Reiserouten Kanada

Reiserouten für Ihren Kanada Urlaub

REISEROUTEN

Reiserouten für Kanada

Zu Beginn Ihrer Reiseplanung wird vermutlich die Frage stehen: Ost- oder Westkanada? Kanada ist so groß und hält so viel Atemberaubendes für Sie bereit, dass Sie beide Gebiete während einer Reise wohl nicht schaffen werden.

Wenn Sie sich für Westkanada entschieden haben, dann beginnen Kanada Reisen meistens in Vancouver. Nach der langen Reise ist es angenehm, dass Ihr Transfer und die ersten zwei Übernachtungen bereits geregelt sind. Danach können Sie Ihre Reisen in Kanada mit unseren Bausteinen fortsetzen. Weiter unten finden Sie weitere Informationen über logische Routen und Transportmöglichkeiten. Täuschen Sie sich nicht in den Entfernungen, Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Welt, und die Provinz British Columbia alleine ist schon etwa 1,5 mal so groß wie Frankreich.

In Ostkanada können Sie Ihre Reise in Toronto oder Montreal beginnen. Und wenn Sie die Atlantikprovinzen bereisen möchten, dann bietet sich Halifax an. An allen Orten kümmern wir uns um Ihren Mietwagen, ggfls. den Shuttletransfer und die ersten Nächte. Als Kanada Spezialist beraten wir Sie gerne!

Die meisten Reisenden wählen eine Selbstfahrerreise durch Kanada und das ist auch unserer Meinung nach die beste Art, Kanada zu entdecken. Obwohl Sie mit einem Wohnmobil viel Bewegungsfreiheit haben, die Landschaft wirklich sehen und halten können, wo Sie möchten, müssen Sie mit einem Wohnmobil manchmal ganz schön manövrieren, um über die Bergstraßen und durch die Städtchen zu fahren. Außerdem verbringen Sie einen Teil der Reisen in Kanada mit Einkaufen, Kochen, Abwaschen, Betten machen, Akkus aufladen, Toilette leeren, Wassertank füllen… Wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind, übernachten Sie in gemütlichen Cabins, Lodges und Bed & Breakfasts, die Ihrer Reise ein besonderes Flair verleihen. Wir bieten als Kanada Spezialist in unserem Programm auch die Möglichkeit zum Zelten an, sodass Sie das echte Wildnis-Gefühl auch ohne Wohnmobil erleben können. Geben Sie in dem Anfrageformular die von Ihnen gewählten Bausteine und/oder eine Kanada Rundreise an (Sie können uns natürlich auch einfach mailen). Möchten Sie noch etwas ändern, eine andere Unterkunft oder doch eine andere Route? Das ist kein Problem, unser Kanada Spezialist passt Ihre Reise einfach an. So stellen Sie mit unseren Reisespezialisten Ihre idealen Urlaub in Kanada zusammen, welchen Sie dann mit dem Buchungsformular festlegen können.

WEST KANADA

Reiseroute für den Westen Kanadas

Start Ihrer Reisen in Kanada im Westen

Unsere Kanadareisen beginnen mit zwei Nächten Easy-Going Vancouver. Die meisten Reisenden fliegen nach Vancouver und erholen sich dann in dieser kosmopolitischen Stadt erst einmal von dem Flug und Jetlag. Danach holen Sie Ihr Transportmittel ab und starten Ihre Rundreise durch Kanada. Beginnen Sie Ihre Reisen in Kanada mit der unberührten Natur von Vancouver Island und enden Sie sie mit den Höhepunkten Jasper und Banff Nationalpark. Sie können natürlich auch erst die Naturparks besuchen und Ihre Reise in Vancouver abschließen. Dann fliegen Sie nach Calgary.

