Reisen in Australien

Reisen in und durch Australien

MIETWAGEN IN AUSTRALIEN

Reisen in Australien - Unsere praktischen Tipps für eine Tour im Leihauto

In Australien ist das Autofahren ein wenig anders als bei uns in Deutschland. Sie fahren hier auf der linken Straßenseite, woran sich die meisten Reisenden schnell gewöhnen. Die Entfernungen, die Sie in Australien mit dem Mietwagen zurücklegen, sind allerdings viel größer, da die Einrichtungen anders sind. Aufgrund der Erfahrungen unserer Kunden und unserer eigenen Erlebnisse können wir Ihnen die folgenden Tipps für Ihre Rundreise mit dem Auto geben:

Mietwagen-Route durch Australien planen

Es ist natürlich möglich, mit dem Auto durch ganz Australien zu fahren, doch dies würde einige Wochen in Anspruch nehmen. Wenn Sie eine kürzere Rundreise machen möchten, sollten Sie Ihre Route vorher gut planen und die großen Entfernungen innerhalb Australiens mit dem Flugzeug zurücklegen. So wird Ihr Urlaub in Down-Under viel entspannter und Sie können noch mehr von dem faszinierenden Land sehen.

Als Richtlinie: Die Strecken Darwin – Alice /Ayers Rock, Cairns – Brisbane (oder Sydney) und Sydney – Melbourne – Adelaide sind gut mit dem Auto zu befahren. Wenn Sie es bevorzugen, keine langen Strecken auf dem Landweg zurücklegen, ist es empfehlenswert, 5- bis 6-tägige Routen um die großen Städte herum zu planen. Dann sehen Sie die Sehenswürdigkeiten Australiens, ohne im Mietwagen große Entfernungen zurücklegen zu müssen. Darwin – Cairns ist eine Strecke, die Sie unserer Meinung nach eher nicht mit dem Leihauto fahren sollten, da eine Tagesentfernung von etwa 400 Kilometern schon recht viel ist. Besonders empfehlenswert ist es, bei einer Australien Reise die „Fahrtage“ im Mietwagen mit Tagen abzuwechseln, an denen Sie aktiver sind.

Reisekonzept für Australien Rundreisen im Mietwagen

Wochenlang mit Ihrem Partner oder Freunden im Auto Australien zu erkunden, spiegelt für viele Menschen ein ideales Bild von Reisefreiheit wider. Meist ist es jedoch angenehmer, eine lange Autoreise in 2 Etappen aufzuteilen und eine sportliche Tour oder Aktivität zwischendurch einzuplanen. So sehen Sie alle Highlights, die Sie in Australien erleben möchten, ohne jeden Tag Auto zu fahren. Kombinieren Sie den Autotrip beispielsweise mit einem unserer organisierten Bausteine: Eine Gruppenreise von einigen Tagen kann eine tolle Abwechslung bilden und längere Entfernungen auflockern. Weitere Vorteile eines Gruppenbausteins bestehen darin, dass Sie gegebenenfalls mehr Kontakt zu anderen Reisenden haben, ihre Erfahrungen der Mietwagen Reise austauschen können, Tipps eines erfahrenen Aussies erhalten und zudem sehr zeiteffektiv unterwegs sind.

Welcher Autotyp ist ideal für Australien Reisen?

In Australien legen Sie mit Ihrem Mietwagen sehr große Entfernungen zurück. Daher kann es lohnenswert sein, ein etwas größeres Auto zu buchen. Der Gepäckraum ist oft recht beschränkt und das Geld, das Sie für ein etwas größeres Auto ausgeben, zahlt sich laut vielen unserer Reisenden gleich mehrfach aus. Ein 4WD lohnt sich insbesondere für Australien Rundreisen um Darwin und in (Nord-)West-Australien oder wenn Sie viel auf unbefestigten Straßen fahren möchten.

Geschwindigkeit in Australien

Auch wenn es Ihnen langsam vorkommen mag, sollten Sie mit Ihrem Mietwagen in Australien nicht schneller als ca. 90 km pro Stunde fahren. Auf diese Weise sparen Sie viel Benzin (insbesondere im Outback ist Benzin nicht sehr günstig) und reisen sicherer. Gerade auf einer verlassenen Straße kann beispielsweise ein plötzlich im Spiegel erscheinendes Auto oder ein sogenannter ‘Roadtrain’, die in Australien fahren, Sie erschrecken. Wir raten zudem davon ab, abends durch das Outback zu fahren. Das Risiko, Kängurus und anderes Wild anzufahren, ist zu diesem Zeitpunkt besonders hoch und Sie sind nicht versichert, wenn etwas passiert.

