Menu background

Nach oben

Highlights USA

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise
  • Reisedauer:
    14 Tage / 13 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich
  • Reiseroute:
    Las Vegas – Zion Nationalpark – Grand Canyon (South Rim) – Route 66 (Kingman) – Los Angeles - Highway 1 (Morro Bay) – San Francisco
  • Reisepreis:
    ab € 1710,- p.P. bei 2 Personen
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Mietwagen:
    ab € 575,- p.P. bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise)
  • Highlights:
    Alle Highlights des Südwestens genießen
  • Cruisen entlang der Küste auf dem Highway 1
  • Zion Nationalpark und Grand Canyon: atemberaubende Nationalparks aktiv erkunden
  • Las Vegas, Los Angeles & San Franciscos: faszinierende Städte erleben
  • Übernachtungen in Stadthotels, Touristenmotels und mitten im Grand Canyon

Tag 1 – Ankunft in Las Vegas

✓ Entgegennahme des Mietwagens
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Starten Sie Ihre Highlights USA Rundreise in Las Vegas, der blinkenden Neonstadt mitten in der Wüste.  Nach der Ankunft auf dem Flughafen holen Sie zunächst Ihren Mietwagen ab. In einer Viertelstunde fahren Sie zu Ihrem Hotel, direkt am Strip gelegen. Lassen Sie das Gepäck auf Ihr Zimmer bringen und stürzen Sie sich ins bunte Nachtleben der Glitzermetropole. Ihr komfortables Hotel verfügt über fast 4000 Zimmer, eine einladende Poollandschaft, diverse Restaurants und Bars und selbstverständlich ein eigenes Casino.

Riesige Kasinos laden zum Spiel ein und im Hintergrund sehen Sie riesige Pyramiden und Paläste. Wir waren überwältigt von den vielen bunten Eindrücken überall. Die Stadt sprüht vor Leben. Las Vegas ist wie eine eigene Welt: Achterbahnen fahren durch New York und mit Gondeln durch kleine Kanäle in Venedig schippern.

Tag 2 – Aufenthalt in Las Vegas

✓ Erkundung der Stadt in Eigenregie
✓ Empfehlung: Besuch in Downtown Las Vegas
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Den heutigen Tag gestalten Sie individuell nach Ihren Wünschen. Schlendern Sie an einer der zahlreichen Wedding Chapels vorbei und lassen Sie sich mit Elvis fotografieren. Fahren Sie in einer romantischen Gondel unter der Rialtobrücke hindurch zum Palazzo im Venetian. Oder gehen Sie in einem der riesigen Einkaufszentren bummeln. Aber Vegas ist vor allem ein einziges großes Spielkasino. In allen Hotels klingeln die Münzen und werden die Pokerchips über den Tisch geschoben. An jeder Ecke treffen Sie auf Touristen, hinter deren Sonnenbrillen sich ein Pokerface versteckt, bereit für das große Geld. Nachts erwacht die Stadt, mit blinkenden Neoncowboys, beleuchteten Springbrunnen und flamboyanten Dinnershows mit Tänzerinnen mit Federkostümen. Lohnend ist auch ein Besuch von Downtown, dem Herzen von Las Vegas, in dem es weitaus weniger touristisch zugeht als entlang des Strip.

Tag 3 – Von Las Vegas zum Zion Nationalpark

Tagesetappe: 262 km (ca. 3 Stunden Fahrt)
✓ Weiterfahrt nach Springdale
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute verabschieden Sie sich von der Glitzerwelt Las Vegas. In gut 4 Stunden fahren Sie durch die Wüste in das Örtchen Springdale. Unserer Meinung nach ist dieses Dorf – eingerahmt von den roten Felsen des Zion Nationalparks –  das schönste in der Umgebung. Sie übernachten in einem Hotel mit Pool. Am Ende des Tages können Sie sich auf Ihrem Rücken im Swimmingpool mit Aussicht auf die fantastischen Felsen treiben lassen. Hier können Sie sich herrlich von Ihrem Roadtrip durch die schwüle Hitze erholen.