Vancouver Island

Nach der Stadt Vancouver setzen Sie Ihre Reisen in Kanada mit einer Überfahrt nach Vancouver Island fort. Starten Sie mit einem entspannten Aufenthalt am Strand bei Tofino, mit dem Baustein Der Pacific Rim Nationalpark zwischen Tofino & Ucluelet…, bei dem Sie vom Boot aus auf dem Strand herumstöbernde Bären beobachten können. Mit den Bausteinen Telegraph Cove – mit dem Boot hinaus auf Orca Suche oder Orcas beobachten & Stadterlebnis Victoria, Vancouver Island gehen Sie auf die Suche nach Orkas, Walen und Seehunden. Wir empfehlen Ihnen, die Stadt Victoria auf Vancouver nicht gleich nach Vancouver City zu besuchen, denn dann reisen Sie von einer Stadt zur nächsten. Wir zogen es vor, erst die Natur bei Tofino zu entdecken. Nach dem Whale Watching können Sie mit Aktiv erholt auf Quadra Island bei Sonnenuntergang Seekajak fahren, ein Erlebnis, das wir nicht so schnell vergessen werden. Wenn Sie eine zweiwöchige Reise nach Kanada unternehmen oder mit der Familie in Kanada unterwegs sind, bieten diese Bausteine Ihnen die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche Reise zusammenzustellen, wonach Sie von Vancouver aus wieder nach Hause fliegen. Wenn Sie drei Wochen Zeit haben, reisen Sie nach Vacouver Island oder einem der Fjorden nordwärts oder zu einem der Nationalparks in den wilden Rocky Mountains.

Ausflug in den hohen Norden

Sie können von Vancouver Island aus eine unvergessliche Bootsfahrt in den Norden Kanadas unternehmen. Die legendäre Inside Passage Bootsfahrt bringt Sie – und Ihr Auto – mit dem Baustein Inside Passage Route – Fährfahrt von Port Hardy nach Prince Rupert entlang tiefen Fjorden und grünen Wäldern in etwa vierzehn Stunden nach Prince Rupert. Wenn Sie erst einmal so weit gereist sind, kombinieren Sie Ihre Reisen in Kanada mit einem Stück Alaska: wild, weit und unberührt. Begegnen Sie in den abgelegen Dörfern Stewart und Hyder weltfremden Einheimischen und Grizzlybären in einer Kulisse aus uralten Gletschern.

Die Rocky Mountains

Mit unseren Bausteinen Peak-to-Peak Gondelerlebnis in Whistler und Im Wells Gray Provincial Park bei Clearwater unterwegs reisen Sie von Vancouver aus auf dem Landweg in östliche Richtung nach Jasper. Sie landen in den Rocky Mountains, einer beeindruckenden Gebirgskette mit schneebedeckten Gipfeln und eisblauen Seen, wo Sie nach Herzenslust wandern und Kanu fahren können. In Jasper und Banff übernachten Sie bei den Highlights der Rocky Mountains in den beliebtesten Nationalparks Kanadas. Sie können auf dem Weg nach Banff über einen Gletscher wandern, oder auf einem stillen See Kanu fahren. Es ist, als ob Sie in einem Bild aus einer Illustrierten gelandet sind. Hier genießen Sie noch ein letztes Mal die Naturschönheit, die Kanada zu bieten hat, bevor Sie über Calgary zurück nach Hause fahren. Wenn Sie Ihre Reisen in Kanada in Calgary beginnen und erst zu den Nationalparks möchten, können Sie in umgekehrter Richtung reisen und Ihre Reise dann in Vancouver abschließen. Mit einem Picknickkorb im Stanley Park zu sitzen, während Sie die Aussicht auf die Skyline von Vancouver genießen, ist unserer Meinung nach auch ein passender Abschluss Ihres Kanada Urlaubes.

OST KANADA

Reiseroute für den Osten Kanadas

Ontario und Québec

Der Osten Kanadas lässt sich in die Atlantischen Provinzen und Ontario und Québec aufteilen. Zu den Atlantischen Provinzen zählen neben Nova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island auch Neufundland und Labrador. Sie werden also vermutlich entweder nach Ontario und Québec reisen, oder eine Kombination der anderen Provinzen bereisen. Für alle Regionen wird eine Reise nicht reichen.

