Mit dem Camper Südafrika erleben: Abwechslungsreiche Kapregion

Rundreise

  • Reiseform:
    Individualreise mit dem Allrad-Camper
  • Reisedauer:
    16 Tage/15 Nächte
  • Reisebeginn:
    täglich
  • Reiseroute:
    Kapstadt – Swellendam/Bontebok Nationalpark – Oudtshoorn – Tsitsikamma-Nationalpark – Addo-Elephant-Nationalpark – East London – Port St Johns – Drakenberge – Dolphin Coast
  • Reisepreis:
    ab € 1512,- p.P. bei 2 Personen
  • In der Hochsaison können die Preise abweichen.
  • Highlights:
    Die Freiheit eines Allrad Campers in Südafrika erleben
  • Die Waterfront in Kapstadt und den Ausblick vom Tafelberg genießen
  • Auf Safari im Addo-Elephant-Nationalpark gehen
Camper Südafrika Rundreise im Ford Ranger

Tag 1-4 – Start Ihrer Camper Reise durch Südafrika

✓ Ankunft in Kapstadt
✓ Entgegennahme des Campers
✓ Erkundung der Stadt in Eigenregie
✓ Übernachtung & Frühstück

Tagesbeschreibung
Ihre Camper Reise durch die Kapregion Südafrikas beginnt direkt mit einem Highlight. Kapstadt und die vielen Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung sind definitiv einen mehrtägigen Aufenthalt wert! Am Flughafen in Kapstadt werden Sie von einem lokalen Vertreter in Empfang genommen. Profitieren Sie von seinem Wissen und klären Sie alle Fragen, die Sie noch zu der Reise haben. Im Anschluss übernehmen Sie Ihren Camper, in dem Sie Südafrika in den nächsten Wochen erkunden werden, und bekommen eine praktische Einführung.

Die Nächte in Kapstadt verbringen Sie noch nicht in Ihrem Camper, sondern in einem gemütlichen Guesthouse. Nutzen Sie die nächsten Tage, um die Highlights von Kapstadt zu entdecken: Wandern Sie auf den Tafelberg, erkunden Sie die Kapregion mit den Pinguinen am Boulders Beach, das Kap der guten Hoffnung und den spektakulären Chapmans Peak Drive.

Tag 5 – Kapstadt – Swellendam

Tagesetappe: etwa 220 km
✓ Weiterfahrt zum Bontebok Nationalpark
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz mit Braai

Tagesbeschreibung
Nun beginnt Ihr Camper Abenteuer: Ab heute bereisen Sie mit dem Camper Südafrika.Für Ihre erste Nacht haben wir einen tollen Ort ausgesucht: Sie verbringen die Nacht im Bontebok Nationalpark in der Nähe von Swellendam. Der Park eignet sich hervorragend für einen ersten Game Drive, es gibt ausgeschilderte Wanderwege und der Breede Fluss lädt zum Schwimmen ein. Um das Camping-Erlebnis perfekt zu machen, stehen Picknick-Tische und Braai-Stationen zum Kochen bzw. Grillen bereit.

Auf dem Weg können Sie einen Abstecher in die Weinregion um Stellenbosch machen oder den Ort Swellendam, einen der ältesten Orte Südafrikas, mit vielen Häusern im traditionellen Cape Dutch Architektur-Stil besuchen.

Tag 6 – Swellendam – Oudtshoorn

Tagesetappe: etwa 250 km
✓ Weiterfahrt nach Oudtshoorn
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz mit Pool

Tagesbeschreibung
Das Motto für heute: Der Weg ist das Ziel. Über spektakuläre Gebirgsstraßen und den Swartberg Pass mit atemberaubenden Aussichtspunkten geht es in das Zentrum der Straußenzucht, nach Oudtshoorn.Um die Gesteinswelt aus einer anderen Perspektive zu entdecken, lohnt ein Besuch der Cango Caves. In Oudtshoorn können Sie auf einer Straußenfarm einen Einblick in die Aufzucht und Haltung der Tiere bekommen.

Sie verbringen die Nacht mit Ihrem Camper in einer Anlage am Rand von Oudtshoorn. In dieser Gegend liegen die Temperaturen im Schnitt ein wenig höher als an der Küste, daher ist der Pool eine willkommene Abkühlung.

