Menu background
erlebe AKTIV REISEN

Nach oben

Unberührte Bergwelt – Eselwanderung Frankreich

Rundreise

  • Reiseform:
    Individuelle Wanderreise
  • Reisedauer:
    8 Tage
  • Reiseroute:
    Molines en Queyras - Le Coin - Saint-Véran - Refuge de la Blanche – Saint-Véran
  • Reisepreis:
    ab € 1030,- p.P. bei 2 Personen
  • Highlights:

    ✓ Berggasthöfe und Berghütten

    ✓ Höchstgelegene Gemeinde in Europa

    ✓ Wanderung mit oder ohne Esel möglich

  • Fitness
    Was bedeutet das?
  • Komfort
    Was bedeutet das?

Tag 1 – Ankunft in Molines en Queyras

✓ Ankunft und Übernachtung in Molines en Queyras

Tagesbeschreibung
Heute erreichen Sie das Bergdorf Molines en Queyras, wo am späten Nachmittag Ihr Zimmer im ersten Hotel bezugsfertig ist. Nehmen Sie sich die Zeit, um dieses hübsche Dorf zu erkunden.

Tag 2 – Beginn Ihrer Eselwanderung in Frankreich

✓ Frühstück und Lunchpaket
✓ Wanderung ab Saint-Véran
✓ Abendessen und Übernachtung in Molines en Queyras

Tagesbeschreibung
Am Morgen fahren Sie mit dem Auto nach Saint-Véran. Wenn Sie einen Esel gemietet haben, erhalten Sie bei der Ankunft eine Einweisung in den Umgang und die Pflege des Tieres. Um sich auf das Wandern mit Ihrem Esel einzustimmen und sich etwas kennenzulernen, empfehlen wir Ihnen die kürzere Wanderung. Dabei wandern Sie durch das Tal der l’Aigue Blanche durch mehrere Weiler nach Molines-en-Queyras. Viel Spaß bei Ihrer Eselwanderung in Frankreich.

• Tagesetappe: ca. 8 km; ca. 3 Stunden
• Aufstieg 175 m / Abstieg 275 m

Wanderer ohne Esel können die anspruchsvollere Bergvariante ausprobieren. Sie steigen hinauf zur Kapelle Saint Simon, dem Bergsee Lac des Clots und den Almwiesen am Col de Pres de Fromage. Beim Abstieg haben Sie einen Blick auf das Dorf Molines und die schöne Kirche Saint Romain.

• Tagesetappe: ca. 12 km; ca. 5 Stunden
• Aufstieg 600 m / Abstieg 700 m

Tag 3 – Almwanderung nach Le Coin

✓ Frühstück und Lunchpaket
✓ Höhenwanderung
✓ Abendessen und Übernachtung in Le Coin

Tagesbeschreibung
Der Weg, den Sie gehen, folgt einem ehemaligen Wasserlauf. Im Dorf Pierre-Grosse gibt es schöne Häuser im typischen Fustes-Stil der Region; sie sind aus massivem Lärchenholz. Sie steigen weiter zu den Almen und der Almhütte von La Gardiole auf, bevor Sie Ihr wunderschönes Berghotel auf der Spitze des Weilers le Coin erreichen.

• Tagesetappe: ca. 9,5 km; ca. 3,5 Stunden
• Aufstieg 550 m / Abstieg 300 m

Wenn Sie ohne Esel gehen, können Sie auch einen spektakulären Spaziergang über den Pas du Chaï (2660 m) unternehmen.

• Tagesetappe: ca. 9,5 km; ca. 4,5 Stunden
• Aufstieg 960 m / Abstieg 770 m

Tag 4 – Murmeltiere und Alpenkrähen

✓ Frühstück und Lunchpakt
✓ Wanderung zum Pas du Chaï
✓ Abendessen und Übernachtung in Le Coin

Tagesbeschreibung
Heute wandern Sie über Almwiesen auf und ab zum Pas du Chaï (2660 m). Unterwegs passieren Sie viele Murmeltierhöhlen und es besteht eine gute Chance, dass Sie die scheuen Tiere auch sehen. Oben auf dem Pass genießen Sie ein beeindruckendes Panorama. Nur das Pfeifen der Murmeltiere, das Krächzen der Alpenkrähen und das Rauschen des Windes sind hier zu hören.

• Tagesetappe: ca. 7 km; ca. 2,5 Stunden
• Aufstieg / Abstieg 650 m

Sie können auch einen längeren Spaziergang (nur ohne Esel) entlang der alten Trasse eines Bewässerungskanals unternehmen. Genießen Sie die Aussicht auf Almwiesen, das Tal des Flusses l’Aigue Agnelle und die umliegenden Berge. Zurück folgen Sie dem Flusstal bis zum hübschen Dorf Fontgillarde.