Tanken während der Reise

Es liegt auf der Hand, aber dennoch möchten wir Ihnen den Tipp geben, während Ihrer Australien Rundreise jede Möglichkeit zum Tanken zu nutzen – es ist nicht immer absehbar, wie weit es zur nächsten Tankstelle ist, an der Sie Ihren Mietwagen volltanken könnten.

Essen und Trinken in Australien

Nehmen Sie für Ihre Fahrt im Mietwagen immer genügend Trinkwasser mit. Das gilt insbesondere bei Fahrten durch das Outback; bei hohen Temperaturen sind 3 Liter Wasser pro Person unverzichtbar. Aus diesem Grund lohnt es sich auch, eine kleine Kühlbox für Ihre Rundreise zu kaufen. Machen Sie das am besten gleich bei Ihrer Ankunft in der Stadt, wo die Supermärkte viel Auswahl bieten.

Einsamkeit auf der Fahrt

Besonders dann, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen im Outback Australiens unterwegs sind, kann es sehr einsam werden. Trotzdem sollten Sie sich bei großer Hitze nicht vom Fahrzeug entfernen, sondern dort auf Hilfe warten, falls Sie Unterstützung benötigen. Idealerweise melden Sie sich bei Ihrer gebuchten Unterkunft telefonisch vorher an und teilen mit, auf welcher Route Sie unterwegs sind.

Gepäck im Mietwagen transportieren

Auch wenn Sie geneigt sind, für Ihre Australien Rundreise viel Gepäck mitzunehmen, denken Sie bitte an Folgendes:
1. Die Australier sind im Allgemeinen informell gekleidet, Urlaubskleidung ist also in der Regel überall in Ordnung.
2. Außer im Outback gibt es überall genügend Geschäfte, sodass Sie vor Ort alles Nötige (von T-Shirts bis hin zu netten Souvenirs) kaufen können, wenn Ihnen etwas fehlt.
3. Nehmen Sie genug Kleidung mit, die Sie in mehreren Lagen tragen können: Der Unterschied zwischen der Tages- und Nachttemperatur ist in vielen Teilen Australiens sehr groß (siehe auch die Klimainformationen). In Tasmanien zum Beispiel ist sehr schön, da hier das (kühle) Klima unseres Sommers herrscht – ein oft vorkommendes Missverständnis.
4. Koffer mit einer harten Schale passen nicht gut in den Gepäckraum der Autos. Nehmen Sie nach Australien besser Reisetaschen, Rucksäcke oder etwas Ähnliches mit, die nach Möglichkeit mit kleinen Hängeschlössern abgeschlossen werden können.
5. Besorgen Sie sich einen guten Moneybelt. Sie sollten in Australien, wie überall auf der Welt, keine Wertsachen im Auto hinterlassen.
6. Empfehlenswert für eine Mietwagen Rundreise durch Australien sind außerdem eine Taschenlampe, ein Taschenmesser und feuchte Tücher.

Information vor Ort

Vor Ort erhalten Sie eine Karte von Australien. Wir empfehlen Ihnen, sich die Tagesetappen, die Sie im Mietwagen zurücklegen möchten, vor Abfahrt genau anzusehen – so vermeiden Sie, die Entfernungen zu unterschätzen. Sie können vor Ort ein Navigationsgerät leihen oder Ihr eigenes Gerät mit einer Australien Karte aufrüsten. Das spart viel Zeit und beugt unnötigen Umwegen auf der Suche nach einem Ort oder der nächsten Unterkunft vor.

Klicken Sie unten für weitere Informationen:
Australien Mietwagen Tarife und Bedingungen
Autotouren in Australien

REISEDAUER

In wie viel Wochen durch Australien?

Sie planen eine Reise nach Australien, haben einen gewissen zeitlich Rahmen, wissen aber noch nicht genau, was Sie in dieser Zeit erleben können? Gerne geben wir Ihnen Tipps und machen Vorschläge, die Sie Ihre Zeit in Australien nutzen könnten. Was Sie beachten sollten, ist – da das Land einfach so groß ist – das Sie kaum um mindestens einen Inlandsflug herumkommen. Wir achten daher bereits beim ersten Angebot darauf welche Strecken Sie benötigen und kombinieren die Inlandsfüge mit den passenden internationalen Flügen.

