Reisen in Mexiko

Reisen in und durch Mexiko

REISEN IN MEXIKO

Reisen in und nach Mexiko

In Mexiko und vor allem auf der Halbinsel Yucatan kann ausgezeichnet selbst gefahren werden. Die Wege sind fast alle gut asphaltiert, in allen mittelgroßen und großen Städten gibt es Tankstellen und Sie bestimmen selbst Ihr Reisetempo und wie lange Sie stoppen möchten. Sie brauchen sich nicht an andere Reisende anzupassen. Die Straßen sind nicht so voll, vor allem auf den gebührenpflichtigen Straßen ist nicht viel Verkehr. Kurz und gut, empfehlenswert.

So gut wie alle Straßen in Mexiko sind flache, zweispurige Straßen. Der Norden von Yucatan ist flach und übersichtlich, nur in Chiapas ist es hügelig und dicht bewachsen.
Autofahren in Mexiko ist vergleichbar mit Autofahren in Südeuropa, wir empfehlen Ihnen allerdings nur tagsüber zu fahren.

Mit dem Auto durch Mexiko

Rechnen Sie beim Planen Ihrer Reise damit, dass Sie durchschnittlich nicht mehr als ca. 60 km pro Stunde fahren. Dass Sie nicht schneller fahren können, liegt an den Straßenschwellen. In jedem Dorf gibt es mindestens eine. Die „Topes“ werden meistens deutlich ausgeschildert, wie hier im Foto. Sie sehen zwar unschuldig aus, aber Sie sollten sie besser nicht unterschätzen. Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Autovermietung. Auf Wie reist man in Mexiko? finden Sie Vorschläge für die beliebtesten Routen.

Zwischen den Städten liegen „Cuotas“ (gebührenpflichtige Straßen) und „Libres“ (normale, gebührenfreie Wege). Die Vorteile der Cuotas sind, dass Sie schneller fahren können und nicht auf Topes stoßen. Die Libres führen jedoch quer durch die mexikanische Provinz, was die Reise interessanter macht.
Aufgrund der großen Abstände können Sie auf den folgenden Strecken besser die Cuota nehmen: Die schnelle Route von Mérida nach Campeche (Gebühr ca. 4,50 €), und von Campeche nach Palenque (ca. 7,75 €) und Villahermosa nach Tuxtla (Richtung San Cristobal, ca. 7,50 €). Von Chetumal nach Tulum wird zur Zeit eine „Cuota“ angelegt.
Auf den folgenden Strecken können Sie besser die Libre nehmen: zwischen Cancun, Playa del Carmen, Holbox, Valladolid, Chichen Itzá, Merida, Lagartos und Tulum und wenn Sie von Mérida nach Campeche über die Mayaruine Uxmal fahren möchten, die so genannte Puuc Route.

Mit dem Linienbus durch Mexiko

Wenn Sie keinen Führerschein haben oder nicht selbst fahren möchten, aber auch wenn Sie nach Mexiko die Nachbarländer besuchen möchten (der Mietwagen darf nicht mit), reserviert erlebe-mexiko den Erste-Klasse Bustransport für Sie.
Die Linienbusse fahren nach Plan und oft mit nur wenigen Zwischenstopps direkt zum Zielort. Sie sind mit verstellbaren Sitzen und Klimaanlage ausgestattet. Auf manchen Strecken fahren Nachtbusse. Da wo Sie es problemlos selbst organisieren können, überlassen wir Ihnen den Transport von und zum Busbahnhof. So verlieren Sie keine Zeit mit Warten auf den Transfer und es ist nicht alles durchgeplant. Mit ein paar Worten Spanisch und etwas Flexibilität ist dies eine preisgünstige Reiseart. Bei einer zweiwöchigen Reise bezahlen Sie ca. € 100,- p. P. weniger als bei einer Autoreise.

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen von Cancun ist klein. Sie passieren den Zoll oft schnell und in 15 Minuten fahren Sie zur Zona Hotelera (Strand) oder zum Zentrum von Cancun. Nach Playa del Carmen fahren Sie ca. 1 Stunde südwärts.
In Mexico City liegt der internationale Flughafen ein wenig vom Zentrum entfernt, in der Stoßzeit fahren Sie eine gute Stunde zu Ihrem Hotel.
Die mexikanische Fluggesellschaft Aeromexico fliegt auf den meisten Inlandstrecken zum Beispiel von Mexico City nach Oaxaca, Cancun oder Mérida. Palenque und San Cristobal de las Casas haben keinen Flughafen. Von Mexico City und Cancun aus gibt es Flüge nach Guatemala City, Flores in Guatemala und Belize City. Der Preis eines Inlandfluges beginnt bei ca. US$ 120.- p. P.