• Tagesetappe: ca. 15 km; ca. 5 Stunden
• Aufstieg / Abstieg 260 m

Tag 5 – Auf nach Saint-Véran

✓ Frühstück und Lunchpaket
✓ Wanderung nahe der italienischen Grenze
✓ Abendessen und Übernachtung in Saint-Véran

Tagesbeschreibung
Heute wandern Sie zum malerischen Dörfchen Fontgillarde, dem letzten Dorf vor dem Gebirgspass Col Agnelle und der italienischen Grenze…. Weiter geht die Tour durch Lärchenwälder und entlang des Wildbaches l’Aigue Agnelle. Entlang des Bois des Amoureux folgen Sie einem schönen Weg mit fantastischer Aussicht, der zum höchstgelegenen bewohnten Dorf Europas führt: Saint-Véran.In Saint-Véran ist ein Besuch des Musée du Soum inbegriffen, um zu sehen, wie die Bewohner früher hier gelebt haben.

• Tagesetappe: ca. 10 km; ca. 3,5 Stunden
• Aufstieg 250 m / Abstieg 400 m

Tag 6 – Almwiesen und Bergseen

✓ Frühstück und Lunchpaket
✓ Gipfelwanderung
✓ Abendessen und Übernachtung im Refuge de la Blanche

Tagesbeschreibung
Heute geht es richtig hoch in die Berge und Sie übernachten in einer wunderschönen Berghütte an einem See auf 2500 m Höhe. Sie verlassen Saint-Véran und folgen der Aigue Blanche stromaufwärts. Bei der Kapelle von Clausis erreichen Sie die Baumgrenze. Ab hier geht es weiter über Almwiesen. Von der Hütte haben Sie einen spektakulären Blick auf den See und die umliegenden Gipfel von über 3000 m: Le Rocca Bianca, Tete des Toilies, Tete de Longet.

• Tagesetappe: ca. 11 km; ca. 4 Stunden
• Aufstieg 750 m / Abstieg 75 m

Tag 7 – Italienische Sehnsucht

✓ Frühstück und Lunchpaket
✓ Wanderung zum Col du Blanchet
✓ Abendessen und Übernachtung in Saint-Véran

Tagesbeschreibung
Von Ihrer Unterkunft aus können Sie zunächst eine Rundwanderung ins Hochgebirge unternehmen (der Esel muss an der Hütte warten). Von der Schutzhütte wandern Sie bis zum Col du Blanchet (2894 m) an der Grenze zu Italien. Genießen Sie die schöne Aussicht über diese beeindruckende Bergwelt mit hohen Gipfeln und wunderschönen Bergseen, von denen Sie zwei besuchen können.

• Tagesetappe: ca. 5 km; ca. 2,5 Stunden
• Aufstieg / Abstieg 430 m

Der Abstieg erfolgt durch die Überreste eines alten Marmorsteinbruchs. Weiter unten, entlang des Grand Canal, kommen Sie an einer alten Kupfermine vorbei. Am Berghang steigen Sie allmählich wieder ab nach Saint-Véran. Die Eselwanderer dort werden die schwere Aufgabe haben, sich von ihrem treuen Langohr der letzten Tage zu verabschieden.

• Tagesetappe: ca. 12 km; ca. 4 Stunden
• Aufstieg 275 m / Abstieg 950 m

Tag 8 – Abreise aus den Alpen

✓ Frühstück
✓ Programmende

Tagesbeschreibung
Ihre Eselwanderung in Frankreich endet nach dem heutigen Frühstück.

Ihnen gefällt diese Reise und Sie möchten sie buchen? Dann klicken Sie unten auf den Button. Dort wird Ihnen der Kalender mit den tagesaktuellen Preisen dargestellt. Wählen Sie in diesem Schritt Ihre Zimmerkategorie. Sie können Verlängerungsnächte zu Ihrer Reise hinzufügen und auch Unterkünfte vor und nach dem eigentlichen Reiseprogramm buchen.

Wenn Sie Ihre Anreise mit dem Zug buchen möchten, finden Sie hier weitere Infos.


Bereit für Ihre nächste Reise?


WEITERE FOTOS DER REISE

Weitere Reisedetails

Gut zu wissen

Diese Tour ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Aufgrund des unwegsamen Geländes können Kinder auf dem Rücken des Esels nicht überall sitzen und reiten, daher sollten sie auch alleine bereits gut laufen können.

Gute Bergwanderschuhe sind für jeden unverzichtbar. Die Wanderungen erfolgen auf gut ausgebauten Wegen und sind nicht lang, aber die Tour findet im Hochgebirge statt und dort ist etwas Erfahrung empfehlenswert. Die Wanderwege sind deutlich markiert. Das Programm besteht aus relativ kurzen Wandertagen mit mittleren bis großen Höhenunterschieden.

Das Gepäck wird zwischen den Unterkünften in den Tälern transportiert. An den Tagen 6 und 7 müssen Sie zusätzliches Gepäck im Rucksack von und zur Berghütte mitnehmen. Denken Sie an einen Kulturbeutel, ein Handtuch, ein Bettlaken, einen Kissenbezug und Kleidung für den Abend.