Sehen Sie sich auch unsere Klima Seite an – dort finden Sie alle Infos zum Wetter und wann sich welche Regionen besonders für eine Reise empfehlen. Für manche Strecken fallen bei den Mietwägen Einweggebühren an. Informationen dazu finden Sie auf unserer Mietwagen Seite. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen auch telefonisch zur Verfügung.

Sie haben für Ihre Australien Rundreise 2 Wochen Zeit?

Bei einer kurzen Reise denken wir, dass Sie Sydney nicht verpassen sollten. Zu den Highlights einer ersten Reise nach Australien zählt auch das Rote Zentrum mit dem Ayers Rock. Eine Tour zum Uluru und Kings Canyon dauert mit Flug und Übernachtungen davor und danach etwa 5 Tage. Wenn Sie am Ende der Reise noch einen Abstecher ans Great Barrier Reef zum Schnorcheln machen möchten, dann fliegen Sie am Ende nach Cairns.

Alternativ können Sie in zwei Wochen einen Teil der Ostküste Australiens erkunden. Beginnen Sie Ihre Reise in Brisbane und reisen mit dem Mietwagen in Ihrem eigenen Tempo bis nach Cairns. Entscheiden Sie selbst, ob Sie unterwegs Fraser Island und/oder die Whitsundays erleben möchten.

Was können Sie in 3 Wochen Australien erleben?

Wenn Sie drei Wochen für Ihre Australien Rundreise Zeit haben, dann empfehlen wir Ihnen, wenn dies Ihre erste Reise nach Australien ist unsere Rundreise „Go Australia„. Darin finden Sie Sydney, der Ayers Rock und Cairns wieder, Sie entdecken zusätzlich aber auch den tropischen Norden um Darwin mit dem Kakadu Nationalpark.

Wenn dies bereits die zweite Reise nach Australien ist, und Sie die oben genannten Orte bereits gesehen haben, dann könnten Sie mit dem Mietwagen auch von Sydney nach Melbourne, oder weiter nach Adelaide reisen.

Alternativ bietet sich der Westen Australiens an, mit seinen endlosen Weiten. Es bliebt Ihnen überlassen, ob Sie die Westküste mit dem eigenen Mietwagen, oder mit einer internationalen Reisegruppe entdecken möchten.

Sie haben für die Australien Rundreise 4 Wochen zur Verfügung?

Sie können sich an den einzelnen Orten entweder mehr Zeit lassen und intensiver erkunden, oder wenn Sie mehr sehen möchten etwas schneller reisen. Tipps geben Ihnen unsere Rundreisen.

In 4 Wochen können Sie die Ostküste Australiens bereisen und als Abschluss eine Tour zum Ayers Rock machen und wenn Sie dann noch Zeit haben weiter ins Top End reisen. Entweder mit einem Inlandsflug, oder als besonderes Erlebnis mit dem Ghan. Dabei kann Ihre Reise in Sydney oder in Brisbane starten. Entlang der Küste gibt es viele Orte, an denen ein längerer Aufenthalt lohnenswert ist, insbesondere wenn Sie noch einen Ausflug unternehmen möchten.

Noch auf der Suche nach dem passenden Ausflug?

Je nachdem, wie viel Zeit Sie an den einzelnen Orten haben, können Sie etwas tiefer eintauchen und die Orte intensiver erlebe. Welcher Ausflug bringt mehr australisches Lebensgefühl mit sich als auf einem Surfbrett zu stehen? Wo Sind Sie näher am Wasser und fühlen den Wellengang als bei einer Seekajak-Tour, zum Beispiel in Noosa. Zip-Linen Sie durch den Lamington Regenwald und halten beim Whalewatching von Hervey Bay aus nach Walen Ausschau.

Verbringen Sie zwei Nächte auf einem Katamaran, oder einem Segelschiff bei den Whitsundays und raften Sie auf dem Tully River von Mission Beach aus. Ein Schnorchelausflug sollte während einer Australienreise – egal wie lange sie dauert – nicht fehlen. Entweder von Cairns aus, oder von Cape Tribulation werden diese Ausflüge angeboten.

