Wanderreise in Andalusien – Unberührte Küsten und Wüstenlandschaften bei Almería

Rundreise

  • Reiseform:
    Individuelle Wanderreise
  • Reisedauer:
    8 Tage
  • Reiseroute:
    Amarga - Rodalquilar - San José
  • Reisepreis:
    ab € 770,- p.P. bei 2 Personen
  • Highlights:

    ✓Unberührtes Küstengebiet

    ✓Weiße Fischerdörfer

    ✓Paradiesische malerische Buchten

  • Fitness
    Was bedeutet das?
  • Komfort
    Was bedeutet das?
Jules Rutten en Ela van Kraaij

Tag 1 – Start zu Ihrer Wanderreise in Andalusien

✓Abendessen
✓Optionale Wanderung
✓Übernachtung in Agua Amarga

Tagesbeschreibung
Ankunft im weiß getünchten alten Fischerdorf Agua Amarga. Ihre im typisch andalusischen Stil erbaute Unterkunft ist von Gärten und Terrassen umgeben und genießt eine großartige Lage an einer Bucht. In nur etwa zwanzig Meter Entfernung finden Sie einen wunderschönen Strand. Hier können Sie bei einer frühen Ankunft entspannen und auch um einen romantischen Abend zu verbringen, ist es der ideale Ort. In den Kalksteinfelsen sind zahlreiche Kalksteinhöhlen zu erkunden und Fossilien zu entdecken.
Wenn Sie vor dem Abendessen noch aktiv sein möchten, bietet sich eine der beiden für Tag zwei beschriebenen Wanderungen an.

Tag 2 – Rund um Agua Amarga

✓Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
✓Versteckte Buchten und hohe Klippen
✓Übernachtung in Agua Amarga

Tagesbeschreibung
Heute geht es los mit Ihrer Wanderreise in Andalusien und Sie können zum Auftakt zwischen zwei Wanderungen wählen. Beide Wanderungen beginnen und enden direkt am Hotel.Über eine alte Eisenerzladeanlage setzen Sie die Route nach einem steilen Aufstieg über einen verlassenen Bahndamm zu einem Wachturm aus dem 17. Jahrhundert und dem Leuchtturm auf dem Tafelberg namens Mesa de Roldán fort. Sie haben den besten Meerblick auf dem Weg. Die Installationen bieten einen interessanten Einblick in das industrielle Erbe des 19. Jahrhunderts. Die Mesa de Roldán war ein Unterwasservulkan, auf dem sich vor 6 Millionen Jahren ein Korallenriff gebildet hat. Dieses Korallenriff ist jetzt als flache ‚weiße‘ Kappe auf einem dunklen Berg sichtbar.

•Tagesetappe: ca. 10; ca. 3
•Aufstieg /Abstieg 290 m
Alternativ wandern Sie zuerst über die Rambla Viruegas – ein trockenes Flussbett – zum ältesten Olivenbaum Andalusiens. Er ist auch einer der ältesten im westlichen Mittelmeerraum. Danach geht es weiter durch ein trockenes Flussbett, das durch hohe Sand-Kalkstein-Kliffs führt. Sie steigen über die weitläufige Espartogras-Steppen zur Küste auf. Unterwegs genießen Sie einen wunderschönen Blick auf das ruhige Landesinnere und das Meer. Unter Ihnen liegen die Calas Plomo und Enmedio.

•Tagesetappe: 12,5 km; ca. 4 Stunden
•Aufstieg /Abstieg 230 m

Tag 3 – Auf den Spuren der Piraten

✓Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
✓Tropische Buchten und historische Wachtürme
✓Übernachtung in Rodalquilar

Tagesbeschreibung
Nach dem Frühstück wandern Sie weiter südlich durch das Landesinnere und entlang der Küste nach Rodalquilar. Sie überqueren Hochebenen und steigen durch Ramblas – trockene Flussbetten – in verborgene Paradiese ab. Ein wunderschöner Küstenwanderweg, bei dem Sie von tropischen anmutenden Buchten und malerischen Aussichten fasziniert sein werden. Die abgelegenen Buchten sind oft nur mit dem Boot oder zu Fuß erreichbar. Grüne Oasen wechseln sich unterwegs mit schroffen, abfallenden Bergen ab, während Sie dem Rauschen des Meeres lauschen. Sie passieren Burgruinen und verfallene Wachtürme, die an die Zeit der Römer, Mauren und Piraten erinnern. Ein Highlight der Route ist das malerische Hippiedorf Las Negras, das an einer idyllischen Bucht liegt. Von der Klippe von San Ramón steigen Sie weiter zum unberührten Strand „El Playazo“ ab. Diese bekannte Küstenregion war bereits Kulisse für mehrere Filmaufnahmen.

