Gran Canaria – Wandern durch exotische Vulkanlandschaften

Rundreise

  • Reiseform:
    Individuelle Wanderreise
  • Reisedauer:
    8 Tage
  • Reiseroute:
    Agaete - Tejeda - La Lechuza - Vega de San Mateo
  • Reisepreis:
    ab € 820,- p.P. bei 2 Personen
  • Highlights:

    ✓Während des ganzen Jahres durchführbar

    ✓Transfer vom und zum Flughafen inklusive

    ✓Attraktive und wunderschön gelegene Hotels

  • Fitness
    Was bedeutet das?
  • Komfort
    Was bedeutet das?
Marieke Knaapen
Marieke Knaapen

Tag 1 – Ankunft in Agaete

✓Ankunft
✓Abendessen
✓Übernachtung in Agaete

Tagesbeschreibung
Nach der Ankunft am Flughafen von Gran Canaria werden Sie mit dem Taxi in weniger als einer Stunde zu Ihrem Hotel in Agaete gebracht. Agaete liegt auf der ruhigen Nordwestseite der Insel. Sie übernachten zwischen einer Orangen- und einer Bananenplantage etwas außerhalb der Stadt. Hier lässt es sich herrlich am Pool entspannen. Wir finden, dies ist ein toller Ausgangspunkt auf Gran Canaria zum Wandern.

Tag 2 – An Flussbetten und Felswänden vorbei zum Mirador

✓Frühstück
✓Wanderung zur Montaña Bibique und dem Mirador Vuelta de la Paloma
✓Übernachtung in Agaete

Tagesbeschreibung
Nach einem reichhaltigen Frühstück mit frischem Orangensaft starten Sie Ihre Wanderung auf Gran Canaria am Eingangstor des Hotels. Wie alle Kanarier nehmen Sie bei trockenem Wetter den kürzesten Weg: über das ausgetrocknete Flussbett des Barranco, durch “Wälder“ aus hohen Bambusrohren. Hier können Sie gleich die Gelegenheit nutzen, sich einen leichten, aber stabilen Wanderstock zu basteln, der Ihnen im Laufe der Reise bestimmt noch von Nutzen sein wird.Im Dorf San Pedro beginnt der Aufstieg über den Camino Real zur Montaña Bibique (645 Meter), einer hervorstehenden Felsspitze an einer sonst kahlen und steilen Felswand, von der man einen herrlichen Blick über das Tal von Agaete hat. Wem der Sinn nach mehr steht, der kann noch ein Stück weiter zum Mirador Vuelta de la Paloma (850 Meter) wandern, von dem aus man mehrere Täler überblicken kann. Der Abstieg nach Puerto de las Nieves führt über einen schmalen Schotterweg direkt an der Felswand entlang. Dann geht es mit dem Bus oder Taxi zurück nach Agaete.

•Tagesetappe: ca. 10,5 km; ca. 4,5 Stunden
•Aufstieg 550 m und Abstieg 650 m

Tag 3 – Lorbeerbäume, Amphibien und versteinerte Drachenbäume

✓Frühstück, Abendessen
✓Wanderung nach Firgas und durch die Barranco de Azajue
✓Übernachtung in Tejeda

Tagesbeschreibung
Ein dreißigminütiger Transfer bringt Sie zum Dorf Firgas, das am Fuße einer Treppe liegt, die mit den Wappen aller Gemeinden Gran Canarias geschmückt ist. Nach einem kurzen Anstieg durch das Dorf beginnen Sie den Abstieg durch die Schlucht Barranco de Azuaje, ebenfalls ein Naturschutzgebiet. Diese geschützte Landschaft verdankt ihren Status den verschiedenen Arten von endemischen Lorbeerbäumen, die hier wachsen, und den verschiedenen Amphibien, die hier leben. Besonders sehenswert sind auch die Kalksteinablagerungen mit Abdrücken von prähistorischen Lorbeer- und Drachenbäumen.

•Tagesetappe: 12,5 oder 8 km; 4,5 oder 5,5-6 Stunden
•Aufstieg/Abstieg 1000 oder 500 m

Tag 4 – Um den Roque Nublo kommt niemand herum

✓Frühstück
✓Wanderung um den Roque Nublo
✓Übernachtung in Tejeda

Tagesbeschreibung
Die wunderschöne Berglandschaft lädt zu einem langen Spaziergang rund um den Roque Nublo ein, eine einsame Felsformation, die auf dem Rand eines Plateaus zu schweben scheint. Obwohl er nicht der höchste Gipfel der Insel ist, ist der Roque Nublo sicher der bekannteste: ein echtes Wahrzeichen von Gran Canaria, das von vielen Stellen aus der Ferne sichtbar ist. Die Wanderung beginnt am Hoteltor. Nach einem Kilometer über Asphalt geht es über Serpentinen steil bergauf bis zum Fuß des Roque Nublo. Es ist unglaublich, dass eine vulkanische Felsformation in dieser Höhe noch ‚überlebt‘ hat, während die Umgebung komplett erodiert ist und man hunderte von Metern in die Tiefe blicken kann. Für den Abstieg folgen Sie einer anderen Route, durch einen ruhigen Kiefernwald, bis zu einem Pass an der Straße, wo der Bus nach Tejeda vorbeikommt.