Als Startpunkt der Provinzen Ontario und Québec empfehlen wir als Kanada Spezialist Toronto und Montreal. Bei unserem Startpaket in Toronto kümmern wir uns neben den ersten beiden Übernachtungen auch um einen Flughafen-Shuttletransfer. So können Sie entspannt ankommen.

Von Toronto – Internationales Flair am Ontariosee aus können Sie einen Abstecher an die Niagarafälle unternehmen, oder nach Norden Den Algonquin Provincial Park bei Huntsville erkunden. Hier können Sie in der unberührten Natur Kanadas wandern oder Kanu fahren. Danach können Sie nach Montreal weiterreisen und unterwegs auch noch die Hauptstadt Kanadas, Ottawa besuchen. Wenn Sie möchten, können Sie einen einen weiteren Abstecher an den Lake Ontario einlegen und in Kingston die Thousand Islands entdecken. Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie auf dem Weg nach Québec auch noch unseren Baustein Rund um die Seen des La Mauricie Nationalpark einplanen. Genießen Sie die spektakulären Aussichten, oder lassen Sie die Seele baumeln.

Nach dem Baustein in Québec, Französisches Flair in Quebec können Sie entweder den Baustein Die Wale des St.-Lorenz-Strom – Whalewatching bei Tadoussac in Tadoussac oder den Baustein
Insel – Leuchturm Übernachtung bei Riviere-du-Loup
anschließen. Als Rückflugsorte bieten sich Montreal oder Toronto an, da hier keine Einweggebühren des Mietwagens anfallen.

Atlantik Provinzen und Neufundland

Von Halifax aus können Sie in verschiedenen Richtungen reisen. An der Küste im Süden schließt sich Lunenburg – Leuchtturm & bunte Häuser an, der Baustein, der Sie zu den Leuchttürmen und der bunten Altstadt von Lunenburg führt.

Oder Sie reisen zur Prince Edward Island und genießen das langsamere Tempo auf der Insel. Sie können selbst entscheiden, ob Sie mit der Fähre übersetzten, oder die Confederation Bridge nutzen möchten. Diese führt nach New Brunswick. Sie können entweder an die Bay of Fundy weiterreisen oder nach Norden zum Kouchibouguac Nationalpark Auf Hummertour bei Shediac, New Brunswick. Bis zur Gaspesie ist dann auch nicht mehr sehr weit.

Wenn Sie von Halifax aus nach Nord-Osten reisen kommen Sie zum Cape Breton Nationalpark und unserem Baustein Auf dem Cabot Trail unterwegs. Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, oder auf Ihrer Reise weniger bereiste Routen nutzen möchten, dann können Sie von Sydney aus mit der Fähre nach Neufundland übersetzten.

Hier können Sie mit unserem Baustein ‚Abwechslungsreiche Neufundland Reisen‚ im Gros Morne Nationalpark beginnen. Entdecken Sie den Nationalpark zu Fuß und mit dem Boot. Die Hauptstadt Neufundlandlands, St. John’s sollte auch nicht fehlen. Von Argentia aus nehmen Sie dann die Fähre zurück nach Nova Scotia. Bei den Atlantischen Provinzen bietet sich eine Rundreise von und nach Halifax an, da es hier die besten Flugverbindungen gibt. Zudem fallen dann keine Einweggebühren beim Mietwagen an.

ALASKA UND YUKON

Reiserouten für Alaska und Yukon

Wer während seiner Kanada Reise Alaska und Yukon bereisen möchte, kann während der Fahrt durch die gut vernetzete Region mit dem Meitwagen so einiges entdecken. Es wird rechts gefahren und die meisten Highways sind sehr gut ausgebaut und auf dem neuesten Stand. Aber wo bliebe das Abenteuer, wenn es nicht auch den einen oder anderen Highway gäbe, der nicht asphaltiert ist, so wie der Top of the World Highway.