•Tagesetappe: ca. 19,5 km; ca. 6 Stunden
•Aufstieg 530 m/Abstieg 500 m

Tag 4 – Goldrausch und Pflanzenschätze

✓Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
✓Unterwegs durch eine botanisch vielfältige Landschaft
✓Übernachtung Rodalquilar

Tagesbeschreibung
Wie eine grüne Lebenslinie schlängelt sich die Rambla de la Granadilla durch die kargen Berge. Hier erwartet Sie eine völlig andere Vegetation als in den vergangenen Tagen Ihrer Wanderreise durch Andalusien. Sie wandern vorbei an Zwergpalmen und Espartogras, aber auch Pfeffer- und Mastixbäume, Steinlinden, Oleander, Schilf, Feigenbäume und sogar Pappeln. Wenn Sie weiter zum Cerro del Cinto aufsteigen, werden Sie hier auch auf weitestgehend unbekannte Pflanzen wie Strauchviolett, Sonnenrosen und Pfefferbäume stoßen. In der Ferne ragen die Sierras de Nevada, Gádor, Filabres und Alhamilla empor und begrenzen eine geschichtsträchtige Ebene. Im achtzehnten Jahrhundert wurde hier der „Cortijo del Fraile“ gegründet, in dem eine von Federico García Lorca beschriebene Tragödie stattfand. Sie folgen dem Fluchtweg der Braut und werden bald von einer Landschaft überwältigt, die vom ausgedehnten Erzabbau gezeichnet ist. Sie wandern zwischen schroffen Vulkangesteinen durch eine farbenfrohe Landschaft voller erdiger Farben. Entdecken Sie Minen und Schächte, Bohrlöcher, Terrassen und Wasserreservoirs – Überreste des Goldrausches, der bis in die 1960er Jahre andauerte. Am Ende der Wanderung passieren Sie die Überreste der ‚Goldfabrik‘ und es erklärt sich der Hintergrund für alle Farben und Eindrücke, die Sie in der Casa de los Volcanes – Heimat der Vulkane – in einem wunderschön angelegten botanischen Garten gewonnen haben.

•Tagesetappe: ca. 15 km; ca. 4,5 Stunden
•Aufstieg/Abstieg 320 m

Tag 5 – Wüstenlandschaft und Küstenaussichten

✓Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
✓Olivenbäume und Vulkanlandschaft
✓Übernachtung Rodalquilar

Tagesbeschreibung

Nachdem Sie dem Weg durch trockene Flussbetten mit Zwergpalmen und erodierten Lavabildungen gefolgt sind, erreichen Sie ein steppenartiges Gebiet. Der von Agaven umgebene Weg führt Sie zu hoch aufragenden erloschenen Vulkanen. Auf dem Weg sehen Sie verschiedene Überreste der „knappen Wasserkultur“, einem maurischen Erbe. Wandern Sie weiter durch die enge Schlucht von Requena und betreten Sie ein Gebiet von einzigartiger Schönheit. Komplexe vulkanische Phänomene wie „Tafoni“ mit unregelmäßigen Erosionsstrukturen könne Sie hier entdecken. Zwergpalmen erobern die kargen Hänge, während sich in der Tiefe des Canyons Kermes-Eichen, Mastix und wilde Olivenbäume verstecken. Sie haben immer einen Ausblick auf die Wüstenlandschaft hinter sich. Vom Plateau schauen Sie weit über die Küste mit den Fischerdörfern La Isleta del Moro, Los Escullos und den Zwillingsbergen El Fraile und Cerro de los Frailes – Überreste eines mächtigen Vulkans. Steigen Sie durch den Barranco del Negro ab und entdecken Sie viele Arten von Pflanzen direkt an Ihrem Wege. Einige blühen sogar im Winter. Nachdem Sie die fantastische Aussicht auf die Küste genossen haben, wandern Sie über eine Ebene mit Thekla-Lerchen und schwarzen Weizenähren zurück ins Rodalquilar-Tal.

