Beste Reisezeit Brasilien

Planen Sie Ihre Reise nach der Reisezeit

BESTE REISEZEIT

Beste Reisezeit für Brasilien

Brasilien ist ein riesiges Land und jede Region hat verschiedene Klimaverhältnisse. Daher kann man sagen: Sie können Brasilien das ganze Jahr über bereisen. Wenn Sie eine Rundreise machen, bleibt es jedoch nicht aus, dass man für eine Region Kompromisse schließen muss. Es ist schwer eine Reisezeit zu finden, bei der in allen Regionen gutes Wetter ist. Es gibt zudem zwei Hauptreisezeiten in denen auch die Brasilianer auf Grund der Ferien selber viel reisen:

1. Hochsaison: Dezember bis Ende Februar
2. Hochsaison: Juli bis Mitte August

Klimatabelle Brasilien

Das Klima in Südbrasilien

Im Süden herrscht ein subtropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit:
Von März bis Oktober ist die Trockensaison, anschließend beginnt die regenreichste Zeit von Dezember bis März. Von Juni bis September kann es vor allem im Süden abends kühl werden (bis zu 5°C). Dann braucht man manchmal einen Pullover oder eine leichte Winterjacke.

Im brasilianischen Winter – Juni bis September – ähnelt das Wetter in Rio und Umgebung dem nordeuropäischen Sommerwetter: Es gibt bewölkte Tage mit Regen, aber auch Perioden mit viel Sonne. Wenn Sie weiter in den Süden reisen, dann wird die Temperatur in dieser Jahreszeit niedriger.

Das Klima im Landesinneren

Das Pantanal und Amazonien kann man das ganze Jahr über besuchen:
Amazonien: Die beste Zeit für einen Besuch ist von Juni bis September, es ist jedoch das ganze Jahr über heiß und feucht. In der Mittagszeit kommt es häufig zu starken Regenfällen. Morgens und nachmittags ist es meistens sonnig.

Das Pantanal ist von Mai bis September sehr heiß, mit Temperaturen von teilweise über 40°C. Im Oktober beginnt die Regenzeit, die sich bis März zieht. Aufgrund des Regens ist es in dieser Zeit schwieriger zu reisen und es sind in der Regel weniger Tiere zu sehen. Die beste Reisezeit um Tiere zu beobachten ist von Juni bis Oktober, die Straßen sind passierbar und die Tiere ziehen sich in die Wasserlöcher zurück.

Das Klima an der Küste

Im tropischen Nordosten Brasiliens gibt es zwei Jahreszeiten, aber davon merkt man kaum etwas. Die durchschnittliche Temperatur liegt das ganze Jahr über bei 25°C und fällt auch im brasilianischen Winter nicht unter 22° C. Von März bis August fallen die meisten Niederschläge.
An der Küste ist die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch und die Sonne scheint hier grell. Aber wegen der Meeresbrise ist der Aufenthalt direkt am Meer meistens sehr angenehm. Wenn Sie in den Nordosten reisen möchte, ist die beste Brasilien Reisezeit September bis Januar.

Auf der paradiesischen Inselgruppe Fernando de Noronha, eine Flugstunde von dem brasilianischen Festland entfernt, ist die Trockensaison von August bis April. Die beste Tauchsaison ist von Juli bis November und zwischen November und Mai legen Meeresschildkröten ihre Eier am Strand. Von April bis Juli regnet es viel. Dann ist die Vegetation tropisch grün.