Viele der Highways auf den Kanada Rundreisen sind als ‚Scenic Byways‘ ausgewiesen und damit landschaftlich besonders reizvolle Panoramastraßen. Natur und Wildnis, Gletscher und Wälder – hier ist der Weg das Ziel. Spektakuläre Aussichten reihen sich aneinander und ein kurzer (Foto-)Stopp ist fast überall möglich. Da kommt die hohe Flexibilität, mit einem eigenen Mietfahrzeug unterwegs zu sein, sehr gelegen und wenn sich vor Ihnen ein kleiner ‚Stau‘ bilden sollte, kann das an einem grasenden Grizzly am Wegesrand liegen. Bevor Sie anhalten ist es ratsam sich zu vergewissern, dass der nachfolgende Verkehr nicht gefährdet wird und fahren Sie so weit wie möglich an den Straßenrand.

Yukon

Ihre Reise durch den Yukon wird in den meisten Fällen in Whitehorse beginnen, da hier die internationalen Flüge ankommen. Unser Baustein Whitehorse – mit dem Kanu auf dem Yukon River unterwegs ist somit der logische Start Ihre Reise. Von Whitehorse können Sie nach Süden oder nach Norden reisen. Im Norden erreichen Sie nach etwa acht Stunden Dawson City und unseren Baustein Klondike Goldrausch Flair in Dawson City. Auf der Strecke zwischen den beiden Städten gibt es nicht viel zu entdecken, so dass wir keine Zwischenübernachtung einplanen. Nach Ihrem Aufenthalt in Dawson City setzten Sie Ihre Reise fort: in die USA. Über den Top of the World Highway nach Tok, Alaska, überqueren Sie die Grenze und gelangen nach Tok.

Von Tok aus können Sie entweder zurück in den Yukon fahren, oder unseren weiteren Bausteine in Alaska bereisen. Wenn Sie die Reise in den Yukon forsetzten, dann schließen Sie unseren Baustein Auf dem Alaska Highway zum Kluane Nationalpark an und erkunden den Kluane Nationalpark. Von Kluane reisen Sie entweder zurück nach Whitehorse oder weiter in den Süden – und wieder in die USA – nach Haines. Von dort nehmen Sie die Fähre nach Skagway und machen einen Ausflug mit einer White Pass & Yukon Railway von Skagway nach Fraser. Am Ende der Reise kommen Sie zurück nach Whitehorse.

Alaska

Die internationalen Flüge gehen nach Anchorage, der größten Stadt Alaskas. Hier beginnen Sie mit unserem Baustein Willkommen in Anchorage, Alaska Ihre individuellen Alaska Reise. Sie können von Anchorage aus nach Süden oder nach Norden reisen. Im Norden schließt unser Baustein Gletschererkundung mit dem Helikopter bei Knik River an, wo Sie die erste typische Alaska Erfahrung bei einer Gletscherlandung machen können. Danach steht einer der Höhepunkte jeder Alaska Reise auf dem Programm: das Naturerlebnis Denali Nationalpark. Entscheiden Sie selbst, ob Sie lieber am Eingang übernachten, oder gerne mitten im Park in einer Lodge schlafen möchten. Bei gutem Wetter ist der Anblick des Mt. McKinley einfach atemberaubend. Vom Denali fahren Sie weiter in den Norden nach Fairbanks – die „Golden Heart City“ am Chena River. Wenn Sie möchten können Sie mit einem Tagesausflug den Polarkreis erreichen. Dies wird der nördlichste Punkt Ihrer Reise sein.
Von Fairbanks aus reisen Sie zurück in den Süden und haben in Tok die Möglichkeit zu unseren Bausteinen im Yukon zu reisen. Wenn Sie in Alaska bleiben, dann können Sie unseren Baustein Zur Kennicott Kupfermine im Wrangell St. Elias Nationalpark im Wrangell-St. Elias anschließen. Danach geht es an die Küste. Bei unserem Baustein Valdez am Prince William Sound kommen Sie bei einer Bootstour ab Valdez dem Columbia Gletscher ganz nah und sehen mit etwas Glück auch einige Tiere. Mit einer Fähre des Alaska Marine Highway überqueren Sie den Prince William Sound und gelangen nach Whittier. Nach einer weiteren kurzen Autofahrt auf der Kenai Halbinsel gelangen Sie zu unserem Baustein Kenai Fjords Nationalpark – Majestätische Fjorde nahe Seward. Auch hier steht eine Bootstour auf dem Programm. Als letzten Baustein können Sie Von Homer zu den Bären des Katmai Nationalparks anschließen. Dieser Baustein hat als Ausgangspunktpunkt den charmanten Ort Homer und Sie unternehmen einen Ausflug per Flugzeug zum Bärenbeobachten. Am Ende der Reise fahren Sie zurück nach Anchorage.

