros werden in beinahe allen Wechselstuben akzeptiert. So haben Sie vor Ort immer genügend Bargeld bei sich. Sie können auch in kleineren Orten und in großen Hotels wechseln, wenn die Banken geschlossen sind.

Bezahlen mit Kreditkarte

Kreditkarten werden vielerorts akzeptiert, vor allem Visa und Mastercard. Auf den größeren Inseln ist es kein Problem Geld abzuheben oder zu tauschen. Für den Aufenthalt auf den kleineren Inseln sollten Sie vorab genügend thailändische Baht besorgen, da auf den Inseln in der Regel kein Automat zu finden ist und die Wechselkurse in den Hotels während Ihrer Thailand Rundreise schlechter sind.

Allgemeine Informationen

Reisepapiere, Wertpapiere und Geld können Sie am besten im Safe des Hotels lassen. Beinahe alle Hotels, bei denen erlebe-thailand bucht, haben einen Safe. Wir vermeiden auch abends mit unserem “ganzen Besitz” auf die Straße zu gehen. Wenn Sie auf der Durchreise sind, können Sie Ihre Wertgegenstände in praktischen Geldbeuteln (moneybelts) tragen. Stehlen steht im krassen Gegensatz zur thailändischen Kultur, aber es gibt viele Menschen mit wenig Geld, die diese Gelegenheit nutzen könnten. Seien Sie daher besonders aufmerksam auf Flughäfen, Bahnhöfen und Plätzen, auf denen viele Touristen zusammenkommen. Wenn Sie ein Trekking oder eine Raftfahrt machen, können Sie Wertgegenstände, die Sie während des Ausflugs nicht brauchen, im Safe des Hotels lassen. Die Papiere, die Sie mitnehmen, können Sie am besten in Plastik verpackt in Ihren moneybelt oder ins Gepäck stecken.

Trinkgeld und Spenden

In Thailand ist es nicht üblich Trinkgeld zu geben. Vor allem an den kleinen Garküchen wird es nicht erwartet. In einem etwas gehobenen Restaurant sollte man bei gutem Service allerdings schon einige Baht hinzugeben. Wenn Sie mit dem Taxi fahren, gelten die Raten des Taximeters. Die Fahrer werden sich dennoch freuen, wenn Sie den Preis auf dem Taximeter nach oben aufrunden. Bei einer Tuk Tuk-Fahrt wird der Preis vorab ausgehandelt.

Bei einigen Bausteinen und bei den meisten Ausflügen werden Sie von einem Guide begleitet. Wenn Ihnen die Tour gefallen hat, geben Sie Ihrem Guide gerne etwas Trinkgeld. Pro Tag sind ungefähr fünf Euro angemessen. Auch dem Zimmermädchen können Sie für ihre Mühen ein paar Baht geben. Einige unserer Reise-Bausteine führen Sie in kleine Dörfer und zu Einheimischen. So übernachten Sie bei unseren Trekkings im Norden Thailands in einem Bergdorf. Wenn Sie den Menschen dort etwas geben möchten, können Sie am besten der örtlichen Dorfschule etwas spenden. Ihr Guide kann Ihnen dabei behilflich sein.

Preise in Thailand vor Ort

Kosten für Essen, Trinken und Einkaufen in Thailand
Die Preise in Thailand sind günstig. Ob Essen, Taxi fahren oder Textilien – die Ausgaben, die Sie in Ihrem Thailand Urlaub vor Ort haben, können überschaubar bleiben. Das hängt natürlich von jedem selbst ab. Im Durchschnitt ist mit ca. 20 – 25 Euro pro Person und pro Tag an zusätzlichen Ausgaben zu rechnen. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Preise der wichtigsten Posten geben.

Taxi fahren
Achten Sie während Ihrer Thailand Rundreise darauf, dass die Taxifahrer den Zähler einschalten. Vor allem an touristischen Orten wird der schon mal ausgeschaltet. Gehen Sie einfach eine oder zwei Straßen weiter und nehmen sich dort ein Taxi. Das Taximeter startet bei 35 Baht. Eine Fahrt von 10 Minuten kostet ungefähr 70 bis 100 Baht.

Essen und Trinken
An den vielen Garküchen bekommen Sie schon für 40 bis 80 Baht ein Gericht wie Pad Thai, eine Nudelsuppe oder Fleischspieße. In richtigen Restaurants ist das Essen teurer und je nach Niveau kann es deutschen Preisen entsprechen. Wasser können Sie in allen kleinen Shops kaufen. Eine Flasche kostet ca. 20 Baht, ein Bier ca. 40 Baht.