Sie möchten gerne die Perspektive wechseln? Kein Problem – steigen Sie ein, in den Helikopter, oder die kleine Propeller Maschine und erleben die 12 Apostel im Süden, die Bungle Bungles im Norden oder Fraser Island im Osten des Landes aus der Vogelperspektive.

REGIONEN

Entdecken Sie die verschiedenen Regionen Australiens

Sydney und Umgebung

Sydney ist oft der Startpunkt Ihrer Australienreise. erlebe-australien bucht neben Flughafentransfer und Übernachtungen noch eine Hafenrundfahrt bei Sonnenuntergang; während des Abendessens fahren Sie an der berühmten Oper und der Harbour Bridge vorbei. Bei einem Ausflug in die Blue Mountains wandern Sie durch die Eukalyptus-Wälder und treffen vielleicht schon die ersten Kängurus.

Great Barrier Reef

Sobald Sie mit Schnorchel und Flossen am Great Barrier Riff ins Wasser tauchen, eröffnet sich Ihnen eine neue Welt. Sie sehen sich in der Strömung wiegende Anemonen, Schildkröten, Korallengärten und allerlei Fischen, von ‚Nemos‘ bis zu Hammerhaien. Dieses riesige Riff ist in der ganzen Welt bekannt und hat außer Tauchen noch viele andere Aktivitäten zu bieten. Machen Sie eine Fahrt mit einem Katamaran oder Segelschiff und besuchen Sie die einsamen Inseln. Die Ostküste hat außer dem Riff noch viele andere tropischer Überraschungen im Petto. Ein Besuch im Regenwald, mit dichten Wäldern voller Farne und Lianen sowie Wasserfälle und Lagunen, sollte auf Ihrer Reise nicht fehlen.

Cairns und Umgebung

Hier genießen Sie am Ende Ihrer Reise die Ruhe. Die Nordost-Provinz Australiens (Queensland) hat eine lange Küstenlinie mit zahlreichen ruhigen, langen Sandstränden. Wir haben zwei reizende Strände für Sie ausgewählt. Der erste liegt bei einem lebhaften Dorf mit Restaurants und Bars. Sie übernachten in einem angenehmen Hotel mit Swimming-Pool, das an einem goldgelben Strand liegt. Der zweite ist ein stiller Palmenstrand und die Unterkunft ist ein Ökoresort mit Bungalows. Buchen Sie hier eine Massage oder eine Yogastunde und kommen Sie ganz zu sich selbst.

Alice Springs und Ayers Rock

Der Besuch des Outbacks ist für viele Reisende ein fester Bestandteil ihres Urlaubs in Australien. Träumen Sie auch davon, durch die unermesslich leere Wüste zu fahren oder bei dem roten Felsen Uluru (der Aborigine-Name für den Ayers Rock) den Sonnenaufgang zu beobachten? Wenn Sie wünschen, können Ihnen unsere Reisespezialisten sogar eine Übernachtung unter freiem Sternenhimmel einplanen.

Darwin, Kakadu und Umgebung

Wer den Film Crocodile Dundee gesehen hat, weiß, was ihn hier erwartet: eine Flussfahrt durch das Sumpfgebiet mit Krokodilen, die ins Wasser gleiten, oder der ‚Bushtalk‘ eines Rangers, der weiß, wie man in der Wildnis überlebt. Wenn Sie sich für die Kultur der Aborigines interessieren, können Sie das abgelegene Arnhemland besuchen, ein noch ursprüngliches Aborigine-Gebiet.

South Australia

Der Staat fasziniert vor allem mit seiner Vielfältigkeit und wird daher auch ‚Festival State‘ genannt. Adelaide ist die Kulturhauptstadt und bietet von zahlreichen Museen über Konzerte und Flohmärkte ein weites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten. Weiter nördlich liegt das Weingebiet der Region, Barossa Valley. Hier werden vor allem dunkle und schwere Rotweine wie Shiraz und Pinot Noir angebaut sowie Weißweine wie Sauvignon Blanc und Chardonnay. Ein weiteres Highlight ist auf jeden Fall Kangaroo Island, das ein kleines Naturparadies für sich ist. Hier können Sie die Beuteltiere Australiens in freier Wildbahn hautnah erleben. Die Insel ist besonders für Natur- und Tierliebhaber ein ‚Muss‘.

