Menu background

Nach oben

Visum Kroatien

Einreisebestimmungen für Kroatien, Slowenien & Montenegro - Wir planen Ihre Reise

EINREISE & VISUM

Einreise für Kroatien

Gerne sind wir von erlebe Kroatien Ihnen im Voraus behilflich, wenn Sie eine Reise an die Adria planen. Sie brauchen für Ihren Kroatienurlaub als deutscher Staatsbürger nur einen Reisepass oder – noch einfacher – einen Personalausweis. Die Reisedokumente müssen für die Dauer des Aufenthaltes gültig sein.

Wenn Sie keinen deutschen Ausweis haben, nehmen Sie am besten Kontakt mit einer der kroatischen Botschaften in Deutschland auf, um die Einreisebestimmungen für Kroatien für Ihre Nationalität zu erfahren.

Reisende mit Schweizer Staatsangehörigkeit können sich auf der Seite der Schweizerischen Eidgenossenschaft informieren, Reisende mit österreichischer Staatsangehörigkeit beim Bundesministerium für Äußeres.

Auf unserer Infoseite für Schweizer und Österreicher finden Sie zusätzlich zu diesen Einreisebestimmungen für Italien weitere Tipps und Hinweise zu den Themen Sicherungsschein, Reiseversicherung, Visum, Flüge und Bezahlung Ihrer Reise.

Kroatien Einreisebestimmungen für Kinder

Auch Kinder benötigen einen gültigen Ausweis (Personalausweis oder Reisepass), um in Europa die Grenzen zu überschreiten. Wenn Kinder mit Großeltern, Tante oder Onkel nach Kroatien reisen, sollten zusätzliche Dokumente, wie eine amtlich beglaubigte Vollmacht und eine Kopie der Geburtsurkunde, mitgeführt werden.

Einreisebestimmungen für Slowenien

Gleiches (siehe Kroatien) gilt bei Ihrer Reise nach Slowenien.
Bei einem Aufenthalt in Slowenien und der Einreise nach Slowenien (z.B. aus Kroatien kommend) sollten Sie immer in der Lage sein, sich mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis ausweisen zu können.

Einreisebestimmungen für Montenegro

Gleiches (siehe Kroatien) gilt bei Ihrer Reise nach Montenegro.
Hier muss jedoch bei einem Aufenthalt über 30 Tage ein Reisepass mitgeführt werden (Personalausweis reicht dann nicht aus), bei einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen muss im Land eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden.
Alle Dokumente sollten bei der Einreise noch 3 Monate lang gültig sein.

Polizeiliche Anmeldung

In Montenegro müssen Ausländer sich innerhalb von 24 Stunden am Ort des Aufenthaltes polizeilich anmelden. Gelegentlich werden Verstöße gegen diese Meldepflicht geahndet, so dass es bei einer späteren Wiedereinreise Probleme geben könnte. Ihr Hotel wird die Anmeldung für Sie übernehmen, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Bitte beachten Sie auch, dass die Ein- und Ausfuhr von Bargeld ab einer Höhe von 10.000,- € meldepflichtig ist.

Unser Reisetipp

Machen Sie vor der Abreise einige Kopien Ihres Ausweises und hinterlassen Sie diese bei Ihrer Familie oder Ihren Freunden. Verstecken Sie auch eine oder mehrere Kopien an verschiedenen Stellen in Ihrem Gepäck. Das vereinfacht bei unverhofftem Verlust den Papierkram.

Haben Sie Ihre Reise nach Kroatien, Slowenien oder Montenegro bereits gebucht? Oder befinden Sie sich noch in der Planung? Lassen Sie sich von unseren individuellen Reiseerlebnissen inspirieren. Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihrer persönlichen Traumreise!