Tag 4 – Aufenthalt im Zion Nationalpark

✓ Entgegennahme des Fahrrads
✓ Erkundung der Umgebung in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück machen Sie sich zu Fuß (15 Minuten) oder mit dem gratis Shuttlebus auf den Weg zum Fahrradverleih von Springdale. Hier nehmen Sie Ihr Fahrrad und eine Wegbeschreibung in Empfang. Anschließend düsen Sie in Ihrem eigenen Tempo durch den Nationalpark. Fahren Sie zunächst mit dem Shuttlebus bis zur höchsten Station des Parks. Von hier aus radeln Sie gemütlich über schmale Wege, immer zwischen den roten Berghängen hindurch. Denken Sie an ausreichend Trinkwasser und nutzen Sie die idyllisch gelegenen Picknicktische für kleine Pausen. Unterwegs können Sie auch noch eine Wanderung unternehmen. Nach der Anstrengung können Sie eine entspannte Pause in einem der Straßencafés von Springdale genießen oder kühlen Sie sich im Pool Ihres Hotels mit Aussicht auf die roten Panoramafelsen ab.

Tag 5 – Vom Zion Nationalpark zum Grand Canyon

Tagesetappe: 408 km (ca. 5 Stunden Fahrt)
✓ Weiterfahrt zur Südseite des Grand Canyon Nationalparks
✓ Erkundung der Umgebung bei Zwischenstopps
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute fahren Sie zur Südseite des Grand Canyon Nationalparks. Im Juli und August kann es hier sehr voll werden. Nutzen Sie daher schon während Ihrer Anreise die zahlreichen Aussichtspunkte entlang des South Rim, bevor Sie das Grand Canyon Village erreichen. Hier checken Sie in Ihre Cabin oder Lodge im Grand Canyon Village (klimatisiert) ein. Der Grand Canyon ist eine gigantische Schlucht, die an der breitesten Stelle ganze 29 km misst. Weit unter Ihnen im Tal fließt der Colorado River, der sich über Milliarden Jahre seinen Weg durch die Felsen gebahnt und an manchen Stellen fast 1.800 Meter tiefe Risse verursacht hat. Setzen Sie sich einfach auf den Rand und genießen Sie den fantastischen Ausblick in die Ferne. Sie können auch entlang des South Rim von einem Aussichtspunkt zum nächsten wandern. Fahren Sie am besten mit dem Bus nach Hermits Rest, um von dort gegen den Strom der Touristen zu wandern. Zwischen den einzelnen Punkten können Sie alternativ die umweltfreundlichen Pendelbusse nutzen.

Tag 6 – Aufenthalt am Grand Canyon

✓ Erkundung der Umgebung in Eigenregie
✓ Optional buchbar: Helikopterflug über den Grand Canyon
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Wenn Sie lieber eine ordentliche Klettertour wählen, kommen Sie über den Bright Angel Trail ein Stück in den Grand Canyon hinein. Die anspruchsvolle Strecke führt Sie zunächst bergab. Dabei hatten wir das Gefühl, der Erde keinen Schritt näher zu kommen. Planen Sie für jede Stunde, die Sie bergab gehen, auf dem Rückweg etwa 1,5 Stunden für den Aufstieg ein.

Die beste Art, um den Grand Canyon von einem spektakulären Blickwinkel aus zu sehen, ist ein Helikopterflug (optional, etwa 20 min.). Ganz unten in einer hunderte Meter tiefen Schlucht, sehen Sie dann den Colorado River, als ob er wie ein kleines, ruhiges Flüsschen durchs Tal fließt, obwohl es eigentlich ein wild tosender Fluss ist. Während des Fluges erfahren Sie vom Piloten mehr über dieses spektakuläre Naturwunder unter Ihnen.