Textilien
In allen größeren Touristenorten kann man hervorragend einkaufen gehen. Ob Kleidung, Modeschmuck oder Souvenirs – bei den vielen kleinen Straßenhändlern oder in den riesigen Shoppingcentern ist alles zu finden, was das Herz begehrt. Sonnenbrillen und Flip-Flops gibt es ab ca. 200 Baht, T-Shirts, Kleider und Sarongs in allen Ausführungen ab 100 Baht aufwärts.

Schneider
Ein guter Schneider ist daran zu erkennen, dass er keinen Pseudo-Markennamen hat, Ihnen bereits Muster-Anzüge zeigen kann und nicht auf der Touristenstraße liegt. Der Preis für einen Maßanzug liegt bei etwa 120 Euro. Die Qualität in Bangkok und Chiang Mai ist meist besser, als auf den Inseln. Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie dem Schneider genügend Zeit geben. Eine Anprobe zwischendurch ist ein Muss.

Einkaufen auf Asiatisch…
…heißt Feilschen! Wenn Sie Souvenirs und Textilien bei Straßenhändlern zu ortsüblichen Preisen kaufen möchten, lässt sich das Handeln nicht vermeiden. Fragen Sie, wie viel Ihr Zielobjekt kostet und handeln Sie den Preis auf die Hälfte runter. Peu à peu steigern Sie dann Ihr Gebot, bis man sich dann in der Regel in der Mitte trifft.

WISSENSWERTES

Wissenswertes über Thailand

Sprache in Thailand

Die offizielle Sprache in Thailand ist Thai. Thai wird von über 90% der Bevölkerung gesprochen, es existieren neben der Amtssprache jedoch noch über 70 weitere Sprachen. Für Reisende ist diese Sprache schwer zu erlernen, nicht nur, weil es verschiedene Dialekte gibt, sondern auch, weil es auf die exakte Betonung, Tonhöhe und sogar auf die Länge der Vokale ankommt.
Mit Englisch werden Sie fast überall gut zurechtkommen. Englisch ist die Zweitsprache von vielen Thais und wird vor allem in den touristischen Gebieten gesprochen. Bedenken Sie, dass Englisch nicht die Muttersprache der Thais ist und zum Teil für Einheimische nur schwer auszusprechen ist. Dennoch können Sie sich damit gut verständigen. In entlegenen Gebieten werden Sie sich auch manchmal mit Händen und Füßen durchschlagen.

Nützliche Wörter auf Thai
Dennoch freuen sich die Thais, wenn Sie ein paar Worte in der Landessprache sagen können:
Zur Begrüßung sagt man „sà-wàt-dee“ (Hallo). Bei allen Ausdrücken wird unterschieden, ob man männlich oder weiblich ist. Für Männer gilt die Endung „krab“ anzuhängen, für Frauen die Endung „ka“. Dementsprechend heißt es dann „sà-wàt-dee krab“ oder „sà-wàt-dee ka“.
Weitere hilfreiche Wendungen sind „kòrp kun krab“ bzw. „kòrp kun ka“ (Danke) und „mai pen rai krab“ bzw. „mai pen rai ka“ (Bitte oder „Das macht nichts, nichts passiert”).
Die Floskel „mai pen rai“ wird Ihnen sicher das ein oder andere Mal zu Ohren kommen. Die Thais nehmen viele Vorkommnisse etwas gelassener und so ist es – wenn das Lieblingsbier nicht mehr verfügbar ist oder man etwas anderes bekommt, als bestellt – einfach „mai pen rai“

Strom in Thailand

Die Stromspannung in Thailand beträgt 220 Volt. Sie benötigen keinen Adapter, alle Steckdosen in Ihren Unterkünften während Ihrer Thailand Reise passen zu den deutschen Steckern. Ansonsten könne Sie an der Rezeption nach einem Adapter fragen oder sich vor Ort in einem der kleinen Shops einen Adapter kaufen. Es gibt in allen großen Unterkünften in Thailand Strom. In einigen, vor allem kleineren und einfacheren Unterkünften bei Ihrer Thailand Rundreise, gibt es jedoch keinen oder nur eingeschränkt Strom.