Mit dem Taxi

In Mexiko kann man problemlos ein Taxi bekommen und der Preis ist erschwinglich. Die meisten Fahrten innerhalb einer Stadt kosten ca. US$ 2 bis US$ 5. Manche Taxis haben einen Taxameter; verabreden Sie sonst vorher einen Preis für die Fahrt und sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Wechselgeld haben.

Radiotaxis, die bei den Hotels stehen und registriert sind, sind teurer als die Straßentaxis. Nirgendwo anders in der Welt sind die Taxis so auffällig im Straßenbild, man sieht wirklich nichts als Grün aufgrund der vielen Käfer. Weil hier auch viele illegale Taxis herumfahren, empfehlen wir Ihnen, immer ein registriertes (Funk-)Taxi bei einem Taxiplatz (beim Hotel, Einkaufszentrum, etc.)zu nehmen oder lassen Sie die Hotelrezeption ein Taxi bestellen.

Andere Verkehrsmittel

Mexiko hat zwar ein Eisenbahnnetz, aber die Züge sind langsam, unkomfortabel und unzuverlässig. Sie werden nicht von Reisenden benutzt.

Mexico City ist eine riesige Stadt, aber Sie können problemlos mit der Metro von einem Ort zum anderen fahren, außer in der Stoßzeit. Dann ist die Metro überfüllt. Auch wird zu diesen Zeiten besonders vor Taschendieben gewarnt. Wir fanden das Metronetz wirklich effizient und fühlten uns sicher. Oft läuft ein Verkäufer herum, der irgendetwas an den Mann/die Frau bringen will. Leidenschaftlich werden ganze Geschichten über die beste Salsa-CD, usw. erzählt – eine besondere Erfahrung.

Stadtbusse sind im Allgemeinen nicht empfehlenswert, da sie meist sehr voll sind. Außerdem kostet ein Taxi relativ wenig und ist komfortabler.

Transport in Guatemala & Belize

In Belize werden Sie Ihre Transfers größtenteils selbst organisieren. Wenn Sie mit den öffentlichen Bussen reisen, müssen Sie bei einer Reise von Belize City nach Placencia und umgekehrt immer in Dangriga umsteigen. Bei einer Reise von San Ignacio nach Placencia müssten Sie in Belmopan und Dangriga den Bus wechseln.

In Belize gibt es zwei Wassertaxiunternehmen, mit denen man nach Caye Caulker fahren kann. Es ist wichtig zu wissen, dass das eine Unternehmen nur an geraden Tagen fährt und das andere nur an ungeraden Tagen. Sie sollten wissen, dass das Wassertaxi für die Strecke Chetumal (Mexico) – Caye Caulker nur einmal täglich fährt. Die Abfahrt von Chetumal aus erfolgt ca. 15 Uhr und Sie sollten mindestens eine Stunde vorher da sein. Die Abfahrt von Caye Caulker aus erfolgt um 7 Uhr und Sie sollten 30 Minuten vor Fahrtantritt vor Ort sein. Dabei sollten Sie Ihre Fahrkarte für die Fahrt von Caye Caulker nach Chetumal mindestens einen Tag vorher kaufen

In Guatemala reservieren wir klimatisierte Minibusse und gegebenenfalls Privattransfers.

TIPPS

Wie reist man in Mexiko, Guatemala und Belize?

Kolonialstädte, Mayapyramiden, Dschungel, Natur, Flora und Fauna, dazu Palmen an Karibikstränden – all dies lässt sich in Mexiko vereinen. Diese Highlights von Mexiko sind perfekt mit dem Mietwagen zu entdecken – entgegen vieler Vorurteile gegenüber der Sicherheit beim Autofahren. Denn in Mexiko und vor allem in Yucatan ist es dank meist gut ausgebauter Straßen und einer detaillierten Routenbeschreibung inklusive Straßenkarte wunderbar möglich, selbst das Land auf vier Rädern zu entdecken. Mexiko ist ein sehr großes Land und hat viel Sehenswertes zu bieten, daher finden wir es wichtig, für den Besuch von ganz Yucatan mehr als eine Woche einzuplanen. Für die Maya Route sollten Sie sich mindestens zwei Wochen freinehmen. In unseren Reisen sorgen wir für genügend Ruhe, schließlich sind Sie während Ihrer Individualreise durch Mexiko im Urlaub.

Wenn Sie nicht selbst ans Steuer möchten, reisen Sie mit unseren Bausteinen für die Linienbusreisen durch das Land. Die komfortablen Linienbusse bringen Sie sicher und pünktlich von Ort zu Ort.

