Wissenswertes für Griechenland

Währung, Internet und Trinkgelder

WÄHRUNG UND GELD

Währung, Preise & Trinkgelder

Währung und Banken

Die Währung in Griechenland ist der Euro. Die griechischen Banken sind im Allgemeinen montags bis donnerstags von 08:00 bis 14:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 13:30 Uhr geöffnet. Vereinzelt sind Banken auch nachmittags geöffnet.

Kreditkarte und Girokarte

In den meisten größeren Orten und Städten in Griechenland können Sie mit Ihrer EC-Karte Geld am Automaten abheben. Sie brauchen also nicht viel Geld auf die Reise mitzunehmen. Allerdings sollten Sie gerade in kleineren Dörfern im Inland oder auf den kleinen und mittelgroßen Inseln Bargeld dabei haben, da es hier nicht immer (funktionierende) Geldautomaten gibt. Abhängig von Ihrem Kreditinstitut werden für das Abheben Gebühren zwischen drei und sechs Euro erhoben.

An vielen großen Tankstellen, in den meisten Hotels, Restaurants und Mietwagenfirmen können Sie mit Ihrer Kreditkarte zahlen. Insbesondere in den kleinen Geschäften und Tavernen werden sie jedoch nicht immer akzeptiert. Für die Automiete ist eine Kreditkate unentbehrlich, da diese vorübergehend mit der Kaution für den Mietwagen belastet wird. Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte Geld abheben, zahlen Sie eine Gebühr zwischen zwei und fünf Prozent des abgehobenen Betrages.

Trinkgeld geben

Im Restaurant sind rund zehn Prozent Trinkgeld üblich, in der Taverna genügt maximal ein Euro. Dem Zimmermädchen können Sie am Abreisetag ein kleines Trinkgeld persönlich überreichen, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren.

Preise vor Ort in Griechenland

Wie Sie eine preislich normale Taverne erkennen? Schauen Sie auf den Preis von einer Portion Tzatziki: Ist diese nicht teurer als 1,50 €, sind die Preise normal.

WISSENSWERTES

Wissenswertes über Griechenland

Internet

Internet steht Ihnen in der heutigen Zeit nicht mehr nur in Internet-Cafés zur Verfügung, sondern ist auch in vielen Hotels Standard. In den Städten gibt es einige Wifi-Zonen. Auf dem Land ist es jedoch auch möglich, dass Sie einmal nicht ans Internet angebunden sind.

Fragen Sie auch Ihren Mobilfunk-Anbieter, wie viel MB Ihnen in Griechenland frei zugänglich sind und ob nicht doch Kosten auftreten.

Steckdosen und Stromstecker in Griechenland

Die Spannung in Griechenland beträgt 220V, und die Stromstecker sind die gleichen wie in Deutschland. Sie können Ihre elektrischen Geräte also ohne Adapter an die Steckdosen anschließen.

Griechische Sprache

Das griechische Alphabet mit dem typisch griechischen Y bildet die Grundlage unseres Alphabets. Trotz dieser Ähnlichkeit ist die griechische Sprache für uns Deutsche meist zu kompliziert, um sie zu verstehen, und hört sich ziemlich fremdartig an. Das Alphabet ist fast drei Jahrtausende alt und wird immer noch benutzt. An den meisten Orten, insbesondere in Hotels und Restaurants, wird Englisch gesprochen. Auch mit Händen und Füßen können Sie sich recht gut verständigen und ein Taschenwörterbuch mit den wichtigsten Begriffen aus der griechischen Sprache ist ebenfalls sehr praktisch. Hier schon einmal eine kleine Kostprobe:

Kleines Wörterbuch „Griechische Sprache“:
chérete = Hallo
adio = Tschüss
kali méra = Guten Morgen
efharistó = Danke
kali spéra = Guten Abend
né = ja
óchi = nein
ti kánis = Wie geht es?
kalá ime = Es geht gut.
sigá sigá = immer mit der Ruhe

Tipp: Stellen Sie sich darauf ein, dass auch – vor allem außerhalb der Städte – die Straßenschilder in kyrillischer Schrift sind. Prägen Sie sich daher am besten schon vor der Reise die wichtigsten Begriffe in griechischer Sprache ein.