Victoria

Der Südstaat Victoria besticht mit einer der schönsten Küstenstraßen der Welt, der Great Ocean Road und wunderschönen Nationalparks wie zum Beispiel die Grampians oder der Wilsons Promontory Nationalpark. Ein viktorianisches Sprichwort lautet: „Wenn Gott in Frankreich essen geht, dann fährt er auf der Great Ocean Road Auto“. Dem können wir nur zustimmen, denn so eine traumhafte und abwechslungsreiche Aussicht aus einem Auto, knapp 10 Meter vom Meer entfernt, sucht wirklich Ihres gleichen. Die Fischerörtchen unterwegs laden zum gemütlichen Essen ein und bieten schöne Unterkünfte an.

Tasmanien

Weniger bekannt als das Festland Australiens und daher auch weniger touristisch erschlossen ist die Insel Tasmanien. Vor allem Reisende, die etwas Außergewöhnliches suchen oder die zum zweiten Mal den Kontinent besuchen, sollten sich auf die Schönheit Tasmaniens einlassen. Ursprünglich, einzigartig und mit viel Charme lockt Tasmanien mit Landschaften, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden, Wander- und Trekkingpfaden.

Die Landschaft wirkt durch das milde und eher mediterrane Klima grün und saftig. Eine willkommene Erfrischung, gerade im Sommer, wenn die Temperaturen auf dem Festland in die Höhe schnellen. Die Insel hat gerade in kulinarischer Hinsicht viel zu bieten. Gute regionale Produkte und erlesene Weine können Sie hier genießen und sogar die Produktion anschauen. Eine weitere Besonderheit aus dem Tierreich stammt auch von dieser Insel: der Tasmanische Teufel, der einzig und allein hier zu finden ist. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall einen Abstecher nach „Tassie“.

Western Australia

Westaustralien ist vor allem für kilometerlange Sandstrände, Korallenriffe und einzigartige Nationalparks bekannt, bietet aber auch weite Wüsten und rotes Outback. Schwimmen Sie mit Delfinen in der Monkey Mia Bucht oder schnorcheln Sie am berühmten Ningaloo Reef bei Exmouth. Auch Perth steht Sydney und Melbourne mit seiner Schönheit in nichts nach, sondern glänzt ganz im Gegenteil mit einer einzigartigen Mischung aus Moderne und Tradition. Etwas nördlich von Perth liegt der Nambung National Park, der mit der Felsformation ‚The Pinnacles‘ ein Paradies für Fotografen ist. Auch ‚The Wave Rock‘, die 15 Meter hohe Welle 350km südöstlich von Perth, ist ein sehr beliebtes Reiseziel im Westen.

REISEGEPÄCK

Reisegepäck für Australien

Koffer oder doch lieber einen Rucksack? Diese Frage stellen sich viele, wenn es nach Australien geht. Für die Reisen, die erlebe-australien anbietet, ist ein Rucksack nicht nötig. Bewährt haben sich bisher Reisetaschen mit Rollen. Die kann man bei Bedarf tragen oder rollen und die Taschen lassen sich auf Touren in den Bussen leichter verstauen als Hartschalen-koffer. Belasten Sie sich generell nicht mit zu viel Gepäck. In vielen Unterkünften haben Sie die Gelegenheit Ihre Kleidung zu waschen. Weniger ist gerade bei Rundreisen mehr.

Bei manchen Touren gibt es Gepäckbegrenzungen. Nicht benötigtes Gepäck können Sie dann einfach an der Rezeption der Unterkunft aufbewahren lassen. Fragen Sie allerdings nach, ob bei Ihrer Rückkehr jemand anwesend ist. Kleiden Sie sich in Schichten, denn auch wenn es morgens manchmal frisch ist, heizt es später am Tag auf. Auf Campingtouren empfehlen wir einen Leinenschlafsack mitzunehmen und für Reisen zum Ayers Rock (insbesondere in den Wintermonaten Juni bis September) genügend warme Kleidung.

Ein Tipp fürs Kofferpacken: Wenn Sie zu zweit reisen, teilen Sie Ihr Gepäck am besten auf zwei Koffer auf. Sollte ein Koffer verspätet ankommen und Ihnen nachgeschickt werden müssen, können Sie das entspannt abwarten und haben jeweils Kleidung für die ersten Tage.