Viele unserer Reisenden wählen die Kombination Yucatan – Guatemala – Belize, die so genannte Maya Route. Sie reisen in reservierten Linien- und Shuttlebussen: Sie dürfen nämlich den Mietwagen nicht mit über die Grenze nach Guatemala/Belize nehmen. Außerdem ist die Infrastruktur von Guatemala und Belize nicht so gut entwickelt, wodurch das Autofahren hier auch weniger angenehm wäre.

Sinnvollste Route für eine zweiwöchige Rundreise

Wenn Sie etwa zwei Wochen Zeit haben, um durch Mexiko zu reisen, fliegen Sie am besten nach Cancun. Gut erholt vom langen Flug starten Sie nach dem Easy-Going Playa del Carmen mit dem Mietwagen Ihre Rundreise durch Yucatan und Chiapas. Die Straßen sind recht gut ausgebaut und die Städte, Strände und Ruinen sind gut erreichbar. Besuchen Sie Mayapyramiden und koloniale Städte in Chichen Itza, Izamal und Campeche. Anschließend führt die Reise Sie nach Chiapas zu den Dschungeltempeln und Wasserfällen bei Palenque. Auf dem Weg zurück an die Karibikküste streifen Sie Bacalar und können hier aktiv an der Lagune der sieben Farben werden. Ausruhen können Sie sich beim Mayatempel am Palmenstrand in Tulum oder an den Stränden von Playa. Mit den Informationen unseres lokalen Partners werden Sie einen sicheren und abwechslungseichen Urlaub erleben.

Reisen Sie lieber mit dem Linienbus? Dann erkunden Sie die gleiche Route mit kleinen Änderungen (einige wenige Orte erreicht man nicht mit dem Linienbus) auf dem North Yucatan Trail und der Passage to Palenque.

Wenn Sie noch ein paar Tage mehr Zeit haben, empfehlen wir den Besuch von San Cristobal de las Casas in Chiapas bei den Farben und Indianern in Ihre Route mit aufzunehmen. Die Lebensweise der dort beheimateten Indiodörfer kennenzulernen, ist ein wirklich einmaliges Erlebnis.

Sinnvollste Route für eine dreiwöchige Rundreise

Wenn Sie drei Wochen reisen, aber keine Grenzen überqueren, sondern mehr von Mexiko sehen möchten, können Sie die oben genannte Route auf verschiedene Arten verlängern. Am entspanntesten verbringen Sie dann zunächst ein paar Tage in der Hängematte auf der Barfußinsel Holbox. Oder besuchen Sie beispielsweise San Felipe im Norden Yucatans und planschen mit rosa Flamingos im Rio Lagartos. Wenn Sie gerne kochen, sollten Sie den mexikanischen Kochkurs mit Mais, Chili & Co. in Izamal nicht verpassen. Sind Sie gerne im Dschungel und haben Spaß an der Erkundung weiterer Mayastätten? Dann verlängern Sie doch Ihren Aufenthalt in Palenque und lauschen dem Brüllaffengeschrei zwischen verborgener Mayakunst in Yaxchilan und Bonampak.

Sie wollen mehr von Mexiko sehen als die Halbinsel Yucatan? Dann beginnen Sie Ihre Reise in Mexico City. Nach dem entspannten Start mit dem Baustein Mexico City reisen Sie entweder mit dem Mietwagen oder Linienbus über die kolonialen Städte Puebla und Oaxaca bis nach San Cristobal. Über Palenque, Merida oder Izamal und Chichen Itza führt Sie Ihre Reise schließlich nach Cancun.

Für die Maya Route sollten Sie drei bis dreieinhalb Wochen einplanen. Ihre Route führt von Yucatan nach Guatemala und Belize und endet wieder in Yucatan. Eine beliebte Reise, denn Sie besuchen die schönsten Mayaruinen und die Route ist, was die Städte, Kultur und Strände betrifft, besonders abwechslungsreich. Sie fliegen nach Cancun und reisen wie oben beschrieben über Chichen Itza und Palenque nach San Cristobal de las Casas. Dann führt die Reise weiter nach Guatemala, zur Mundo Maya nach Panajachel am Lake Atitlan und zur Kolonialstadt Antigua. Fahren Sie mit dem Bus oder reisen Sie per Inlandsflug weiter nach Flores im Norden Guatemalas. Hier wartet der Besuch der größten Mayastätte Lateinamerikas am Tikal Temple Trail auf Sie. Anschließend fahren Sie nach Belize, wo Sie auf der Reggae Insel im Tauchparadies Caye Caulker fantastisch relaxen und schnorcheln können. Über Tulum und Playa del Carmen reisen Sie wieder nach Cancun, wo Ihre Reise begann.