ON THE ROAD

Tipps fürs Autofahren

Ein nationaler Führerschein ist ausreichend, ein internationaler aber empfohlen und vorteilhafter, da er in Englisch ausgestellt ist. Die deutsche Führerscheinklasse B (3) bzw. B in Österreich und B/C in der Schweiz erlaubt das Führen eines Wohnmobiles.
In Kanada (Yukon) sind die Entfernungs- und Geschwindigkeitsangaben in Kilometern angegeben, in den USA (Alaska) in Meilen, wobei eine Meile 1,6 km entspricht. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf Fernstraßen und Highways beträgt 100 km/h bzw. 55 mph (90 km/h) in Alaska.

Innerhalb geschlossener Ortschaften liegt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit bei 50 km/h bzw. bei 25-30 mph (40-48 km/h). In beiden Ländern wird auf der rechten Straßenseite gefahren.

Tankstellen gibt es entlang der Fernstraßen in den Ortschaften. Trotzdem sollten Sie die Tankuhr immer im Auge behalten und jede Möglichkeit zum Tanken nutzen, da man nicht sicher weiß, wie weit es zur nächsten Tankstelle ist. Es könnte Stunden dauern, bis ein Truck vorbeikommt und Sie ein Stück mitnehmen kann.

Straßenverkehr & Verkehrsregeln

Die Ampeln befinden sich, ganz anders als bei uns in Europa, meistens hinter der Kreuzung. Warten müssen Sie natürlich vor der Kreuzung an der Stopplinie.
An Kreuzungen haben oftmals alle einmündenden Straßen ein Stoppschild. Nach dem vorgeschriebenen Halt wird die Kreuzung in der Reihenfolge der Ankunft der Autos überquert.

Für Alaska ist es wichtig zu wissen, dass Fußgänger unbedingte Vorfahrt haben. Vor allem auf Schulbusse sollten Sie achten, diese dürfen nicht passiert werden wenn Warnblinklichter eingeschaltet sind – auch nicht in der Gegenrichtung. Es gilt wie überall in den USA „dont’t drink and drive“ – absolutes Alkoholverbot am Steuer!

Wenn Sie in Kanada auf eine grün blinkende Ampel treffen, hat der Gegenverkehr bereits Rot und Sie können ungehindert nach links abbiegen. Sie werden sich sicher schnell daran gewöhnen, dass an einer roten Ampel das Rechtsabbiegen erlaubt ist – sofern Ihr Fahrzeug einmal vollständig zum Halten gekommen ist, niemand behindert wird und nichts anderes angegeben ist. Es gilt in allen westakanadischen Provinzen eine Promillgrenze von 0,8 (Ausnahme British Columbia: 0,5 Promill).

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Mietwagen oder Transport Seite.

Unsere lokalen Partner

In Kanada arbeiten wir als Kanada Spezialist eng mit zwei lokalen Partner zusammen. In den Reiseunterlagen, die Sie von uns erhalten, stehen auch die Kontaktadresse und Telefonnummern des lokalen Partners. Es gibt auch eine Notrufnummer, die rund um die Uhr erreichbar ist, sodass Sie sich vor Ort immer an jemanden wenden können. Wenn Sie Probleme oder Fragen zu Ihrem Mietwagen haben, können Sie eine spezielle Telefonnummer anrufen, die rund um die Uhr erreichbar ist. Diese Nummer seht in den Unterlagen, die Sie vor der Abreise von uns erhalten.