Tag 7 – Oudtshoorn – Tsitsikamma

Tagesetappe: etwa 220 km
✓ Weiterfahrt in den Tsitsikamma-Nationalpark
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Auf Ihrer heutigen Tagesetappe entlang der Küste gibt es viel zu erkunden und zu erleben, weshalb wir Ihnen einen frühen Start empfehlen. Besuchen Sie unbedingt die Lagunenstadt Knysna, deren Waterfront zum Bummeln einlädt, während das Featherbed Nature Reserve sich wunderbar zum Wandern eignet. Hier werden Ihnen herrliche Aussichten über die zerklüftete Küste, die grünen Hänge und das tiefblaue Meer geboten.

Ein Stück weiter entlang der Küste liegt Plettenberg Bay, das für seine Wal- und Delfintouren bekannt ist. Von Juni bis Anfang November ziehen an der Küste Buckelwale vorbei – die Chancen, sie zu beobachten, sind zu dieser Jahreszeit am höchsten.

Tipp: Sie möchten eine Walbeobachtungstour unternehmen? Wir planen sie gerne für Sie ein!

Ihr Tagesziel ist heute der Tsitsikamma-Nationalpark. Sie übernachten mit Ihrem Camper genau dort, wo die Wanderwege über die bekannte Hängebrücke starten. Das Tosen der Wellen gegen die Küste, die grünen Wälder, die bis zum Ufer reichen, und die Berge, die für einen dramatischen Hintergrund sorgen – ein unvergessliches Highlight bei jeder Camper Reise durch Südafrika!

Tag 8 – Tsitsikamma-NP – Addo-Elephant-NP

Tagesetappe: etwa 230 km
✓ Weiterfahrt zum Addo-Elephant-Nationalpark
✓ Zahlreiche Outdoor-Aktivitäten
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Unternehmen Sie eine der zahlreichen Wanderungen entlang der Küste oder erkunden Sie den Nationalpark beim Ziplining oder Kloofing. In der Region bleiben keine Wünsche offen und die Herzen aller Outdoor-Fans werden definitiv höherschlagen!

Bevor Sie in das Landesinnere zum Addo-Elephant-Nationalpark fahren, können Sie in den Gewässern vor dem Nationalpark mit etwas Glück noch Delfine, Otter und Schweinswale beobachten.

Eine ganz andere Tierwelt bietet sich Ihnen im Addo-Elephant-Park. Wie der Name vermuten lässt, sind hier überwiegend Elefanten zu Hause. Es gibt aber auch viele andere Tiere, die sich insbesondere in der Dämmerung um die Wasserlöcher versammeln. Ihr Campingplatz liegt direkt an einem dieser Wasserlöcher – lassen Sie sich das abendliche Treiben dort nicht entgehen!

Tag 9 – Addo-Elephant-Nationalpark

✓ Game Drive durch den Nationalpark in Eigenregie
✓ Optional buchbar: geführte Touren
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tierbeobachtung. Die gut befestigten Sandwege und zum Teil auch asphaltierten Straßen im Nationalpark machen einen Game Drive sehr einfach. Im Infocenter erhalten Sie praktisches Informationsmaterial. Oft gibt es dort auch eine Übersicht, welche Tiere zuletzt an welchen Orten gesichtet wurden. Halten Sie die Augen offen: Andere parkende Autos sind oft ein Indiz dafür, dass sich ein Tier in der Nähe befindet. Mit etwas Geduld sehen Sie in der Regel aber fast immer ein Tier am Wasserloch.

Tag 10 – Addo – East London

Tagesetappe: etwa 260 km
✓ Weiterfahrt an die Küste bei East London
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz mit Braai

Tagesbeschreibung
Auch den heutigen Tag Ihrer Camper Südafrika Reise können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Verbringen Sie den Vormittag im Addo-Nationalpark, besuchen Sie die Geparden-Aufzuchtstation bei Kirkwood oder unternehmen Sie eine Quad Tour!

Empfehlung: Planen Sie für die Fahrt nach East London ein wenig mehr Zeit ein. Die Küste und Landschaft, in der Sie die nächsten Tage verbringen, werden nicht ohne Grund „Wild Coast“ genannt. Die gesamte Küstenlinie des Eastern Cape bezaubert durch lange unberührte Sandstrände, die Gegend ist ursprünglicher und touristisch weniger erschlossen. Ein toller Kontrast zu der Küste rund um Knysna!

