Radreise durch Sardiniens wilden Südwesten

Rundreise

  • Reiseform:
    Individuelle Radreise
  • Reisedauer:
    8 Tage
  • Reiseroute:
    Cagliari - Sant’Antioco - Porto Pino - Teulada - Pula
  • Reisepreis:
    ab € 760,- p.P. bei 2 Personen
  • Highlights:

    spektakuläre letzte Etappe entlang der Südküste

    die wilde Schönheit der Costa Verde, unberührte Natur und authentische Dörfer

    Die Sanddünen von Porto Pino

    ideales Frühlings- und Herbstziel mit viel Sonne

    Unberührte Natur und authentische Dörfer

  • Fitness
    Was bedeutet das?
  • Komfort
    Was bedeutet das?

Tag 1 – Ankunft in Cagliari

✓Ankunft
✓Übernachtung in Cagliari

Tagesbeschreibung
Ihre Radreise auf Sardinien startet in Cagliari. Erkunden Sie die alten Gassen der farbenfrohen Hauptstadt Sardiniens. Bummeln Sie entlang der sonnenverwöhnten Via Roma oder schlendern Sie durch den geschäftigen Hafen.

Tag 2 – Start Ihrer Radreise auf Sardinien

✓Frühstück
✓Radtour mit Fährfahrt zu den Inseln Insel San Petro und Sant’Antioco
✓Übernachtung in Sant’Antioco

Tagesbeschreibung
Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und nach Nebida an die Südwestküste Sardiniens gebracht. Die Costa Verde macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie ist mit grünen Kiefernwäldern und Macchia bedeckt. Aufgrund des Schutzstatus des Gebiets ist die Küste kaum für den Tourismus erschlossen. Von Nebida aus radeln Sie auf einer Asphaltstraße, die sich durch die grünen Hügel schlängelt und gelegentlich Meerblick bietet. Durch das ländliche Hinterland von Porto Paglia radeln Sie weiter zum Hafen von Portovesme, wo Sie mit dem Boot zur Insel San Pietro fahren. Bei Ankunft in Carloforte lässt der Akzent der lokalen Bevölkerung sofort ihre genuesischen Wurzeln erkennen. Sie sprechen einen anderen Dialekt als anderswo auf Sardinien. Die nächste Fährfahrt bringt Sie nach Calasetta auf der Insel Sant’Antioco. Hier werden einige ausgezeichnete Weine wie der Carignano de Sulcis hergestell. Entlang der Nordküste von Sant’Antioco radeln Sie weiter in die gleichnamige malerische „Hauptstadt“. Die gemütlichen Plätze von Sant’Antioco sind von hübschen, pastellfarbenen Häusern gesäumt.

•Tagesetappe: ca. 36 km
•270 Höhenmeter

Tag 3 – Die Insel Sant’Antioco erkunden

✓Frühstück
✓Idyllische Buchten und Fischerdörfer
✓Übernachtung in Sant’Antioco

Tagesbeschreibung
Sant’Antioco ist klein und Sie können problemlos an einem Tag mit dem Fahrrad die gesamte Insel umrunden. Halten Sie in einer der vielen Buchten auf dem Weg für ein Picknick an und genießen Sie den Meerblick. Wenn Sie keine Lust zum Radfahren haben, können Sie mit einem Fischerboot aufs Meer hinausfahren oder einfach am Strand entspannen.

•Tagesetappe: ca. 43,5 km
•400 Höhenmeter

Tag 4 – Weiterfahrt nach Porto Pino

✓Frühstück
✓Weiterfahrt nach Porto Pino, Besuch des Dorfs Tratalias Vecchia
✓Übernachtung in Porto Pino

Tagesbeschreibung
Über den Damm, mit tollem Blick auf das Meer und die Lagune, fahren Sie zum „Festland“ Sardiniens. Ihre erste Station ist das verlassene Dorf Tratalias Vecchia mit der romanischen Kirche S. Maria de Montserrat. Anschließend radeln Sie nach Süden zur Bucht von Porto Pino mit ihren charakteristischen großen Sanddünen.