•Tagesetappe: ca. 17,5 km; ca. 5 Stunden
•Aufstieg/Abstieg 500 m

Tag 6 – Küstenwanderweg nach San José

✓Frühstück, Lunchpaket
✓Über dunkle Strände und durch idyllische Buchten
✓Übernachtung San José

Tagesbeschreibung
Heute steht ein beeindruckender Küstenwanderweg auf dem Programm. Sie wandern über Klippen und Riffe mit überwältigender Aussicht, vorbei an verborgenen Naturschätzen. Vorbei an Palmenoasen, über fossile Dünen und durch idyllische weiße Dörfer führt Ihr Wanderweg nach San José. In der Cala de los Toros, in einer wunderschönen, immergrünen Oase, finden Sie einen Strand mit ungewöhnlich großen dunklen Sandkörnern und wandern weiter nach La Isleta del Moro. In der Vergangenheit war dies ein natürlicher Ankerplatz für Piratenschiffe. Für heutige Wanderer ist es ein idealer Ort für eine Pause. Der Weiler Isleta del Moro hat die intime Atmosphäre alter Fischerdörfer – mit bunten Fischerbooten im Wasser und an Land – am besten bewahrt. Die weißen Häuser des Dorfes leuchten vor dem Hintergrund hoher Palmen.
Sie gehen weiter über versteinerte Dünen – aus Oolith – mit bizarren Skulpturen, gestaltet von Wind und Sand. Auch hier wird die turbulente Vergangenheit dieser Küste überall sichtbar. Das Hinterland mit den Gipfeln des Cerro de los Frailes – mit 493 Metern als höchstem Gipfel – vervollständigt den paradiesischen Eindruck, den dieser Teil der Küste vermittelt.

•Tagesetappe: ca. 19 km; ca. 5 Stunden
•Aufstieg 310 m/Abstieg 330 m

Tag 7 – Felsenschlösser und Filmkulissen

✓Frühstück
✓Buchtenwanderung rund um San José
✓Übernachtung San José

Tagesbeschreibung
Sie gehen von San José aus an einigen bekannten Stränden vorbei, entdecken aber auch andere weniger bekannte Buchten, die nur zu Fuß erreichbar sind: Los Amarillos, Chica, Grande, Del Barranco, Lance de Perro, Del Barronal und de la Media Luna. Die weite Bucht von Genoveses ist von unbeschreiblicher Schönheit und der Strand von Mónsul war die Kulisse für viele Filmproduktionen. Es ist ein abenteuerlicher Wanderweg entlang und über Klippen. Sie werden auf versteckte Buchten und Pfade voller Überraschungen stoßen und nach jeder Kurve und jedem Hügel haben Sie eine noch unglaublichere Aussicht als zuvor. Klippen geformt wie Kathedralen erinnern an Orgelpfeifen und Strände, die Sie fast allein genießen können. Wenn Sie sich umschauen, werden Sie Fantasie-Schlösser und verlassene Basaltsteinbrüche entdecken. Auf dem Rückweg nach San José passieren Sie alte Herrenhäuser und Agavenpfade auf einer Wanderstrecke, die nur Hotelgästen zugänglich ist.

•Tagesetappe: ca. 15 km; ca. 5,5 Stunden
•Aufstieg/Abstieg 280 m

Tag 8 – Abreise aus San José

✓Frühstück

Tagesbeschreibung
Heute nach dem Frühstück endet Ihre Wanderreise durch Andalusien. Sie reisen mit vielen neuen Eindrücken nach Hause oder starten Ihre optionale Verlängerung.

Ihnen gefällt diese Reise und Sie möchten sie buchen?
Dann klicken Sie unten auf den Button „Buchen“. Dort wird Ihnen der Kalender mit den tagesaktuellen Preisen dargestellt. Wählen Sie in diesem Schritt Ihre Zimmerkategorie und falls gewünscht, zusätzliche optionale Leistungen. Sie können Verlängerungsnächte zu Ihrer Reise hinzufügen und auch Unterkünfte vor und nach dem eigentlichen Reiseprogramm buchen.
Wünschen Sie passend zu Ihrer Reise ein Flugangebot zu erhalten? Dann lassen Sie es uns ebenfalls im Buchungsformular wissen.


Bereit für Ihre nächste Reise?