Tag 11 – East London

✓ Zeit zur freien Gestaltung
✓ Campingplatz mit Braai

Tagesbeschreibung
Nach den letzten Tagen voller Wanderungen und Tierbeobachtungen können Sie sich heute einen Entspannungstag gönnen. Machen Sie einen Spaziergang am Gonubie Strand, genießen Sie die Sonne und lassen Sie das Erlebte Revue passieren. Wenn Sie lieber etwas aktiver sein möchten, können Sie zum Beispiel Surf-, Kajak- und Paddle-Board-Angebote nutzen.

Tag 12 – East London – Port Saint Johns

Tagesetappe: etwa 340 km
✓ Weiterfahrt nach Port St. Johns
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Der gemütliche Ort Port St. Johns gilt als Tor zur Wild Coast. Üppige Wälder, sandige Strände und steile Küsten bieten traumhafte Wanderwege und tolle Möglichkeiten für Tierbeobachtungen. Im Silaka Nature Reserve kommen Entspannungssuchende genauso auf ihre Kosten wie Vogelbeobachter und Wanderer. Über 300 Vogelarten sind hier beheimatet – insbesondere die Cape Papageien sind gut zu sichten.

Ihr heutiger Campingplatz befindet sich direkt am Mzimvuba Fluss. Was liegt also näher, als eine Bootstour zum Sonnenuntergang zu unternehmen? Lassen Sie den Abend im gemütlichen Pub mit herrlicher Aussicht ausklingen!

Tag 13 – Port Saint Johns – Drakensberge

Tagesetappe: etwa 570 km
✓ Weiterfahrt in die Drakensberge
✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Ihre heutige Fahrt bringt Sie von den sandigen Küsten und Wellen des Meeres zu Gebirgsketten und Wasserfällen in den Drakensbergen. Bereits von Weitem sind die begrünten Hänge und Gipfel von bis zu 3.500 Metern Höhe zu erkennen.

Der Campingplatz bietet spektakuläre Ausblick auf die steile Gebirgswand des Amphitheatre. Erkundigen Sie sich bei Ankunft nach Aktivitäten wie Mountainbiken, Angeln, Kanufahren oder Reiten für den morgigen Tag.

Tag 14 – Drakensberge

✓ Erkundung der Region in Eigenregie
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Sie befinden sich in einem der besten Wandergebiete der Welt: Hohe Gipfel und steile Felswände, rauschende Wasserfälle, tiefe Schluchten und grüne Ebenen bilden die Szenerie. Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Länge bieten für jeden Wanderer die perfekte Route.

Wenn Sie morgens aus Ihrem Camper steigen, werden Sie – typisch für Südafrika – mit einem atemberaubenden Anblick belohnt. Nutzen Sie den Tag, um die Landschaft genauer zu erkunden! Zu Fuß, mit dem Rad oder auch zu Pferd – es gibt unzählige Möglichkeiten, diese faszinierende Umgebung zu entdecken.

Tag 15 – Drakensberge – Dolphin Coast

Tagesetappe: etwa 330 km
✓ Weiterfahrt an die Dolphin Coast
✓ Optional: Besuch eines traditionellen Dorfs
✓ Campingplatz

Tagesbeschreibung
Auf dem Weg zur Dolphin Coast können Sie die Strecke über Durban nehmen, sodass Sie an Umhlanga vorbeikommen. Der Ort ist auch bei Einheimischen als Urlaubsort beliebt und bietet zusätzlich noch ein anderes spannendes Erlebnis: Um einen tieferen Einblick in die südafrikanische Kultur zu bekommen, können wir für Sie einen Ausflug zu einer lokalen Community organisieren. Dann besuchen Sie ein Dorf in der Nähe von Umhlanga, kommen mit den Einheimischen ins Gespräch und erfahren viel Interessantes über ihre Tradition und Kultur.

Der Stellplatz für Ihren letzten Abend Ihrer Südafrika Camper Reise ist ein besonderer: Er liegt direkt an der Küste mit Blick auf ein Gezeiten-Becken und ist der perfekte Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten.

Tag 16 & 17 – Ende Ihrer Camper Reise durch Südafrika

Tagesetappe: etwa 60 km
✓ Rückgabe des Campers
✓ Abreise

Tagesbeschreibung
Nach einer erlebnisreichen Rundreise im Camper durch Südafrika reisen Sie heute zum Flughafen, geben Ihren Wagen ab und fliegen zurück nach Hause. Da die Flüge in der Regel erst nachmittags gehen, können Sie den Vormittag noch individuell gestalten.

Unterkunftsfotos