•Tagesetappe: ca. 35,5 km
•125 Höhenmeter

Tag 5 – Porto Pino und Umgebung

✓Frühstück
✓Dünen, Strände und Flamingos
✓Übernachtung in Porto Pino

Tagesbeschreibung
Der schöne Sandstrand am Fuße der Dünen von Porto Pino lockt. Wir empfehlen jedoch, morgens eine kurze Radtour zu den grünen Hügeln hinter Sant’Anna Arresi zu unternehmen und danach am Strand zu entspannen. Flamingos lassen sich regelmäßig in der Lagune von Porto Pino nieder und das flache Wasser ist ideal zum Schnorcheln.

•Tagesetappe: ca. 23,5 km
•200 Höhenmeter

Tag 6 – Weiterfahrt nach Teleuda

✓Frühstück
✓Gemütlich durch sanfte Hügel radeln
✓Übernachtung in Teleuda

Tagesbeschreibung
Heute fahren Sie auf Ihrer Radreise auf Sardinien landeinwärts durch ein meist flaches Gebiet entlang der Bucht von Porto Pino. Ab Santadia wird die Landschaft hügeliger und die Vegetation dichter. Eine gemütliche Fahrt auf einer ruhigen Straße führt Sie in das gemütliche Dorf Teleuda.

Tag 7 – Entlang der Costa del Sud nach Pula

✓Frühstück
✓Atemberaubende Steilküsten und römische Geschichte
✓Übernachtung in Pula

Tagesbeschreibung
Diese letzte Etappe ist ein absolutes Highlight für Radfahrer auf Sardinien. Kurvenreich schlängelt sich die Straße an der Steilküste der Costa del Sud entlang. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die Küste und das Meer. Besuchen Sie Nora, eine alte phönizische Siedlung, mit einigen sehr gut erhaltenen römischen Mosaiken. Die letzte Etappe endet in Pula.

•Tagesetappe: ca. 49,5 km
•430 Höhenmeter

Tag 8 – Abreise aus Pula

✓Frühstück
✓Programmende oder optionale Verlängerung

Tagesbeschreibung
Ihre Radreise auf Sardinien endet nach dem Frühstück. Sie reisen – mit vielen unvergesslichen Eindrücken – zurück nach Hause. Wenn Sie noch ein paar optionale Strandtage in Porto Pino hinzubuchen, starten Sie heute in Ihreoptionale Verlängerung!

Ihnen gefällt diese Reise und Sie möchten sie buchen?
Dann klicken Sie unten auf den Button „Buchen“. Dort wird Ihnen der Kalender mit den tagesaktuellen Preisen dargestellt. Wählen Sie in diesem Schritt Ihre Zimmerkategorie und falls gewünscht, zusätzliche optionale Leistungen. Sie können Verlängerungsnächte zu Ihrer Reise hinzufügen und auch Unterkünfte vor und nach dem eigentlichen Reiseprogramm buchen.
Wünschen Sie passend zu Ihrer Reise ein Flugangebot zu erhalten? Dann lassen Sie es uns ebenfalls im Buchungsformular wissen.


Bereit für Ihre nächste Reise?


WEITERE FOTOS DER REISE

Weitere Reisedetails

Gut zu wissen

Die Radtouren auf Sardinien sind nicht lang, Sie radeln durchschnittlich 40 Kilometer pro Tag. Eine gute Fitness ist erforderlich: Das Gelände ist nirgends flach und die Touren finden teilweise auf unbefestigten Straßen statt.
Einige Anstiege sind kurz und steil, andere länger und flacher. Sie radeln größtenteils auf asphaltierten Straßen mit wenig Verkehr. Einige Abschnitte führen durch Straßen, die in diesem Teil Sardiniens jedoch wenig befahren sind. Es gibt keine Radwege. Sie fahren durch einige Dörfer, aber meist sind Sie in der Natur unterwegs. Nehmen Sie also für unterwegs ausreichend Wasser mit. Am zweiten Tag nehmen Sie zweimal eine Fähre: von Portovesme nach Carloforte auf der Insel San Pietro und von Carloforte nach Casaletta auf der Insel Sant’Antioco. Ihr Fahrrad wird auf der Fähre mitgenommen.