Auch wenn Sie einen Esel mieten, wird das Hauptgepäck mit dem Auto transportiert. In beiden Satteltaschen kann der Esel jedoch einen kleinen Teil des täglichen Gepäcks tragen.

Unterkünfte

Sie übernachten in zwei Hotels (2*) und einem Gästehaus in Familienzimmern, immer mit eigenem Bad. In diesen Unterkünften bleiben Sie immer zwei Nächte. Eine Nacht schlafen Sie in einer Hochgebirgshütte unter einfachen Bedingungen und es gibt nur gemeinsame Sanitäranlagen. Die Unterkünfte sind alle attraktiv und schön gelegen.
In Molines en Queyras übernachten Sie auf 1750 m Höhe in einem alten Bauernhof, der zu einem Hotel umgebaut wurde.Auch das Berghotel La Lobio ist ein alter Bauernhof aus dem Jahr 1699. Ein wirklich schönes Gebäude in bester Lage auf 2000 m. Sie übernachten auch in einem sympathischen Gasthof in der Nähe des höchstgelegenen Dorfes Frankreichs und vielleicht Europas: Saint-Véran, auf 2040 m Höhe. Von Saint-Véran aus machen Sie den Ausflug zur Schutzhütte Refuge de la Blanche. Die Hütte ist einfach eingerichtet, serviert aber komplette Mahlzeiten. Es gibt einfache, aber saubere Gemeinschaftssanitäranlagen und Sie übernachten in einem kleinen Wohnheim. Bettdecken und Kissen sind auf den Betten vorhanden. Für diese Übernachtung in der Berghütte müssen ein Handtuch, ein Bettlaken und ein Bett-/ Kissenbezug mitgebracht werden. Die letzte Nacht der Tour schlafen Sie wieder in Saint-Véran.

Die oben genannten Hotels sind Beispielhotels aus einer Auswahl gleichwertiger Hotels für den jeweilige/n Ort/Region. Da Unterkünfte nach Ihrer Buchung nach aktueller Verfügbarkeit bestätigt werden, kann in Einzelfällen auch eine alternative Unterkunft bestätigt werden.

Mahlzeiten

Für Frühstück und Abendessen ist in der Unterkunft bestens gesorgt. Je nachdem, wo Sie in Saint-Véran übernachten, ist es zum nächsten Restaurant ein kleines Stück zu Fuß. Da es in den Dörfern nur sehr begrenzt Möglichkeiten gibt, ein Mittagessen zu kaufen, buchen wir bei dieser Tour (an den Wandertagen) ein gut verpacktes Lunchpaket für Sie dazu. Alle Speisen werden mit Sorgfalt zubereitet und die köstlichen regionalen Gerichte werden mit lokal angebauten Bio-Produkten zubereitet. Auch die Lunchpakete sind sehr umfangreich, oft mit Nudelsalat oder ähnlichem. Lediglich in Molines en Queyras und Saint-Véran gibt es unterwegs Einkaufsmöglichkeiten.

Reisen mit Kindern

Diese Tour ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.
Für diese Tour können Sie einen Esel mieten. Die Kinder können dann ab und zu auf dem Sattel sitzen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei der Einweisung. Aus Sicherheitsgründen müssen mindestens zwei Erwachsene pro Esel (oder ein Elternteil und ein Kind ab 14 Jahren) anwesend sein. Sie übernachten in den Hotels und Gasthöfen in Familienzimmern, in der Berghütte in Mehrbettzimmern. Besonders das Hotel La Lobio ist ein toller Ort für Kinder mit viel Platz zum Spielen.

Optionale Verlängerung

Bei dieser Wanderreise können Sie keine zusätzlichen Übernachtungen buchen.

Vervollständigen Sie Ihre Reise

Weitere Leistungen

Esel (ab € 132,- pro Person)
Sie können diese Reise als Eselwanderung in Frankreich unternehmen. Sie mieten einen Esel für sechs Tage. Gerade für Familien ist dies eine interessante Option. Kinder können bei der Pflege des Tieres mithelfen und wenn sie müde sind, können sie gelegentlich auf dem Rücken des Tieres sitzen (aber nicht auf steilen Bergwegen). Der Esel trägt auch das Tagesgepäck; das „große“ Gepäck wird immer mit dem Auto transportiert. Der Esel ist also ganz für die Kinder da.

Bedingungen:
Sie müssen den Esel direkt bei der Buchung reservieren; Sie können das immer während der gesamten Reise tun. Ein Esel kann nur gebucht werden, wenn mindestens zwei Erwachsene oder ein Erwachsener und ein Kind ab 14 Jahren anwesend sind.


Bereit für Ihre nächste Reise?


Praktische Informationen

  • Anreise mit dem Auto/Parken
  • Anreise mit dem Zug
  • Beste Reisezeit
  • Weitere Informationen zu Versicherung, Gesundheit und allgemeinen Bedingungen