Im Trentino wandern – Der Palaronda Minitrek

Rundreise

  • Reiseform:
    Individuelle Wanderreise
  • Reisedauer:
    4 Tage
  • Reiseroute:
    San Martino di Castrozza - Val Pradidali - Val Canali - San Martino di Castrozza
  • Reisepreis:
    ab € 312,- p.P. bei 2 Personen
  • Highlights:

    ✓Grandiose Natur

    ✓Ein unbekannter Teil der Dolomiten

    ✓Gemütliche, idyllisch gelegene Berghütten

  • Fitness
    Was bedeutet das?
  • Komfort
    Was bedeutet das?

Tag 1 – Ankunft zum Wandern im Trentino

✓Aufstieg zur Cima della Rosetta
✓Abendessen und Übernachtung im Rifugio

Tagesbeschreibung
Vom Wintersportort San Martino di Castrozza fahren Sie mit der Seilbahn hinauf zum Altopiano delle Pale. Nach nur 500 Meter Wegstrecke über den Passo di Rosetta erreichen Sie das Rifugio Rosetta, das in schöner Lage auf über 2.500 Metern Höhe liegt. Von der Bergstation der Seilbahn können Sie auch die Cima della Rosetta besteigen, um den atemberaubenden Blick auf das Tal und San Martino zu genießen.
Wenn Sie heute sehr früh in San Martino ankommen, können Sie auch die gesamte Strecke zum Rifugio Rosetta wandern: ein anspruchsvoller, sechs Kilometer langer Aufstieg mit 1.050 Metern Höhenunterschied, der etwa vier Stunden dauert. Oder Sie können mit der Seilbahn hochfahren und auf halber Strecke an der Station Colverde aussteigen und von dort den Aufstieg zu Fuß fortsetzen.

•Optionale Tagesetappe: ca. 6 km; ca. 4 Stunden
•Aufstieg: 1.050 m

Tag 2 – Beeindruckende Gletscher und großartige Weitblicke

✓Frühstück
✓Unterwegs zum Fradusta-Gletscher und zur Cima Fradusta
✓Abendessen und Übernachtung im Rifugio Pradidali

Tagesbeschreibung
Vom Wintersportort San Martino di Castrozza fahren Sie mit der Seilbahn hinauf zum Altopiano delle Pale. Nach nur 500 Meter Wegstrecke über den Passo di Rosetta erreichen Sie das Rifugio Rosetta, das in schöner Lage auf über 2.500 Metern Höhe liegt. Von der Bergstation der Seilbahn können Sie auch die Cima della Rosetta besteigen, um den atemberaubenden Blick auf das Tal und San Martino zu genießen.
Wenn Sie heute sehr früh in San Martino ankommen, können Sie auch die gesamte Strecke zum Rifugio Rosetta wandern: ein anspruchsvoller, sechs Kilometer langer Aufstieg mit 1.050 Metern Höhenunterschied, der etwa vier Stunden dauert. Oder Sie können mit der Seilbahn hochfahren und auf halber Strecke an der Station Colverde aussteigen und von dort den Aufstieg zu Fuß fortsetzen.

•Optionale Tagesetappe: ca. 6 km; ca. 4 Stunden
•Aufstieg: 1.050 m

Tag 3 – Panoramaweg zu Wasserfällen, Felssäulen und Ruinen

✓Frühstück
✓Die Cima Canali und Ruinen von Malga Pradidali
✓Abendessen und Übernachtung im Rifugio Canali-Treviso

Tagesbeschreibung
Vom Rifugio Pradidali steigen Sie in das gleichnamige Tal hinab. Sie wandern auf einem Panoramapfad durch das Tal, vorbei an kleinen Wasserfällen und Bächen. Im schönen Val Canali sehen Sie die atemberaubende Cima Canali, die unzähligen Felssäulen von Cimerlo und den mächtigen ‚Turm‘ von Sass Maor. Der Weg zu den Ruinen der Malga Pradidali und Malga Canali führt durch kühle Wälder.Danach folgt noch ein kurzer Aufstieg zur Rifugio Canali ‚Treviso‘ – auf 1.631 Metern – nahe Sass d’Ortiga und am Fuße der Cima Lastei.

•Tagesetappe: ca. 12 km; ca. 5 Stunden
•Aufstieg 400 m und Abstieg 1.000 m

Tag 4 – Eine letzte Bergetappe

✓Frühstück
✓Wanderung zum Passo Canali und Rifugio Rosetta
✓Abreise oder optionale Verlängerung

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück brechen Sie zur letzten Etappe dieses Mini-Trekkings auf. Durch das breite Coro-Tal steigen Sie in etwa drei Stunden zum Passo Canali auf, der am östlichen Rand der Hochebene liegt. Den atemberaubenden 360° Blick auf die Dolomiten können Sie gar nicht verfehlen. Quer über den Altopiano wandern Sie zurück zum Rifugio Rosetta, wo Sie Ihre erste Nacht verbracht haben. Die Seilbahn bringt Sie aus der mächtigen Bergwelt zurück nach San Martino.
Wenn Sie optional lieber etwas länger im Trentino wandern und verweilen möchten, dann buchen Sie eine zusätzliche Übernachtung im Rifugio Rosetta und unternehmen erst am nächsten Tag den Abstieg in die Zivilisation.