•Tagesetappe: ca. 13 km; ca. 5,5 Stunden
•Aufstieg 800 m und Abstieg 400 m

Wenn Sie den Bus verpassen oder weiterwandern möchten, können Sie über einen alten Camino Real (und ein Stück Asphaltstraße) zum Dorf zurückgehen (Extra: 7,25 km, Abstieg 450 und Aufstieg 75 m, 2 Stunden).

Tag 5 – Heiliger Fels der Guanchos und Heilkräutermuseum

✓Frühstück
✓Wanderung zum Bentayga
✓Übernachtung in Tejeda

Tagesbeschreibung
Heute lockt der auffällige Gipfel Bentayga Sie auf die andere Seite des Barrancos, um auf Gran Canaria zu wandern. Auf diesem für die Guanchenkultur heiligen Felsen fanden die letzten indigenen Könige Zuflucht, bevor sie vor den spanischen Konquistadoren kapitulierten. Es ist eine bedeutende archäologische Stätte und wurde zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt. Im Besucherzentrum am Fuße des Gipfels können Sie mehr über die Geschichte erfahren, jedenfalls wenn Sie bereit sind, dafür 2,5 Kilometer Asphaltstraße (allerdings mit wenig Verkehr) in Kauf zu nehmen. Der Rest der Strecke führt über Feldwege und Landstraßen in der unmittelbaren Umgebung von Tejeda.
Hinweis: Wegen der Waldbrände im August 2019 ersetzt die obige Wanderung die ursprüngliche Wanderung zum Altavista. Wahrscheinlich kann die Wanderung zum Altavista erst ab dem Winter 2021 wieder stattfinden.

•Tagesetappe: 9 km (zusätzliche 5 km bis zum Gipfel); 5 Stunden (6,5 Stunden bis zum Gipfel)
•Aufstieg/Abstieg 700m (900m bis zum Gipfel)

Tag 6 – Zum höchsten Gipfel der Insel

✓Frühstück, Abendessen
✓Wanderung zum Pico de las Nieves
✓Übernachtung in La Lechuza

Tagesbeschreibung
Nach einem kurzen zehnminütigen Transfer nach La Culata (1.225 Meter) beginnt die Überquerung der Cumbre in den grünen Norden der Insel. Zuerst steigen Sie (über eine andere Route als am Vortag) zum Fuß des Roque Nublo (auf 1.620 Metern). Dann folgen Sie eine Stunde lang dem Bergrücken, wobei Sie die Möglichkeit haben, den höchsten Gipfel der Insel, den Pico de las Nieves (1.951 Meter), zu besteigen. Schließlich geht es über Wanderwege und Landstraßen hinunter zur Unterkunft. Leider führt der letzte 2,5 Kilometer lange Abstieg nach La Lechuza über eine Asphaltstraße (nur lokaler Verkehr), aber dafür erwartet Sie in Lechuza ein erfrischender Pool.

•Tagesetappe: 12, 5 (oder 18,5 km bis zum Pico de las Nieves); 5 Stunden (oder 7,5 Stunden bis zum Pico de las Nieves)
•Aufstieg 550m und Abstieg 750 m (oder Aufstieg 780m und Abstieg 980 m bis zum Pico de las Nieves)

Tag 7 – Die einzigartige Vegetation der Barrancos

✓Frühstück
✓Wanderung zum Roque Saucilio oder zur Umgebung von Teror
✓Übernachtung in La Lechuza

Tagesbeschreibung
An Ihrem letzten Wandertag auf Gran Canaria haben Sie die Wahl: eine lange und anstrengende Wanderung oder Sie wandern gemächlich durch die Stadt Teror. Die erste Route führt durch die Barrancos auf der Nordseite der Cumbre um den Roque Saucillo herum (1.735 Meter). Abgesehen von den Ausblicken, ist das Schöne an der Wanderung die Vegetation in den Barrancos, die sich deutlich von der in Tejeda unterscheidet, da in dieser feuchten Umgebung alle Arten von Obst, Gemüse und (auch traditionell) Kastanienbäume angebaut werden.

•Tagesetappe: 13,5 km; ca. 6 Stunden
•Aufstieg/Abstieg 750 m
Die gemächlichere und abwechslungsreichere Wanderung führt Sie durch die etwas dichter besiedelte ländliche Umgebung der historischen Stadt Teror. Für diese letzte Wanderung sind Transfers mit Taxi und/oder Bus notwendig (nicht im Preis enthalten).

