USA Wissenswertes

Wissenswertes für die USA

WÄHRUNG & GELD

USA Währung & Geld

In Amerika zahlen Sie mit dem sogenannten Buck. Es ist eine gute Idee, sich vor der Abreise noch einmal nach dem aktuellen Dollarkurs zu erkundigen, denn der Kurs kann großen Schwankungen unterliegen.

Geld abheben

In Amerika können Sie bei Banken, an Flughäfen und in Supermärkten Geld am Automaten abheben, wenn ein Cirrus oder Maestro Logo auf Ihrer Bankkarte steht. Übrigens kann die Gebühr, die die Bank dafür berechnet, von Bank zu Bank unterschiedlich hoch sein. In Geschäften und Restaurants ist es oft nicht möglich, mit der Bankkarte zu zahlen. Zahlen Sie hier mit der Kreditkarte oder Bargeld.

Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist eigentlich das wichtigste Survival-Item eines Amerikaners und immer praktisch für unterwegs. Bewahren Sie sie während der Reise getrennt von Ihren anderen Zahlungsmitteln auf. Bei unerwartetem Verlust können Sie dann immer noch auf Ihre Kreditkarte zurückgreifen. In kleineren Geschäften und Restaurants ist es oft nicht möglich, mit Ihrer Kreditkarte zu zahlen. Sorgen Sie also dafür, dass Sie immer genügend Bargeld bei sich haben. Für die Anmietung eines Mietwagens benötigen Sie eine Kreditkarte, die auf den Hauptfahrer des Mietwagens läuft.

Travellerschecks

Eigentlich brauchen Sie diese für einen Urlaub in den USA nicht, weil Sie überall Geld abheben können. Die Schecks haben zwar den Vorteil, dass sie versichert sind, aber in der Zeit, die Sie dafür brauchen, sie bei einer Bank einzulösen (und wahrscheinlich brauchen Sie ausgerechnet am Wochenende, an einem Feiertag oder während der Mittagspause eine Bank), können Sie das Geld besser am Automaten abheben.

Ausgaben & Trinkgeld

Der Service in Restaurants, Taxis und Bars ist meistens nicht im Preis inbegriffen. Die meisten Amerikaner zahlen für einen guten Service 15% Trinkgeld. Die persönlichen Ausgaben während Ihrer USA-Reise hängen natürlich auch von Ihrem Konsumverhalten ab. Wir haben durchschnittlich 50,- US$ pro Person pro Tag an Mahlzeiten, Trinkgeld, Benzin und Eintrittsgebühren ausgegeben.

WISSENSWERTES

Sprache in den USA

In Amerika spricht man Englisch. Aber wegen der vielen Nationalitäten hört man hier wie gesagt auch oft Spanisch, Chinesisch usw. Amerikanisches Englisch ist anders als englisches Englisch. Die Aussprache ist etwas ‚breiter‘ und nasaler. In den einzelnen Staaten spricht man auch unterschiedlich.

Nützliche Vokabeln:

  • Hello – Hallo
  • Good morning – Guten Morgen
  • Good evening – Guten Abend
  • Good bye – Auf Wiedersehen
  • Thank you – Danke
  • Excuse me – Entschuldigung
  • How are you? – Wie geht es?
  • I am fine, thank you – Mir geht es gut, danke
  • My name is – Mein Name ist
  • I am from Germany – Ich bin aus Deutschland
  • How long does it take? – Wie lange dauert es?
  • How much does it cost? – Was kostet es?

 

Gängige Redewendungen:

  • Oh my god! – wenn etwas gut, schlecht, schön, toll, fürchterlich usw. ist
  • That’s gorgeous/amazing/lovely/cute! – Diese Ausdrücke hören Sie bestimmt häufig auf Ihrer Reise
  • Hit the road – ich mach mich auf den Weg

 

Kommunikation in den USA

Telefon

In Amerika können Sie im Zeitalter von Smartphones meist sehr gut mit Ihrem eigenen Handy telefonieren. Informieren Sie sich am besten vor der Reise über die Kosten und eventuell anfallende Roaming-Gebühren. In vielen Hotels ist mittlerweile das Internet kostenlos nutzbar, sodass Sie über Apps wie facetime oder Whatsapp bei einer guten Verbindung oft sogar kostenlos übers Internet telefonieren können. Sie können z. B. auch mit einer PrePaid Karte telefonieren. Diese erhalten Sie an Tankstellen und in vielen Supermärkten. In einigen Hotels haben Sie auch die Möglichkeit kostenlos Inlandsgespräche zu führen, um zum Beispiel einen Transfer zu bestätigen.

Internet

Das World Wide Web ist in Amerika überall und oft drahtlos vorhanden. In vielen Hotels können Sie mit einem Anmeldecode, den Sie vom Hotel bekommen, mit Ihrem eigenen Smartphone, Tablet oder Laptop ins Internet gehen. Auch in den Kaffeebars und Restaurants können Sie mit Ihrem eigenen Smartphone oder Laptop surfen. So können Sie ganz einfach Fotos und Eindrücke mit Familie und Freunden zu Hause teilen.

Post

Es ist ganz einfach, eine Postkarte aus Ihrem USA Urlaub nach Hause zu senden. In Kiosken, Geschäften und den Nationalparks werden Postkarten und Briefmarken verkauft. Eine Briefmarke für eine Ansichtskarte nach Deutschland kostet etwa 1,20 Dollar. Es gibt auch überall Briefkästen, wo Sie Ihre Karten einwerfen können.

Strom in den USA

Die Steckdosen in den USA sehen etwas anders aus als in Deutschland, weil in den USA zweipolige Stecker verwendet werden. Diese sind im Vergleich zu Deutschland nicht rund, sondern sehr flach mit zwei Stiften. Auch die Spannung ist mit 110 Volt anders als bei uns. Aufgrund dessen benötigen Sie einen Adapter, um auch während Ihres USA-Aufenthalts Ihre Geräte aufladen und benutzen zu können. Diese finden Sie in Elektronikmärkten und natürlich online. Falls Sie in den USA ankommen und den Adapter vergessen haben, finden Sie diese auch am Flughafen und in vielen Geschäften. Oftmals haben Hotels auch Adapter vorrätig.

Unser Tipp
Nehmen Sie sich eine deutsche Mehrfachsteckdose mit in Ihren USA-Urlaub. Damit können Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen und benötigen nur einen amerikanischen Adapter.

Zeitverschiebung zu den USA

Die Zeitverschiebung zwischen den USA und Mitteleuropa beträgt je nach Region minus 6 bis minus 9 Stunden.  Es kann auch vorkommen, dass Sie in verschiedene Zeitzonen fliegen, wenn Sie zum Beispiel Regionen kombinieren. In New York und Washington ist es 6 Stunden früher als in Deutschland, wohingegen es im Südwesten 9 Stunden früher ist. Auf Hawaii ist es 12 Stunden früher als in Deutschland.