WEITERE FOTOS DER REISE

Weitere Reisedetails

Gut zu wissen

Zum größten Teil folgen Sie dem Weg GR92, bzw. der Planung des Weges. Dieser ist noch nicht mit den bekannten rot-weißen Balken gekennzeichnet. Die Route ist jedoch auf der Karte von Alpina, Cabo de Gata Nijar, bereits eingezeichnet. Andere markierte Wege und Wanderwege sind mit einem blau / weißen Balken, weißen Pfeilen und grün / weiß markiert.Manchmal führt der Weg über hohe Klippen und an steilen Abgründen entlang, wie an den Tagen 2, 5 und 6. Im Allgemeinen sind es gute, einfache, unbefestigte Landstraßen und Pfade, manchmal steil und mit losem Stein. Vor allem am letzten Tag führt ein Teil der Strecke über kahle Lavafelsen und der Weg ist nicht immer gut sichtbar. Manchmal verläuft die Route am Fuß einer Klippe, die sich aus dem Meer erhebt. Jeden Tag legen Sie auch Strecken auf Asphaltstraßen zurück, hauptsächlich auf den Teilen durch Dörfer. Während der Wanderung von Tag 7 gehen Sie am längsten auf Asphalt, insgesamt ca. 2 km. Insgesamt legen Sie bei den Wanderungen ca. 100 km zurück. Da manche Strecken entlang der Küste über Klippen führen, sollten Sie keine Höhenangst haben.

Unterkünfte

Während der Reise übernachten Sie in ansprechenden und gemütlichen Dorfhotels.
Das Hotel Las Calas befindet sich im ruhigen, westlichen Teil von Agua Amarga nur etwa eine Minute zu Fuß vom Strand entfernt. Das Hotel stellt – kostenlos und nach Verfügbarkeit – Fahrräder zur Verfügung.
Das Hotel de Naturaleza Rodalquilar liegt außerhalb von Rodalquilar und etwa anderthalb Kilometer vom Strand Playazo entfernt. Das Hotel verfügt über einen Außenpool, ein Fitnesscenter und ein SPA.
Fahrräder werden Ihnen – kostenlos und nach Verfügbarkeit – zur Verfügung gestellt.
In San José übernachten Sie in einem komfortablen Hotel direkt an der Bucht von San José. Sie erreichen den Sandstrand über eine Treppe.

Hotels für Ihre Reise:
•Agua Amarga/ Hotel Las Calas
•Rodalquilar/ Hotel Naturaleza Rodalquilar
•San José/ Hotel Doña Pakyta
Die oben genannten Hotels sind Beispielhotels aus einer Auswahl gleichwertiger Hotels für den jeweilige/n Ort/Region. Da Unterkünfte nach Ihrer Buchung nach aktueller Verfügbarkeit bestätigt werden, kann in Einzelfällen auch eines der alternativen Unterkünfte bestätigt werden.

Mahlzeiten

Frühstück ist für Sie an allen Tagen inklusive.
Abendessen ist für Sie an Tag 1, 2, 3, 4 und 5 inklusive
Ein Lunchpaket ist für Sie an Tag 1, 2, 3, 4 und 5 inklusive
Wenn Sie nicht in der Standardunterkunft in Agua Amarga übernachten, sind Abendessen an Tag 1 und 2 und Lunchpakete an Tag 2 und 3 NICHT inbegriffen. Sie erhalten dann einen Rabatt.
Weitere Mahlzeiten sind nicht inbegriffen. In einigen Unterkünften/Ihrer Unterkunft gibt es ein Restaurant. Ansonsten finden Sie auch in der Nähe weitere Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten.

Optionale Verlängerung

Für diese Reise ist eine Verlängerung möglich. Zusatznächte können Sie überall hinzufügen.

Vervollständigen Sie Ihre Reise

Verlängerungsnächte

Alicante / Hotel Les Monges Palace
Boutique-Hotel in der Fußgängerzone des historischen Zentrums von Alicante, einen fünfminütigen Spaziergang vom Strand El Postiguet entfernt. Das Hotel befindet sich in einem schön restaurierten Haus vom Anfang des 20. Jahrhunderts und bietet kostenpflichtige Parkplätze.

Alicante / Hotel Explanada
Im historischen Zentrum von Alicante, nur wenige Gehminuten von der Promenade – dem Yachthafen und dem Strand von Postiguet – gelegen. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind fußläufig zu erreichen. Das Hotel befindet sich in einem mehr als 100 Jahre alten historischen Gebäude, das komplett renoviert wurde.

Transfer

Flughafen Alicante nach Agua Amarga oder umgekehrt: ab € 302,- pro Buchung für max. 4 Personen.
San José zum Flughafen Alicante oder umgekehrt: ab € 302,- pro Buchung für max. 4 Personen.
Flughafen Almeria nach Agua Amarga oder umgekehrt: ab € 85,- pro Buchung für max. 4 Personen.


Bereit für Ihre nächste Reise?


Praktische Informationen

  • Anreise mit dem Auto/Parken
  • Anreise mit dem Flugzeug
  • Beste Reisezeit
  • Weitere Informationen zu Versicherung, Gesundheit und allgemeinen Bedingungen