So z.B. auf der Insel Koh Jum, die Sie währen des Bausteins „Koh Jum – Idyllisches Inselparadies vor der Küste von Krabi“ besuchen. Die Insel ist sehr ursprünglich und die kleinen Bungalows, in denen Sie übernachten, sind sehr urig. Strom gibt es nur im Restaurantbereich. Fragen Sie einfach nach, ob Sie dort Ihr Handy oder den Kameraakku laden können. Während der Trekkingtouren im Norden Thailands, übernachten Sie in kleinen Bergdörfern. Auch dort gibt es keinen Strom. Denken Sie also vorher daran, alle Akkus noch einmal aufzuladen. Hier gelangen Sie zu unseren Trekking-Touren.

Kommunikation in Thailand

Telefonieren in Thailand
Wenn Sie während Ihrer Thailand Reise telefonieren möchten (innerhalb Thailands und nach Hause), empfehlen wir Ihnen, sich eine lokale Telefonkarte oder SIM-Karte zuzulegen. Das ist deutlich billiger, als Ihr deutsches, österreichisches oder schweizerisches Handy zu nutzen. Sie können direkt am Flughafen oder im Supermarkt (7-eleven) eine Telefonkarte kaufen, die Sie dann nach und nach abtelefonieren können, Start bei 150 Baht inklusive 50 Baht Guthaben. So entfallen bei ankommenden Anrufen die Roaming-Gebühren. Von Deutschland aus können mit günstigen Call-By-Call-Vorwahlen sehr gute Tarife erzielt werden. Machen Sie sich vorher schlau, welche Nummer gerade am günstigsten ist.

Internet in Thailand
Asiaten sind sehr Internet-affin und daher gibt es mittlerweile in fast jeder Unterkunft kostenloses Internet. In der Regel ist die Verbindung gut und schnell. An kleineren Orten kann es jedoch sein, dass es beispielsweise nur an der Rezeption Internetverbindung gibt oder die Verbindung etwas langsamer ist. In sehr abgelegenen Orten, wie zum Beispiel das Bergdorf, in welchem Sie bei unserem Trekking-Baustein „Chiang Mai Trekking – Dschungelpfad zum Bergdorf” übernachten, gibt es kein Netz. Das ist dann aber nur für ein paar Tage währen der Tour und hin und wieder sicherlich auch eine willkommene Abwechslung. Sie können Sich auch eine SIM-Karte Datenvolumen kaufen, sodass Sie unterwegs mobile Daten nutzen können. Alternativ finden Sie fast überall Internet-Cafés, um per Mail ein paar Zeilen an die Daheimgebliebenen zu senden. Achten Sie genau auf die Tarife. Insbesondere in kleineren Orten können die Gebühren schnell steigen.

Post in Thailand
Urlaubsgrüße nach Europa zu verschicken ist nach unseren Erfahrungen recht zuverlässig und dauert in der Regel fünf bis sieben Tage per Luftpost. Für eine einfache Postkarte bezahlt man ungefähr 15 Baht. Meistens können Sie in den Souvenirläden neben den Postkarten auch direkt Briefmarken kaufen. Alternativ können Sie in den kleineren Supermärkten (7-eleven) Briefmarken erstehen. Größere Pakete zu verschicken kann hingegen teurer werden. Dabei sollten Sie mit ca. 1.000 THB ab 500 Gramm rechnen.

Zeitunterschied nach Thailand

Thailand liegt in Südostasien und ist uns damit in der Zeit einige Stunden voraus. Thailand liegt in der sogenannten Indochina Time Zone (ICT). Während der Sommerzeit ist es in Thailand fünf Stunden später als in Deutschland, im Winter sechs Stunden. In Thailand wird nicht nach Sommer- und Winterzeit unterschieden. Auf dem Flug nach Thailand überqueren Sie mehrere Zeitzonen, was den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus durcheinanderbringen kann und den sogenannten Jet Lag verursacht.

Thailand liegt darüber hinaus in der tropischen Klimazone sehr nah am Äquator. Die Uhrzeit für den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist daher das ganze Jahr über sehr ähnlich. Die Sonne geht in der Regel zwischen 6 Uhr und 7 Uhr morgens auf und zwischen 18 Uhr und 19 Uhr am Abend unter. Sie sollten dies bei der Tagesplanung beachten. Die längsten Tage sind dabei im Juni und Juli mit bis zu 13 Stunden Sonnenlicht.