Tag 7 – Vom Grand Canyon über die Route 66 nach Kingman

Tagesetappe: 305 km (ca. 3 Stunden Fahrt)
✓ Zeit zur weiteren Erkundung
✓ Weiterfahrt nach Kingman
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute Vormittag haben Sie noch ein wenig Zeit für den Grand Canyon. Falls Sie die Wanderung oder den Helikopterflug gestern nicht gemacht haben, ist heute Ihre letzte Gelegenheit dafür. Am Nachmittag düsen Sie über staubige Wüstenstraßen nach Kingman. Fahren Sie ab Seligman einen kleinen Umweg über die historische Route 66. Genießen Sie die nostalgische Atmosphäre mit antiken Cadillacs und verlassenen Tankstellen. Sie übernachten in einem landestypischen Motel mit Pool am Highway. Parken Sie Ihr Auto praktisch direkt vor Ihrem Zimmer und bestellen Sie in einer Roadside Burgerbar einen Hamburger und eine große Cola. Hier trinken Trucker, Cowboys und Harley-Fahrer ihr Bierchen, während draußen die Neonreklame blinkt.

 

 

Tag 8 – Von Kingman nach Los Angeles

Tagesetappe: 496 km (ca. 6 Stunden Fahrt)
✓ Weiterfahrt nach Los Angeles
✓ Empfehlung: Abstecher nach Oatman
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Von Kingman fahren Sie heute zum Glitter und Glamour von Los Angeles. Machen Sie unterwegs einen kleinen Abstecher in das Goldgräberstädtchen Oatman. Zum einen können Sie so ein weiteres Stück über die historische Route 66 fahren, zum anderen erleben Sie hier echtes Western-Feeling: Zur Mittagszeit duellieren sich Cowboys auf offener Straße und vor dem Westernsaloon, der zum Lunch einlädt, warten wilde Esel auf ein Fotoshooting.

Und dann sind Sie in Los Angeles. Hier fahren Sie auf den typischen breiten Palmenboulevards. Die Ampeln hängen über der Straße und Sie sehen Straßennamen wie den Venice Beach Boulevard oder den Rodeo Drive. Sie schlafen in einem modernen Hotel im Stadtteil El Segundo. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und das Hotel verfügt über einen Swimmingpool. Zum Strand von Manhattan Beach brauchen Sie mit dem Auto nur zehn Minuten.

Tag 9 – Aufenthalt in Los Angeles

✓ Erkundung der Stadt in Eigenregie
✓ Optional buchbar: Eintrittskarten in die Filmwelt der Universal Studios
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Heute können Sie Los Angeles entdecken! Begegnen Sie den Reichen und Schönen beim Shopping. Vielleicht läuft Ihnen ein echter Hollywoodstar über den Weg. Sie fahren durch die Hügel Hollywoods und passieren riesige Villen mit ausgedehnten Poollandschaften und diversen Luxuswagen in der Einfahrt. Hohe Zäune schützen die Privatsphäre der Stars.

Natürlich darf ein Besuch des Walk of Fame nicht fehlen: Die Filmstars glänzen ewig auf diesem Boulevard, auf dem Schauspieler ihre Handabdrücke hinterlassen haben. Oder Sie bummeln in Santa Monica den Boulevard entlang und schauen dem Treiben mit knapp bekleideten Schönheiten auf Rollschuhen und Muskelprotzen beim Training zu.

Sie können auch einen Tag in die Filmwelt der Universal Studios eintauchen. Wir können die Eintrittskarten für Sie besorgen und würden dann eine zusätzliche Nacht für Sie einplanen.

Tag 10 – Von Los Angeles nach Morro Bay

Tagesetappe: 366 km (ca. 4 Stunden Fahrt)
✓ Weiterfahrt nach Morro Bay
✓ Erkundung Santa Barbaras in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Über die Küstenstraße verlassen Sie Los Angeles und fahren auf Ihrer Highlights USA Rundreise über den Highway 1 in Richtung Norden. Santa Barbara liegt etwa 1,5 Stunden entfernt und hat eine mediterrane Atmosphäre mit kleinen Plätzen und weißen Kolonialgebäuden. Wir haben hier in einem Straßencafé in der Sonne eine Clam Chowder (Fischsuppe, die in einem ausgehöhlten Brot serviert wird) genossen. Danach fahren Sie etwa 2 Stunden weiter an der Küste entlang nach Morro Bay. Hier übernachten Sie in einer komfortablen Lodge mit liebevoll dekorierten Zimmern an der Küste, von der aus die Restaurants im Hafen zu Fuß erreichbar sind. Wenn Sie zur richtigen Zeit hier sind, sehen Sie Fischer mit Netzen voller Krabben und Fischen in den Hafen einfahren.