•Tagesetappe: ca. 10,5 km; ca. 6-7 Stunden
•Aufstieg 1.280 m und Abstieg 300 m

Ihnen gefällt diese Reise und Sie möchten sie buchen?
Dann klicken Sie unten auf den Button „Buchen“. Dort wird Ihnen im Kalender der tagesaktuelle Preis dargestellt. Wählen Sie in diesem Schritt Ihre Zimmerkategorie und falls verfügbar und gewünscht, zusätzliche optionale Leistungen. Sie können auch Verlängerungsnächte zu Ihrer Reise hinzufügen.
Wünschen Sie passend zu Ihrer Reise ein Flugangebot zu erhalten? Dann lassen Sie es uns ebenfalls im Buchungsformular wissen. Wenn Sie Ihre Anreise mit dem Zug buchen möchten, finden Sie hier weitere Infos.


Bereit für Ihre nächste Reise?


WEITERE FOTOS DER REISE

Weitere Reisedetails

Gut zu wissen

Sie nehmen Ihr Gepäck für drei Nächte in Ihrem Rucksack mit. Gute Wanderausrüstung einschließlich guter Wanderschuhe sind Voraussetzung.

Unterkünfte

Entlang Ihres Minitreks übernachten Sie in den Berghütten San Martino di Castrozza: Rifugio Rosetta, Val Pradidali: Rifugio Alpino Pradidali und Val Canali: Rifugio Alpino Canali-Treviso.
In den Berghütten werden Sie drei Nächte lang Teil der Bergsteiger- und Wanderkultur sein. Sie übernachten in gemütlichen Berghütten – die zwischen 1.500 und etwa 2.500 Metern Höhe gelegen sind – in Mehrbettzimmern mit WC/Dusche auf dem Gang. Es herrscht eine typische „Hüttenatmosphäre“. Sie schlafen in kleinen Schlafsälen (oder, falls verfügbar: Zimmern), für die Sie Ihren eigenen Hüttenschlafsack mitbringen. Es gibt gute sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen mit heißen Duschen. Die Duschen müssen separat bezahlt werden. Es gibt keine Handtücher in den Hütten. Bringen Sie Badeschuhe für Ihren Aufenthalt mit.
Die oben genannten Hütten sind Beispielunterkünfte, die wir nach Verfügbarkeit für Sie reservieren. Da Unterkünfte nach Ihrer Buchung nach aktueller Verfügbarkeit bestätigt werden, kann in Einzelfällen auch eine alternative Unterkunft bestätigt werden.

Mahlzeiten

Frühstück und Abendessen ist für Sie an allen Tagen inklusive.
In den Hütten können Sie ein Lunchpaket zum Mitnehmen bestellen.
Wir empfehlen Ihnen Müsliriegel, Nüsse oder ähnliches für unterwegs mitzunehmen.

Reisen mit Kindern

Die Wanderungen sind für Kinder ab zwölf Jahren geeignet, die zuvor in ähnlichem Gelände gelaufen sind. Außerdem müssen sie vier Tage lang mit einem Rucksack mit begrenzter Ausrüstung laufen können.

Optionale Verlängerung

Für diese Reise ist eine Verlängerung möglich. Zusatznächte können überall hinzufügen.Unser Tipp: Wenn Sie den vierten Tag etwas ruhiger gestalten wollen, können Sie eine zusätzliche Nacht im Rifugio Rosetta buchen. In diesem Fall steigen Sie erst am nächsten Tag nach San Martino di Castrozza ab.Angebotene Verlängerungshotels:San Martino di Castrozza / Rifugio RosettaVom Wintersportdorf San Martino di Castrozza bringt Sie die Seilbahn auf den Altopiano delle Pale. Nach einem 500 m langen Spaziergang über den Passo di Rosetta erreichen Sie das Rifugio Rosetta. Diese Berghütte liegt wunderschön auf einer Höhe von über 2.500 Metern. Die Hütte verfügt über 80 Betten in Mehrpersonenzimmern (4 bis 8 Betten). Heiße Duschen sind gegen eine Gebühr erhältlich.


Bereit für Ihre nächste Reise?


Praktische Informationen

  • Anreise mit dem Auto/Parken
  • Anreise mit dem Zug
  • Anreise mit dem Flugzeug
  • Beste Reisezeit
  • Weitere Informationen zu Versicherung, Gesundheit und allgemeinen Bedingungen