SICHERHEIT

Wie sicher ist es in Mexiko

Sicherheit in Mexiko

Mexiko ist, wie viele andere Länder, von einer relativ hohen Kriminalität betroffen und gerät dadurch gelegentlich in negative Schlagzeilen. Trotz allem ist die Sicherheitslage nicht schlechter als anderswo in Lateinamerika.

Auf dem Weg zwischen Palenque und San Cristobal sollten Sie bei Ihren Mietwagenreisen besonders aufmerksam sein und vorsichtig fahren. Der Grund dafür sind zum einen Serpentinen, die sogenannten „Topes“ (Straßenschwellen), schlechtere Straßenverhältnisse und Polizeikontrollen, zum anderen kleine revolutionäre Gruppierungen, die sogenannten Zapatistas. Es kann passieren, dass diese Sie mit einem über die Straße gespannten Seil zum Anhalten bringen möchten, um Ihnen anschließend etwas zu verkaufen oder kleine Geldmengen zu erbeuten. Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich hier nicht anzuhalten, sondern langsam weiter zu fahren und über das Seil zu rollen. Ihnen und Ihrem Auto wird in der Regel so nichts passieren und Sie können Ihre Reise ungestört fortsetzen.

Sicherheit in Yucatan

In Yucatan und in den anderen Regionen Mexikos, in denen wir Bausteine und Rundreisen anbieten, können Sie sehr sicher und problemlos reisen.

Leider sind in letzter Zeit in den deutschen Medien immer wieder negative Meldungen über Drogenkriege und Überfälle in Mexiko aufgetaucht. Natürlich möchten wir, dass Sie sich bei Ihrer Mexikorundreise sicher fühlen. Dazu sollte man sich vor Augen führen, dass Mexiko ein sehr, sehr großes Land ist.
Die Drogenkriege und Überfälle spielen sich hauptsächlich im Norden des Landes an der Grenze zu den USA ab (z.B. in Tijuana, Monterrey, Ciudad Juarez, etc.). Mexico City befindet sich etwa 1.800 km davon entfernt. Dies entspricht damit ungefähr der Entfernung zwischen Frankfurt und Sizilien. Sie bekommen von den Problemen also in etwa so viel mit wie von der Mafia in Italien. Die Entfernung von Ciudad Juarez an der Grenze zu den USA bis nach Cancun beträgt sogar knapp 3.500 km.

Sicherheit in Guatemala

In Guatemala herrschen noch ab und zu politische Unruhen und es kann zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommen. Insgesamt scheint die Situation jedoch ruhiger als früher zu sein.

Allgemeine Sicherheitshinweise

Wo es Touristen gibt, gibt es auch Taschendiebe und andere Kleinkriminelle. Darum geben wir Ihnen als Mexiko Reiseveranstalter die folgenden Tipps:

  • Nehmen Sie Geld und Wertsachen nur im erforderlichen Umfang mit.
  • Verwahren Sie wichtige Dokumente am besten im Hotelsafe auf und nehmen Sie zur Sicherheit auch Kopien Ihrer Dokumente mit.
  • Achten Sie bei Menschenansammlungen, auf Bahnhöfen, auf Flughäfen und an Metrostationen auf Ihre Wertsachen und Ihr Gepäck.
  • Lassen Sie Geld, Kamera oder Rucksack nicht unbeaufsichtigt.
  • Verstauen Sie Ihr Geld z.B. in einem Geldgürtel am Körper.
  • Lassen Sie Taschen etc. beim Verlassen des Autos nicht sichtbar auf den Autositzen liegen und schließen Sie es immer ab.
  • Vertrauen Sie nicht gleich jedem, der Sie anspricht, wenn Sie z.B. das Auto parken oder unterwegs eine Panne haben.
  • Achten Sie bei Busreisen immer auf Ihr Gepäck.
  • Vermeiden Sie bei Dunkelheit einsame Viertel. Wir raten Ihnen auch von Nachtfahrten mit dem Mietwagen ab.
  • Nehmen Sie keine Anhalter mit dem Auto mit und fahren Sie auch nicht per Anhalter durch Mexiko.
  • Seien Sie vorsichtig an Geldautomaten und achten Sie auf auffällige Personen in unmittelbarer Umgebung.

Wir arbeiten eng mit einer lokalen Agentur in Mexiko zusammen, die die Situationen ständig beobachten und uns regelmäßig über Neuigkeiten informieren. Somit verfügen wir immer über aktuelle Sicherheitshinweise und informieren Sie umgehend, falls sich die Sicherheitslage in Mexiko verändern sollte.

Aktuelle Informationen über sicheres Reisen in Mexiko, Guatemala und Belize finden Sie auf der Reiseinformationsseite des Auswärtigen Amtes.