Unterkünfte

Sie übernachten in schönen Hotels und B&Bs, im Durchschnitt mit 3 Sternen.

Beispielhotels für Ihre Reise:
•Cagliari / Hotel Due Colonne
•Sant’Antioco / B&B Il Sentiero B&Bio
•Porto Pino / Hotel Cala die Pini
•Teulada / Hotel Jasmine
•Pula/Hotel Marin

Die oben genannten Hotels sind Beispielhotels aus einer Auswahl gleichwertiger Hotels für den jeweilige/n Ort/Region. Da Unterkünfte nach Ihrer Buchung nach aktueller Verfügbarkeit bestätigt werden, kann in Einzelfällen auch eines der alternativen Unterkünfte bestätigt werden.

Mahlzeiten

Das Frühstück ist bei der Übernachtung inbegriffen. Wir empfehlen Ihnen, für ein kleines Picknick für unterwegs einzukaufen. Auf Sardinien gibt es leckere Käse und Wurstspezialitäten, sonnengereiftes Gemüse und immer frisches Obst.
Abendessen können Sie in einem der Restaurants in der Umgebung, manchmal auch direkt in Ihrer Unterkunft.

Optionale Verlängerung

Sie können überall zusätzliche Tage buchen. Für einen Ruhetag am Strand ist Porto Pino ein großartiger Ort.

Vervollständigen Sie Ihre Reise

Verlängerungsnächte

Cagliari / Hotel Due Colonne
Komfortables Stadthotel in Cagliari, in einem historischen Gebäude im Zentrum und in der Nähe des Hafens. Die Zimmer verfügen über ein eigenes Bad, eine Klimaanlage, einen TV und WLAN.

Transfer

Optionaler Transfer von der letzten Unterkunft in Pula zum Flughafen Cagliari ab € 81, – pro Buchung für maximal vier Personen.
Geben Sie bei der Buchung den Transferwunsch an.

Fahrräder

Hybridfahrrad
Ihr Leihfahrrad ist ein 21-Gang-Hybridrad, das mit einem Gepäckträger, einer Lenkertasche mit Kartenhalter, einem Kilometerzähler (1 pro 2 Fahrräder), einem Flaschenhalter, einem Schloss, einem Reparatursatz, einer Pumpe und Beleuchtung ausgestattet ist. Wenn Sie auch einen Fahrradhelm wünschen, müssen Sie dies bei der Buchung angeben. Der Verleih eines Fahrradhelms ist kostenlos.
Der Mietpreis beinhaltet die Lieferung des Fahrrads in Nebida und die Abholung in Pula.

E-Bike
Ihr Leihrad ist ein Bianchi Puch E-Going E-Bike mit 7 Gängen, Gepäckträger, Lenkertasche mit Kartenhalter, Kilometerzähler (1 pro 2 Fahrräder), Schloss, Reparaturset und Beleuchtung. Wenn Sie auch einen Fahrradhelm wünschen, müssen Sie dies bei der Buchung angeben. Der Verleih eines Fahrradhelms ist kostenlos.
Der Mietpreis beinhaltet die Lieferung des Fahrrads in Nebida und die Abholung in Pula.

Leihfahrräder sind gegen Diebstahl versichert. Sie haften für Schäden an Ihrem Leihfahrrad. Beschädigtes Material muss dem Vermieter erstattet werden.

Weitere Leistungen

Packtaschen hinten
Sie können Ihr Leihrad mit einem Satz von 2 Rückentaschen ausstatten lassen (20 Euro).
Bedingungen: Bei der Buchung müssen Sie die Miete der Fahrradtaschen angeben.


Bereit für Ihre nächste Reise?


Praktische Informationen

  • Anreise mit dem Auto/Parken
  • Anreise mit dem Flugzeug
  • Beste Reisezeit
  • Weitere Informationen zu Versicherung, Gesundheit und allgemeinen Bedingungen