•Tagesetappe: 15,5 km; ca. 4,5 – 5 Stunden
•Aufstieg 450 und Abstieg 600
Wenn Sie heute etwas weniger Wanderlust verspüren. können Sie einen Tagesausflug nach Las Palmas de Gran Canaria machen. Sie beginnen mit einer Wanderung nach San Mateo (45 Minuten, 2,75 Kilometer, hauptsächlich bergab). Dort nehmen Sie den Bus nach Las Palmas de Gran Canaria, um den alten Stadtteil La Vegueta zu besuchen. Hier stehen einige sehenswerte Gebäude im kolonialen oder kastilischen Stil, wie die Kathedrale Santa Ana und das Herrenhaus.

Tag 8 – Abreise aus Gran Canaria

✓Frühstück

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück endet das Reiseprogramm und Sie werden zum Flughafen gebracht. Das Wandern auf Gran Canaria mit uns ist nun vorbei, gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt, wenn Sie dies wünschen.

Ihnen gefällt diese Reise und Sie möchten sie buchen?
Dann klicken Sie unten auf den Button „Buchen“. Dort wird Ihnen der Kalender mit den tagesaktuellen Preisen dargestellt. Wählen Sie in diesem Schritt Ihre Zimmerkategorie und falls gewünscht, zusätzliche optionale Leistungen. Sie können Verlängerungsnächte zu Ihrer Reise hinzufügen und auch Unterkünfte vor und nach dem eigentlichen Reiseprogramm buchen.
Wünschen Sie passend zu Ihrer Reise ein Flugangebot zu erhalten? Dann lassen Sie es uns ebenfalls im Buchungsformular wissen.


Bereit für Ihre nächste Reise?


WEITERE FOTOS DER REISE

Weitere Reisedetails

Gut zu wissen

Die Wanderungen enthalten oft große Höhenunterschiede und führen über schmale, steinige Pfade. Für Menschen mit Höhenangst sind einige Routen nicht geeignet – können aber in Einzelfällen umgangen werden. Gute Trittsicherheit und Kondition sind erforderlich.

Unterkünfte

Auf Gran Canaria übernachten Sie in guten Hotels an besonderen Orten.
In der Nähe von Agaete übernachten Sie in einer der besonderen Fincas der Insel. Die Finca verfügt über einen Pool, ein Restaurant und einige stilvolle Lounges.
Das Hotel in Tejeda ist ein historisches Dorfhotel in Tejeda, das vom derzeitigen Eigentümer in ein gemütliches Hotel umgewandelt wurde. In den Sommermonaten schlafen Sie in einer Wohnung, in der Sie morgens einen Korb mit Lebensmitteln erhalten und Ihr eigenes Frühstück zubereiten können.
In La Lechuza sind Sie Gast in einem historischen Gebäude in der Nähe von Vega de San Mateo. Das Hotel ist komfortabel eingerichtet und verfügt über ein eigenes Restaurant und einen ummauerten Garten mit Pool.

Beispielhotels für Ihre Reise:
•Agaete / Finca Las Longueras
•Tejeda / Hotel Fonda de la Tea
•Lechuza / Hotel Rural las Calas
Die oben genannten Hotels sind Beispielhotels aus einer Auswahl gleichwertiger Hotels für den jeweilige/n Ort/Region. Da Unterkünfte nach Ihrer Buchung nach aktueller Verfügbarkeit bestätigt werden, kann in Einzelfällen auch eine alternative Unterkunft bestätigt werden.

Mahlzeiten

Frühstück ist für Sie an allen Tagen inklusive
Abendessen ist für Sie an Tag 1, 3 und 6 inklusive
Weitere Mahlzeiten sind nicht inbegriffen. In einigen Unterkünften gibt es ein Restaurant. Ansonsten finden Sie auch in der Nähe weitere Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten.

Reisen mit Kindern

Diese charakteristischen Hotels sind besonders für aktive Familien mit Teenagern ab 12 Jahren zu empfehlen. Das erste und letzte Hotel hat einen Swimmingpool mit einem schönen (tropischen) Garten. Das zweite Hotel ist gemütlich und wegen seiner schönen Lage ideal für Naturliebhaber. Darüber hinaus gibt es in den ersten beiden Unterkünften kostenloses WLAN für Gäste.Die Wanderungen sind anstrengend und abenteuerlich, aber sicher nicht zu schwer, wenn Sie über eine einigermaßen gute Kondition verfügen.

Optionale Verlängerung

Für diese Reise ist eine Verlängerung möglich. Zusatznächte können Sie überall hinzufügen.


Bereit für Ihre nächste Reise?


Praktische Informationen

  • Anreise mit dem Flugzeug
  • Beste Reisezeit
  • Weitere Informationen zu Versicherung, Gesundheit und allgemeinen Bedingungen