Tag 11 – Von Morro Bay nach San Francisco

Tagesetappe: 388 km (ca. 4,5 Stunden Fahrt)
✓ Weiterfahrt nach San Francisco
✓ Rückgabe des Mietwagens
✓ Erkundung der Stadt in Eigenregie
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück geht Ihre Fahrt weiter. Immer an der Küste entlang Richtung San Francisco. Die Straße führt Sie am Meer vorbei, quer durch Berge und Wälder. Nach ungefähr 5 Stunden sehen Sie schon aus der Ferne das knallige Rot der berühmten Golden Gate Bridge strahlen. Wenn Sie San Francisco erreicht haben, bietet es sich an, zunächst mit dem Wagen zur Golden Gate Bridge zu fahren. Denn anschließend kommen Sie ohne Fahrzeug gut zurecht. Das Mietauto geben Sie deshalb einfach beim Büro im Zentrum von San Francisco ab und fahren mit dem Taxi zurück zum Hotel. Sie übernachten in einem prunkvollen Hotel, das im Jahr 1925 im europäischen Stil errichtet wurde. Es befindet sich mitten in Downtown Frisco. Die nächste Cable-Car-Station ist nicht weit. Machen Sie sich auf und erkunden Sie die Stadt. Fußläufig erreichen Sie in kurzer Zeit Chinatown und Little Italy.

Tag 12 – Aufenthalt in San Francisco

✓ California Sunset Cruise in San Francisco
✓ Zeit zur freien Verfügung
✓ Übernachtung

Tagesbeschreibung
Den Tag über haben Sie Zeit, San Francisco auf eigene Faust zu erkunden. Fahren Sie mit der berühmten Cable Car über die steilen Hügel des Nob Hill Viertels bis zum Fishermen Wharf. Spazieren Sie über den Alamo Square mit seinen Full House „painted ladies“ Häusern.

Im Laufe des Tages unternehmen Sie eine 90-minütige Bootstour zwischen der Golden Gate Bridge und der Oakland Bay Bridge. Entdecken Sie San Franciscos atemberaubende Wahrzeichen wie Alcatraz Island, den Coit Tower, die Transamerica Pyramide und den Palace of Fine Arts. Während der Fahrt entlang der atemberaubenden Skyline San Franciscos versorgt Sie ein mehrsprachiger Audioguide mit Fakten und Hintergrundinformationen. Ihr Boot bietet Sitzplätze im Freien, so dass Sie sich frei bewegen und die Aussicht von allen Seiten genießen können.

Tag 13 – Abreise aus Amerika

✓ Abreise
✓ Optional buchbar: Verlängerung des Aufenthalts

Tagesbeschreibung
Nach Ihrem Frühstück nehmen Sie selbst ein Taxi zum Flughafen. Ihre Rundreise Highlights USA endet hier und Sie steigen in den Flieger zurück nach Hause. Am nächsten Tag (Tag 14) landen Sie dann wieder in der Heimat. Wenn Sie die Nationalparks im Westen der USA intensiver erkunden möchten, empfiehlt sich alternativ unsere Rundreise „Die Nationalparks der USA und Las Vegas„.

Wenn Ihr Abflug erst später für den Tag vorgesehen ist, können Sie noch ein wenig Zeit am Strand verbringen und ein letztes Mal den Ausblick auf die Golden Gate Bridge genießen. Oder Sie fahren mit dem Cable-Car in andere Stadtteile. Wenn Sie in San Francisco oder an einer anderen Station dieser Reise mehr Zeit verbringen möchten, können wir für Sie gerne zusätzliche Nächte einplanen. Gerne beraten wie Sie zu den Möglichkeiten.

torn-edge

Highlights USA

Unterkunftsfotos