Menu background

Nach oben

Gesundheit Kroatien & Montenegro

Medizinische Versorgung in Kroatien & Montenegro - Wir planen Ihre Reise

MEDIZINISCHE VERSORGUNG

Informationen zur Gesundheitsvorsorge

Wenn Sie regelmäßig Medikamente benötigen, nehmen Sie den Beipackzettel mit auf Ihre Reise. Im Zweifel können Sie so nachweisen, dass es sich hier nicht um Drogen handelt. Sorgen Sie auch dafür, einen extra Vorrat mitzunehmen, so dass Sie nicht erst in den Apotheken vor Ort nach einem passenden Mittel suchen müssen, wenn Sie etwas verlieren.

Tragen Sie eine Brille oder Kontaktlinsen? Dann nehmen Sie die Spezifizierung Ihres Optikers mit oder eine extra Brille bzw. Kontaktlinsen.

Infos für Kroatien

Die kroatischen Apotheken („Ljekarna“) erkennen Sie an einem grünen Kreuz. Weitergehende reisemedizinische Hinweise und Tipps finden Sie unter: http://www.crm.de
Die folgenden Informationen richten sich an gesunde, nicht schwangere Reisende, die nicht länger als einen Monat in Europa unterwegs sind.

Infos für Montenegro

Die medizinische Versorgung entspricht in der Hauptstadt Podgorica, sowie in den touristischen Zentren Budva und Kotor in etwa deutschem Standard. In den ländlichen Gebieten ist sie mitunter noch verbesserungsfähig.

Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung.
Besondere Impfungen sind für Montenegro nicht vorgeschrieben.

IMPFUNGEN

Impfungen für Kroatien

Spezielle Impfungen sind für Ihre Reise nach Kroatien nicht nötig. In Kroatien ist das Risiko zu erkranken nicht größer als in Deutschland.
Die medizinische Versorgung in Kroatien ist sehr gut. Nehmen Sie die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mit auf Ihre Reise. Sie erhalten diese bei Ihrer Krankenkasse. Wir empfehlen Ihnen allerdings, unabhängig von der gesetzlichen Absicherung für Ihren Aufenthalt eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen.

INFOS

Informative Webseiten

Den reisemedizinischen Infoservice mit viele Ratschlägen und Tipps finden Sie unter www.fit-for-travel.de.